Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von LisasMama am 31.10.2009, 18:30 Uhr

die verurteilung der leute tut so weh

Liebe Iris,

"es tut mir so weh. ich weiß, dass ich mir keine gedanken machen sollte, was leute sagen. aber dies verurteilung, diese respektlosigkeit. das tut einfach weh. und am ärgsten ist, dass keienr was weiß aber alle reden."

Damit hast Du so Recht. Ganz genauso habe ich damals empfunden. Wir wohnen hier in einer Kleinstadt, ja eigentlich schon eher Dorf. Als ich damals meine Töchter durch eine Frühgeburt in der 22. SSW verlor, haben auch alle getuschelt und spekuliert. Anstatt mich selbst einfach mal anzusprechen, wurden wir ignoriert oder mit dummen Sprüchen torpediert: "Wer weiß, was du falsch gemacht hast, daß dies passiert ist. Man weiß ja nie, vielleicht hättet ihr doch lieber nicht umziehen sollen (wir wohnten damals in einer 2-Zimmer-Wohnung mit Ofenheizung und sind in eine sanierte 3-Zimmerwohnung gezogen - ich durfte nicht mehr als im Sessel sitzen bzw. auf dem Bett liegen und Anweisungen geben) - Wer weiß, wieso das passiert ist ... ihr seid noch so jung ... könnt doch weitere Kinder haben ... sie (meine Töchter) waren bestimmt ganz krank (waren sie definitiv nicht laut Autopsiebericht) ..." Es ist eine harte schwere Zeit gewesen und ich habe teilweise noch heute Wut darüber im Bauch, wie dreist manche Leute gehandelt haben. Am schlimmsten waren aber die, die einfach so getan haben, als wäre nie was passiert, als wäre ich nie schwanger gewesen.
Oft hörte ich auch, daß meine Töchter doch noch gar nicht richtig gelebt haben ... das waren doch noch keine richtigen Kinder in der SSW. Weißt Du, was ich dann getan hab? Ich hab mir das 2 Wochen angehört, dann hab ich bei solchen Sätzen einfach wortlos zwei Fotos meiner Töchter aus der Tasche geholt und hab sie gezeigt und dann dazu gesagt: "Sind DAS keine echten Kinder?" Das hat die Leute dann geschockt, aber ich hatte meine Ruhe.

Auch wenn manche Leute es vielleicht wirklich nicht böse gemeint haben und es auch bei Dir sicher nicht wirklich böse meinen, man kann doch bitte auch Respekt erwarten, kann Mitgefühl erhoffen und erwartet doch definitiv keine Vorwürfe. Ihr habt Euch für den für EUCH richtigen Weg entschieden, Ihr hattet ein paar wunderschöne und zugleich traurige Tage mit Eurem Sohn, diese Stunden kann Euch niemand nehmen. Menschen, die selbst nie ein Kind verloren haben, KÖNNEN es Euch in keinster Weise nachempfinden und genau aus dem Grund werden sie sicher auch immer nur das Falsche sagen. Die ältere Frau am Grab meinte sehr wahrscheinlich, daß Ihr doch gewußt habt, daß er keine Chance hatte und daß Ihr weniger trauern würdet, wenn Ihr die Schwangerschaft gleich nach der Diagnose abgebrochen hättet. Sie hat keine Ahnung davon, daß es Euch auch da das Herz gebrochen hätte und daß Ihr genau dieselbe Trauer empfunden hättet, die Ihr jetzt empfindet. Denn es ist die Trauer um Euer Kind ... egal, wie früh oder spät ein Baby ein Engel wird ... es ist und bleibt EUER Kind. Und DAS kann die ältere Frau nicht nachfühlen ... sie teilt diese Erfahrung einfach nicht.

Ich wünsche Euch viel Kraft und Zuversicht ...

Mitfühlende Grüße
Jacqueline mit 4 Englein im Sternenkindertraumland und 2 Wundern fest an der Hand

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.