Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Apfelstrudel86 am 15.02.2022, 21:37 Uhr

Trotz 4AA Blastocysten nicht schwanger, wer noch?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, weil ich alleine mit den Gedanken nicht mehr klarkommen kann und brauche die Gesellschaft anderer Frauen, die durch ähnliche Erfahrungen gehen und hoffe dass die eine oder andere unter euch mir mit ihrer eigenen Erfahrung Hoffnung geben kann.

Kurz zu mir, bin 35 Jahre alt. April 2021 wurde bei mir Endometriose 2.Grades diagnostiziert und die Hürden wurden entfernt. Eileiter und Co. waren unbetroffen, alles durchgängig. Direkt danach wurde ich schwanger aber hatte in der 9. Ssw FG ohne AS. Danach nochmals im September, also 2 Monate nach der FG aber es war nur eine biochemische Schwangerschaft. Daraufhin sind wir zur KiWu gegangen und dort kams raus, dass ich Thrombose habe. Seitdem nehme ich täglich 1x ASS100 ein, bei einer Schwangerschaft heißt es Heparin zu spritzen.

Alles weitere, AMH über 3, keine Chromosomenströrung keine uNK Problem, problemloses Spermiogram usw. Quasi unauffällig.

Mein Mann und ich wollten trotzdem IVF probieren und im November und Februar wurden mir jeweils 1 4AA Blastos transferiert. Leider bei den beiden Malen war der BT negativ bzw. der Hcg wert war zu niedrig.

Jetzt sind wir sehr verzweifelt und verstehen es nur noch kaum warum es bloß nicht klappt. Unser Arzt sagt es gibt keine weiteren Tests zu machen und dass wir nur weiterversuchen sollten. Leicht gesagt als getan :/ Weil jeden Monat fühlen wir uns mehr und mehr depri und wissen nicht mehr wie man es durchziehen kann. Habe hier gelesen, dass manche Paare es über mehreren Jahren probieren aber ich weiß es nicht ob ich
meinen Körper u d meine Psyche damit belasten soll/will? Es sind ja Hormone und Medikamente von daher das Ganze beunruhigt mich.

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gehabt und hat am Ende ein schlagendes Herzchen im US gesehen?

Herzlichen Dank für eure Antworten im Voraus :) und bitte entschuldigt meinen langen Text.

 
2 Antworten:

Re: Trotz 4AA Blastocysten nicht schwanger, wer noch?

Antwort von Schmetterfink am 16.02.2022, 11:27 Uhr

Ich habe eine Freundin, die nach zehn erfolglosen IVF/Kryos spontan schwanger geworden ist es gibt nichts, was es nicht gibt.

Euer Arzt hat recht. Ihr habt nicht nur Untersuchungen gemacht, ihr habt sogar Stellschrauben gefunden, an denen ihr drehen könnt. Nun bleibt euch außer "versuchen" tatsächlich nicht mehr viel über. Welchen Weg ihr da geht und wie lange ihr das tun möchtet, ist natürlich völlig euch überlassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trotz 4AA Blastocysten nicht schwanger, wer noch?

Antwort von Apfelstrudel86 am 16.02.2022, 13:35 Uhr

Vielen, lieben Dank für deine Antwort Tatsächlich habe ich oft solche Geschichten gehört. Deswegen stellen wir uns die Frage ob wir lieber IVF weglassen und es einfach wie sonst natürlich probieren sollen.

Gefühlt wurde bei mir seit knapp einem Jahr fast jeden Monat mindestens einmal herumgedoktort und vielleicht wäre es besser meinen Körper ein paar Monate in Ruhe zu lassen. Dennoch werde ich ja auch nicht jünger und die Uhr tickt etwas schneller ab 35,oder so hab ichs gehört.

Ist auch ziemlich frustrierend jeden Monat eine Entscheidung treffen zu müssen ob neuer Zyklus, Kryo, Natürlich oder eine komplette Pause der richtige Weg wäre

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.