Dr. med. Friedrich Gagsteiger

39 und Angst vor Wechseljahren

Antwort von Dr. med. Friedrich Gagsteiger

Frage:

Lieber Herr Dr. Gagsteiger,

kurz zu mir: ich werde im Juli 40, habe zwei Kinder (12 und 16), kein Übergewicht, keine IR. Aufgrund eines AMH von 7 vor 1,5 Jahren wird bei mir PCO vermutet. Seit einiger Zeit nehme ich Metformin (500-0-500). Meine Zyklen waren immer regelmäßig, der ES (wenn stattgefunden) recht spät (18-20 Tag). Seit November Bilderbuchzyklus, ES ungefähr am Tag 14/15. Ich nutze einen zykluscomputer, der mir recht stimmig den Östrogen und LH-Anstieg anzeigt.
Allerdings passt bei uns das Timing oft nicht, so dass ich da recht ruhig bin, ich kann eben nicht jeden Zyklus nutzen.

Im November wurde ich schwanger, allerdings ging es in der 6. SSW ab.

Ich ging hoffnungsvoll in diesen Zyklus. Nun bin ich an ZT 13 und der Computer zeigt noch nicht mal den Östrogenanstieg.

Kann es immer mal sein, dass ein Zyklus aus dem Ruder läuft? Ich habe jetzt wirklich Angst, schon in die Wechseljahre zu gleiten.

von Yvonnsche81 am 08.04.2021, 10:09 Uhr

 

Antwort auf:

39 und Angst vor Wechseljahren

Hallo,

leider nimmt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, mit den Jahren schnell ab.
Eventuell kann sie aber mit Medikamenten gesteigert werden. Sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt über Ihren Kinderwunsch! Lassen Sie sich gründlich untersuchen und verlieren Sie keine Zeit.

von Dr. med. Friedrich Gagsteiger am 12.04.2021

Antwort auf:

39 und Angst vor Wechseljahren

Ich bin zwar nicht der Arzt. Kann dir nur den Rat geben ein Zyklusmonitoring machen zulassen und den amh wert bestimmen zu lassen

Alles Gute

VG

von Catsara am 09.04.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag 6 Uhr bis Freitag 16 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.