Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Minzy0128 am 27.06.2022, 16:47 Uhr

Fieber vor Fehlgeburt - Kennt das jemand?

Hallo an alle Betroffenen. Ich war kurz schwanger, zum ersten Mal, mit 39.
Und aufgrund meines Alters entsprechend und diverser Vorerkrankungen, war ich diesbezüglich sehr ängstlich, ob ich die Schwangerschaft halten könnte. In der 5. Woche hatte ich bereits gedacht, ich hätte eine MA, da ich kaum etwas gespürt hatte, dass ich überhaupt schwanger bin (hatte diesbezüglich auch einen Beitrag verfasst). Glücklicherweise war dem nicht so. Doch leider konnte ich das Baby nicht halten, es ist leider doch ein Sternchen geworden . Ich habe es am 11.06. in der 15. Woche per Spontanabort verloren. Jetzt hatte ich am Abend und in der Nacht zuvor ganz plötzlich hohes Fieber und Schüttelfrost bekommen. Kennt das auch noch jemand so ? Ich war natürlich im Krankenhaus gewesen und ein paar Tage zuvor hatte die blutjunge Gyn gesagt, es sei alles in Ordnung (ich war wegen erneuter Blutungen dort gewesen, am Mittwoch und Freitag zuvor, am 10. und am 08. Juni). Als ich dann bezüglich Geweberesten ausgeschabt werden sollte, stellte man dann auch noch eine Blasenentzündung mit Entzündungswerten von über 200 fest. Ob das vorherige Fieber vielleicht daher kam? Ansonsten spürte ich die Blasenentzündung nicht, keine Schmerzen oder Blut im Urin. Deshalb stelle ich mir die Frage, ob nicht noch etwas anderes dahinter gesteckt haben könnte und mir im Krankenhaus vielleicht etwas verschwiegen wurde, aus Angst vor Konsequenzen ?
Bzgl. einer septischen FG hatte ich auch gefragt, aber da hätte ich wohl noch höheres Fieber haben müssen (hatte bis etwa 39) und es hätte mir noch schlimmer gehen müssen.
Wie dem auch sei, ich habe noch immer ein merkwürdiges Gefühl, dass die Ärztin irgendwie was vorab nicht entdeckt hat..
Wie auch immer. Ich freue mich über andere Erfahrungen oder vielleicht auch gleiche Erfahrungen, bzw. ähnliche, die so ähnlich waren..
Wer zudem Lust hat, sich auch außerhalb dieses Forums darüber auszutauschen, kann mich gern privat anschreiben und seine Nummer hinterlassen. Danke schon mal im Voraus dafür und liebe Grüße, Nancy.

 
4 Antworten:

Re: Fieber vor Fehlgeburt - Kennt das jemand?

Antwort von blueberry123 am 27.06.2022, 18:59 Uhr

Hey
Also ich hatte am 18.05. Eine Ausschabung.
Blutungen begannen bei mir am 04.05., danach war ich einige Male zur Kontrolle immer war alles ok. Dann am 08.05. Hatte ich Fieber weiß aber gerade nicht wie hoch, auf jeden Fall über 38. Habe dann eine paracetamol genommen und am nächsten Tag war es weg. Komischerweise ist laut FA genau ab dem Tag der Embryo nicht mehr gewachsen…
Ich weiß nicht ob es da einen Zusammenhang gibt oder geben kann, habe aber auch schon drüber nach gedacht..
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fieber vor Fehlgeburt - Kennt das jemand?

Antwort von Julieju am 27.06.2022, 21:15 Uhr

Hallo. Das tut mir sehr leid für dich.
Ich hatte im März einen septischen Abort in der 12. Ssw.
War am Freitag zuvor bei meiner Gyn (aber Vertretung war da) alles war gut. Am Samstag Abend bekam ich starke Blutungen. War im Krankenhaus u mir wurde freigestellt ob ich bleibe. Sie sagten außer Bettruhe würden sie nichts machen. Also ging ich.
Am nächsten Tag ging es mir sehr schlecht. Bin wieder ins KH u geblieben. An dem Tag hab ich hohes Fieber (39.2 ° trotz Fiebersenkender Infusionen) bekommen u Schüttelfrost. Baby ging es gut.
Am nächsten Tag (Montag) hab ich in der Früh Wehen bekommen und das Baby kam raus. 2 Tage später wurde ich noch ausgeschabt.

Sehr ähnlich wie bei dir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fieber vor Fehlgeburt - Kennt das jemand?

Antwort von Anni1500 am 27.06.2022, 23:51 Uhr

Das tut mir sehr leid für euch man sagt ja, dass Infektionen leider Fehlgeburten auslösen können. Zu einer Infektion gehört oft Fieber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fieber vor Fehlgeburt - Kennt das jemand?

Antwort von Julieju am 28.06.2022, 6:31 Uhr

Das Schlimme ist, ich war in dieser Schwangerschaft in der 7., 8., 9., u bei 10+6 bei der Gyn. Es war immer alles gut. Bis auf Blutungen, aber nicht extrem u ab der 9. Ssw war nichts mehr.
Ich hab um einen Abstrich gebeten, weil ich das Gefühl hatte, es stimmt was nicht.
Der erste wurde dann bei 10+6 gemacht. Als das Ergebnis kam, war es schon zu spät.

Man sagt auch ... dass die beste Infektions-Prophylaxe die regelmäßigen Kontrollen beim Facharzt sind. Aber das bringt, wie man sieht auch nichts.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.