Forum Kinderwunsch Forum Erster Kinderwunsch

Forum Bitte noch ein Baby Forum Bitte noch ein Baby
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Kinderwunschbehandlung Kinderwunschbehandlung
Geschrieben von lena1986 am 25.09.2017, 19:41 Uhr zurück

Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Hallo Mädels!

Ich habe gerade angefangen zu spritzen. Und jetzt sagt mir mein Mann, dass er nächste Woche an zwei Tagen schwer von der Arbeit wegkommen wird. Männer!!!

Naja momentan ist Punktion auf einen Tag geplant, wo er keine Probleme hätte.
Aber Sorgen mache ich mir jetzt trotzdem. Seine Probe kann er trotzdem abgeben, aber nicht so lange dableiben.

Könnt ihr mir sagen, wie lange das ganze dauert. Also die Punktion... und wie viel Zeit man einberechnen sollte.

Danke mlg

Kinderwunsch-Infos

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*22 Antworten:

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Romi24 am 25.09.2017, 19:45 Uhr

Hallo. Die punktion an sich dauert nicht lange. Bei mir war es eine Viertel Stunde.
Du weißt ja aber nicht ob du lange warten musst weil z.b viele vor dir dran sind
Noch dazu verlangt meine Klinik dass ich den ganzen Tag an dem die puntkion ist nicht alleine bin, zwecks der Narkose usw. Man soll auch nicht selbst Auto fahren und immer jemanden bei sich haben.
Wünsche dir viel Glück.

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Blume2007 am 25.09.2017, 19:55 Uhr

So können nur Männer sein

Das wichtigste ist das sie die Probe bekommen wenn Du die Eizellen entnommen bekommst. Jemand sollte aber bei Dir sein da Du eine Narkose bekommst und irgendwie heim kommen musst

Meiner hat auch erst angefangen mir zu erzählen wann er Zeit hat, da es als Direktor nicht so einfach ist

Mittlerweile hat er verstanden das manche Dinge über der Arbeit stehen... was sollen wir denn da sagen??

Aber ruf noch mal in der Klinik an und bespreche das mit denen der Eisprung wird ja 36 Stunden vorher ausgelöst so hat dein Mann 1 1/2 Tage Zeit sich darauf einzustellen.

Liebe Grüße und alle Daumen sind gedrückt

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Schnu304 am 25.09.2017, 21:08 Uhr

Hallöchen,

Das wird sicher ein wenig abweichen, von Klinik zu Klinik aber ähnlich wird's sein...
Wir mussten beide 8 Uhr da sein, dann erstmal Papierkram, Rechnung bezahlen usw. Irgendwann wirst du dann in den Vorbereitungs/- Ruheraum geholt und dein Mann zum "abgeben".
Dann Punktion, welche ca 10 Minuten dauert. Ich hatte die unter Narkose, das wird in unserer Klinik so gemacht (oder in allen?), somit liegt man anschließend noch ca 2 Stunden im Aufwachraum... Anschließend untersucht dich eine Schwester und wenn dein Puls und Wohlbefinden in Ordnung sind und du normal auf Toilette konntest darfst du von deinem Mann geholt werden.
Das war bei mir 13 Uhr, da viele vorher dran waren...

Ganz viel Erfolg wünsche ich dir

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Bärchen87 am 27.09.2017, 9:25 Uhr

Also normal ist es ein Zeitraum von 3 Tagen wo die Punktion sein könnte und das entscheidet sich wie die Stimulation läuft aber wie oben schon geschrieben weißt du es ja zwei Tage vorher und dann kann man planen. Wenn dein Mann an dem Tag nur die Probe abgeben kann müsstet ihr einfach wen mit einweihen (Mama, Freundin) die dann bei dir bleibt und dich fährt. Weil 1. darfst du kein Auto fahren aber ich hatte z.B. Immer Schmerzen nach Punktion ich hätte auch kein Auto fahren können.
In meiner ersten Klinik war es so da war ich um 10 Uhr schon wieder raus. Bei der 2. jetzt lag ich noch bis 14 Uhr. Du siehst das ist recht unterschiedlich von Klinik zu Klinik aber sonst frag da doch einfach nach!
Alles Gute!

