Dr. med. Klaus Bühler

Nach Pillenabsetzung ständig Zysten

Antwort von Dr. med. Klaus Bühler

Frage:

Hallo und guten Morgen Herr Dr. med. Bühler,

ich habe Ende Juni die Pille (Pilleneinnahme 1 1/2 Jahre/Jasminelle) abgesetzt, da mein Partner und ich uns ein Baby wünschen. Seit dem habe ich ständig mit Zysten zu kämpfen, die auch unangenehm ziehen (immer der re. Eierstock). Dadurch bedingt habe ich auch heftige Periodenblutungen, bzw. die derzeitige Blutung hält mittlerweile schon 10 Tage an und ein Ende ist irgendwie nicht abzusehen. Hinzu kommen immer noch das rechtsseitige Ziehen und druckempfindliche Brüste, d. h. sie tun weh.

Was kann ich machen. Ich denke, ich werde mal wieder beim FA vorsprechen müssen?!

Und noch etwas: Kann man trotz Zyste schwanger werden?!

Viele Grüße
Janka75

von janka75 am 14.09.2009, 10:19 Uhr

 

Antwort auf:

Nach Pillenabsetzung ständig Zysten

Hallo Janka,
ja, auch mit "Zysten" kann eine SS eintreten.
Wenn aber auch die Zyklen nicht regelmäßig ablaufen, die Blutung oder auch GV mit starken Schmerzen verbunden sind, ist ein Gang zum FA sicher kein Fehler.
Alles Gute
Ihr
KB

von Dr. med. Klaus Bühler am 19.09.2009

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.