Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von PhiSa  am 19.06.2011, 21:36 Uhr

ChristinePatrickNico

Hallo!

Sage mal, bist du bei Facebook?

Wenn ja, schau mal hier:
http://www.facebook.com/#!/pages/Sternenkinderhimmelcom/158527540848770

da ist auch das Lied, was du gesucht hast.

LG und schönen Abend
Manja

 
3 Antworten:

Re: ChristinePatrickNico

Antwort von ChristinePatrickNico am 20.06.2011, 20:18 Uhr

Hallo Manja,

nein bis jetzt noch nicht.Danke dir,dass du da gleich an mich gedacht hast.Kann mich ja dort auch anmelden,sobald meine beiden Mäuse im Bett sind.
Das Lied gibt mir unwahrscheinlich viel Kraft,meine Celina los lassen zu können.Mein Großer "freut" sich,dass ich an ihrem Grab nicht mehr weinend zusammen breche.
Patrick(mein Großer) und ich fahren einmal pro Woche zu ihr.Vor 2 Wochen stand sogar ein frischer neuer Strauss.Da dachte ich,oh schön,es gibt also doch noch Sterneneltern,die ihr Sternchen auch dort gedenken.Letzte Woche waren wir wieder in unserem Lieblingsblumenladen.Die Verkäuferin erinnerte sich gleich an uns und erzählte,dass sie an dem Grab stand und "ihr" Schmetterlingsblumentopf,welchen ich bei ihr erkannte.Sie selbst hat dieses Schicksal nicht erleben müssen.Und findet es gut,dass es solche Gräber gibt,wo wir hin gehen können.Nun denke ich,dass evtl.sie diejenige war,mit dem neuen Strauss.Wäre zumindest eine sehr nette Geste wie ich finde.Denn letztens war alles verwelkt und selbst von den Friedhofsgärtnern wurde nichts weg gemacht.Naja,immerhin bleiben nun unsere Engel stehen.
Danke nochmal und ganz liebe Grüsse.

Christine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ChristinePatrickNico

Antwort von PhiSa am 21.06.2011, 10:39 Uhr

Hallo Christine,

Phillip hat ja eine eigenen Grabstelle. Er ist nicht auf einem Kindergrab beerdigt, sondern im Familiengrab (4erPlatz).
Von daher hab ich ein wenig "Narrenfreiheit".
Leider hat bisher noch niemand ein Blumenstrauß auf sein Grab gestellt. Die Schwiegerfamilie nicht... Obwohl der Schwiegerpapa regelmäßig dort ist (seine Frau ist ja auch dort beerdigt). Naja... Und meine Familie wohnt nicht hier, dass sie Phillip besuchen können. Das müßten sie machen, wenn sie uns besuchen kommen. Aber selbst dann... machen sie es nicht freiwillig und zu fragen, ob sie dorthin wollen (sie wissen, wie sie zum Friedhof kommen!), mach ich auch nicht mehr.
Meine Mama sagte noch, sie würde zb. zum Grabstein dazulegen.... Wir haben ihn Okt. 10 bekommen... Aber mehr als das gesagt, kam auch nicht. Nicht, das wir jetzt darauf angewiesen wären, wir haben den Preis ja in unserem finanz. Rahmen gehalten. Und auch mit dem Steinmetz vorher besprochen, wie wir den zahlen usw., aber dann soll meine Mama nicht sagen, sie legt was dazu, nur damit sie was sagt.

Jetzt so mit der Zeit würde ich es auch schön finden, wenn jemand mit einer Blume oder einem kleinen Blumenstrauß zeigt, dass man an Phillip denkt.

Zum 1. Geburtstag hatte meine Schwester noch einen ganz ganz tollen weißen Blumenstrauß mit Fleurop schicken lassen. Das fand ich so nett...