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Nicole_Meyer am 27.09.2017, 20:22 Uhr

Was das "Alleinsein" angeht: das musst Du unterschreiben, es kontrolliert Dich aber keiner zu Hause....

Ich habe round about 10 PUs gehabt und bin, weil es nicht anders machbar war, auch schon selbst gehfahren. Musste etwas schwindeln, um rauszukommen, aber gut. Taxi geht auch. Du bist für Dich selbst verantwortlich.

Die PU ist eine Kurznarkose und ist schnell vorbei und ich war auch immer nach 10 Minuten wieder wach und angezogen....

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von itx am 28.09.2017, 21:42 Uhr

Bei mir wurde PU nie mit Narkose durchgeführt (bei uns in der Praxis kann man wählen, was man will). Nur mit einem Ruhigstellungsmittel, das sich etwas anfühlt wie beschwipst sein und wo man danach alles vergessen hat - obwohl man die ganze Zeit über bei vollem Bewusstsein ist. Man liegt auf einem normalen Gyn-Stuhl und macht sich wie bei jeder Gyn-Untersuchung auch nur unten frei. Danach wird man auf ein Bett gerollt und muss 2 Stunden liegenbleiben. Das erste Mal war total easy, danach etwas Ziehen im Unterleib wie Mens-Beschwerden, war aber schon wieder voll funktionsfähig. Beim letzten Mal wurde noch eine Endo-Zyste mit punktiert, das war schon unangenehm, da sie sehr groß war und ich konnte mich auch danach (zum Erstaunen der Ärzte) noch an die schmerzhafte Punktion erinnern. Ich würde es immer wieder ohne Narkose machen, so fallen auch die Nebenwirkungen der Narkose weg. Und es ist absolut nicht schlimm! Ich drücke Dir die Daumen! Liebe Grüße

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von lena1986 am 29.09.2017, 23:06 Uhr

Danke für eure Antworten!
Hab noch mal nachgefragt und ich bekomme nur etwas zum schlafen und keine richtige Narkose!

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von yamster am 16.10.2017, 0:27 Uhr

Das kommt wirklich zunächst erstmal auf deine Klinik und deinen Arzt drauf an. Als zweites auf dich und deinen Körper (Zyklusbeginn, wie lange etc.) Jeder händelt das anders. Ich hatte bisher 3 ICSI Behandlungen und die letzte in einer anderen Klinik wie zuvor die Versuche. Beim ersten Versuch habe ich mit Synarella (einem Nasenspray) im Vorzyklus mit der Downregulierung gestartet, beim zweiten Versuch sogar 1 Monat vorher erst noch einen Pillenzyklus gehabt. Jetzt beim dritten habe ich nur mit Estrifam gestartet, das ist so wie du beschrieben hast mit diesem künstliche Wechseljahre versetzen. Zudem kommt noch dazu wie schnell die KK bzw. der Papierkram vorher geregelt werden kann. Bei unserem dritten Versuch hatten wir zuvor die KK gewechselt. Diese hatte nun auch zu 100% übernommen. Du wirst dann sicher erstmal einiges der Medikamente im Voraus zahlen (ca. 600-700 eur) reichst dann die Rechnungen bei der Kasse ein und die überweisen es dir zurück. So war es bei uns. Allerdings wenn es nach dem Versuch dazu kommt, das etwas Kryokonserviert wird, das ist keine Kassenleistung sondern diese Kosten müsst ihr selber tragen. Trotzdem hoffe ich für dich dass du schnell starten kannst und dass alles gut geht! Viel Erfolg

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von babulex am 27.10.2017, 21:36 Uhr

Also, bei uns lief das so ab: in der Kiwu-Klinik wurden wir in eine separate Kabine mit Ruhestuhl gebeten, dort musste ich mich komplett entkleiden und ein langes Shirt von der Klinik anziehen und durfte auf dem Ruhestuhl sitzen und mich zudecken. Nachdem der Narkosearzt da war wurde ich mit diesem Stuhl in den Behandlungsraum gefahren, da musste ich dann auf so einen Stuhl sitzen wie man ihn vom FA kennt. Dann wurde der Zugang für die Narkose gelegt und 2 Minuten später war ich schon im Land der Träume ;-) Nach 10 - 15 Minuten bin ich dann wieder in der Kabine im Ruhesessel aufgewacht. Dann musste ich noch was essen und trinken und durfte wieder nach Hause. Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, brauchst gar nicht so aufgeregt sein...LG

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von dominus am 14.11.2017, 18:53 Uhr

Also in meiner Praxis wird es unter Narkose gemacht und es läuft so ab: Bei der IVF werden Eizellen und Spermien außerhalb des Körpers im Reagenzglas zusammengebracht. Dazu müssen die Eizellen aus dem Körper der Frau entnommen werden. Die Eizellentnahme wird auch als Follikelpunktion bezeichnet. Während früher immer durch die Bauchdecke punktiert wurde (Bauchspiegelung), ist die heute übliche Technik durch die Scheide unter Ultraschallsicht. Dazu wird auf einen normalen Schallkopf eine besondere Punktionsvorichtung gesetzt, durch die eine Nadel durch die Scheidenwand in die Eibläschen eingestochen wird. Dabei wird die Flüssigkeit aus den Follikeln abgesaugt. Dies geschieht unter ständiger Kontrolle durch Ultraschall und unter lokaler Betäubung, Beruhigungsspritzen oder einer kurzen Narkose. Die Dauer der Eizellentnahme beträgt nur wenige Minuten. Aus der so gewonnenen Follikelflüssigkeit werden die Eizellen unter dem Mikroskop herausgesucht und in einem speziellen Kulturmedium aufbewahrt. An dem Tag der Punktion muss der Mann erneut Spermien abgeben. Nach entsprechender Aufbereitung werden die Spermien zu den Eizellen gegeben und es kommt im Idealfall zur Befruchtung. Nach der Entwicklung zum Embryo erfolgt Transfer. Mein Doc schreibt auch krank für die Zeit, und es kommt drauf an wie schmerzt empfindlich du bist, einige haben Beschwerden nach der PU und andere nicht, ich hoffe das hilft dir weiter.

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von skyrim am 18.11.2017, 0:18 Uhr

Hallo, die Punktion dauert nicht lang, je nach Anzahl der Follikel ca. 10 bis 20min und bei uns bekommt man nur eine leichte Narkose mit Atemmaske, nach der man dann eigenständig wieder zurück zur Liege gehen kann. Einen Tag nach der Punktion ist man, wenn man keine Überstimulation hat, eigentlich wieder fit. Wenn man eine Überstimulation hat, dauert die Genesung schon mal ein paar Tage länger. Am schlimmsten fand ich bei der ganzen Sache die seelische Belastung, die fand ich aber bei den GVNP Versuchen auch nur geringfügig weniger. Bei der IVF/ICSI belastete mich halt zusätzlich noch die Endlichkeit der Möglichkeiten. Aber wenn euch aufgrund des SG ganz klar zur ICSI geraten wird, würde ich das über kurz oder lang auch in Angriff nehmen.

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von nesty92 am 20.11.2017, 22:17 Uhr

Also, bei uns lief das so ab: In der Kiwu-Klinik wurden wir in eine separate Kabine mit Ruhestuhl gebeten, dort musste ich mich komplett entkleiden und ein langes Shirt von der Klinik anziehen und durfte auf dem Ruhestuhl sitzen und mich zudecken. Nachdem der Narkosearzt da war, wurde ich mit diesem Stuhl in den Behandlungsraum gefahren, da musste ich dann auf so einen Stuhl sitzen, wie man ihn vom FA kennt. Dann wurde der Zugang für die Narkose gelegt und 2 Minuten später war ich schon im Land der Träume. Nach 10 - 15 Minuten bin ich dann wieder in der Kabine im Ruhesessel aufgewacht. Dann musste ich noch was essen und trinken und durfte wieder nach Hause. Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, brauchst gar nicht so aufgeregt sein...LG und viel Glück

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Gawanna am 23.11.2017, 22:57 Uhr