Tja :-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ChristinePatrickNico

Antwort von ChristinePatrickNico am 21.06.2011, 20:20 Uhr

Hallo,
genau wie bei mir.Selbst dem Papa ist es kein Bedürfnis über sie zu sprechen,geschweige zu ihr zu gehen.Selbst wenn er in dieser Stadt einen Termin hat,führt es ihm nicht zu ihr.
Seine Familie wie auch meine verlieren keinen Gedanken mehr an sie.Dein Phillip war vollkommen und auf der Welt.Vielleicht hättest du in deiner Mutters Augen sie nochmal drauf ansprechen sollen.Aber dies hätte ich auch nicht getan.Auch wenn es nicht dasselbe ist,meine Ex-Schwiegermutter meinte auch bei der Taufe meines 2.Sohnes,sie hätte auch was dazu gelegt,wenn man was gesagt hätte.Feiern konnten die mit,sah sogar meine Mutter zur Chefin gehen um alles zu begleichen,aber denke nicht,dass sie hinter her ging geschweige ihr im Anschluß nen Schein zu steckte.
War auch nur gelaber,wie sonst auch.
Aber wie gesagt dies nur nebenbei erwähnt.
Das dein Schwiegerpapa nichtmals eine Blume für sein Enkel übrig hat,finde ich allerdings auch ziemlich arm.Nur weil Phillip nicht real "lebt",gibt es ihn dennoch.Mich würde dies sehr belasten und ich könnte glaube ich aufgrund dessen keine herzliche Art und Weise denen gegenüber treten.
Mit meiner jetzigen Schwiegermutter ist auch nichts mehr so wie es mal war.Ich schickte meinen Großen(Patrick) runter um sie zu fragen,ob sie auf ihre Enkeltochter aufpassen würde,weil mein Chef in Scheidung lebt und die das Haus verkaufen wollen und mir angeboten hat Möbel etc. aus zu suchen.Da der Anruf ziemlich überraschend war und ich mich um die Kleinen kümmern mußte,konnte ich dies nicht selbst tun.Ihm sagte sie,dass sie es macht.Als Nina fertig war,brachte ich sie runter.Darauf sagte sie mehrmals zu Nina: Ja,ja das sind sie,groß Kinder in die Welt setzen und dann abschieben.Hätte sie dies nur einmal von sich gesagt,hätte ich nichts drauf gegeben,aber weil es hinter einander weg war,nahm ich sie mir wieder und ging.Sie kam noch hinterher und meinte,es wäre doch nicht so gemeint,aber diesen Spruch hat sie nicht ohne Folgen gesagt.Mein Chef holte mich ab und somit nahm ich alle 3 Kids mit.Nico ist deren Patenkind und weil sie Anwältin und ziemlich eingespannt ist,wollte ich ihn sowieso mit nehmen.
Mich hat die Äusserung deshalb so getroffen,weil ich alles andere bin,als eine Mutter die ihre Kinder dauernd "abschiebt",geschweige zu Partys etc.geht!!!
Da seine Eltern unter uns wohnen,haben wir sie immer gefragt,ob sie was benötigen,wenn wir einkaufen fahren wollten.Meist stand sie bereits sogar im Türrahmen,wenn sie mit bekam,wenn wir die Treppe runter kamen.Sie war es doch,die uns immer stoppte und meinte,was Nico und später dann auch Nina beim Einkauf mit sollten.Sie sollten bei ihr solange bleiben.
Leider nahmen wir dies meist an,weil wir nicht mobil sind und somit mit dem Rad fuhren.
Seitdem frage ich nicht mehr und lasse auch keins meiner Kinder mehr bei ihr.
Weißt du,wenn ich immer irgendwo hingehen würde um Party zu machen,dann könnte ich solche Äusserung nachvollziehen,aber dem ist absolut nicht so.
Seid meiner 1.SS war ich nicht mehr weg,es sei denn es betraf meine Familie,wie halt in diesem Fall.
Sorry dafür,wollte dich damit nicht voll quatschen.Aber ich wollte dir eigentlich damit sagen,dass mich dies zusätzlich "gewurmt" hat.Für ihre verstorbene Enkelin keinen Gedanken verschwenden oder drum bitten,in ihrem "Namen",für Celina auch ne Blume zu kaufen und dann ist es noch zuviel verlangt,aufs eigene Enkelkind für ne Stunde die Betreuung zu übernehmen?
Ach ja,mein Freund gewann vor wenigen Tagen 5000,-Euro.Was macht er?Bucht für 500 Euro für sich alleine einen Angelurlaub!Den Rest läßt er auf dem Sparbuch!Obwohl wir dies ganz gut für die Badrenovierung oder für einen neuen Fußbodenbelag im WZ nützen könnten.
Als ich 1000,-Euro von dem Klinikaufenthaltes meines Sohnes(Fahrkosten wurden von denen zurück erstattet) überwiesen bekam,war es für mich eine Selbstverständlichkeit,den Wunsch meiner Jungs zu erfüllen und einen Spielturm mit Rutsche etc.zu kaufen und alles andere was nötig war.
Ich dachte wir wären eine Familie und dann sowas.Nicht nur,dass er Celina keines Wortes mehr erwähnt und nun kommen wir auch nicht mehr vor?Aber groß Zärtlichkeiten austauschen wollen!Tut mir leid,aber ohne mich.
Ich bespreche nur noch das Nötigste mit ihm,ansonsten widme ich mich nur den Kindern oder sitze am PC und halte mich hier im Forum auf.
Hab noch einen schönen Abend.
Liebe Grüsse Christine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.