Hallo, wie bei jedem Verfahren ist auch die ICSI bei jeder Frau unterschiedlich und ich schildere dir gerne meine Erfahrung. Während der Stimulationsphase hatte ich eher einen Druck im Bauch bzw. auf der Blase. Hatte 9 große Follikel zum Zeitpunkt der PU. Die PU an sich ist nicht schlimm (kommt ja auch drauf an, wo du bist, ich bin in einer Uniklinik und da machen die ganz großes Kino mit vorher Zimmer beziehen, Hemdchen anziehen, Häubchen aufsetzen, in den OP geschoben werden) das hat mir am meisten Angst gemacht. Die Narkose ist eine leichte Kurz-/Schlafnarkose von der du noch nicht mal mitbekommst, wann du wegtrittst und urplötzlich im Bettchen wieder aufwachst, als wäre nix gewesen. Ich hatte gar keine Schmerzen danach und keine Blutung. Am Tag der PU wurde ich von der Uniklinik krankgeschrieben. Abends auf der Couch kam ein Ziehen im Bauch dazu und man geht so ein bisschen wie auf Eiern durch die Wohnung, aber alles absolut erträglich. Du bekommst am nächsten Tag mitgeteilt, wie die Befruchtungsrate ist und wann Transfer gemacht wird. Drei Tage später war bei mir Transfer von zwei super 8 Zellern. Der Transfer an sich ist ähnlich einer gynäkologischen Untersuchung. Du bekommst mittels Katheter die Embryonen in die Gebärmutter eingespritzt, Dauer 5 Minuten! Nach dem Transfer (da wirst du nicht mehr krankgeschrieben) habe ich mich vom Hausarzt eine Woche krankschreiben lassen, weil ich mich schonen sollten. 2 Tage nach Transfer ging es mir blendend, als wäre nix gewesen und jetzt Hibbeln ich auf den Freitag hin, weil da mein Bluttest ist. LG und viel Glück

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von tambov am 28.11.2017, 23:12 Uhr

Also in meiner Praxis wird es unter Narkose gemacht und es läuft so ab: Bei der IVF werden Eizellen und Spermien außerhalb des Körpers im Reagenzglas zusammengebracht. Dazu müssen die Eizellen aus dem Körper der Frau entnommen werden. Während früher immer durch die Bauchdecke punktiert wurde (Bauchspiegelung), ist die heute übliche Technik durch die Scheide unter Ultraschallsicht. Dazu wird auf einen normalen Schallkopf eine besondere Punktionsvorrichtung gesetzt, durch die eine Nadel durch die Scheidenwand in die Eibläschen eingestochen wird. Dabei wird die Flüssigkeit aus den Follikeln abgesaugt. Dies geschieht unter ständiger Kontrolle durch Ultraschall und unter lokaler Betäubung, Beruhigungsspritzen oder einer kurzen Narkose. Die Dauer der Eizellentnahme beträgt nur wenige Minuten. Aus der so gewonnenen Follikelflüssigkeit werden die Eizellen unter dem Mikroskop herausgesucht und in einem speziellen Kulturmedium aufbewahrt. An dem Tag der Punktion muss der Mann erneut Spermien abgeben. Nach entsprechender Aufbereitung werden die Spermien zu den Eizellen gegeben und es kommt im Idealfall zur Befruchtung. Nach der Entwicklung zum Embryo erfolgt die Rückgabe in die Gebärmutter (Transfer). Mein Doc schreibt auch krank für die Zeit, und es kommt drauf an wie schmerzempfindlich du bist, einige haben Beschwerden nach der PU und andere nicht, ich hoffe das hilft dir weiter

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von frig am 04.12.2017, 20:08 Uhr

Wie bei jedem Verfahren ist auch die ICSI bei jeder Frau unterschiedlich. Während der Stimulationsphase hatte ich eher einen Druck im Bauch bzw. auf der Blase. Hatte 9 große Follikel zum Zeitpunkt der PU. Die PU an sich ist nicht schlimm (kommt ja auch drauf an, wo du bist, ich bin in einer Uniklinik und da machen die ganz großes Kino mit vorher Zimmer beziehen, Hemdchen anziehen, Häubchen aufsetzen, in den OP geschoben werden) das hat mir am meisten Angst gemacht. Die Narkose ist eine leichte Kurz-/Schlafnarkose von der du noch nicht mal mitbekommst, wann du wegtrittst und urplötzlich im Bettchen wieder aufwachst, als wäre nix gewesen. Ich hatte gar keine Schmerzen danach und keine Blutung. Am Tag der PU wurde ich von der Uniklinik krankgeschrieben. Abends auf der Couch kam ein Ziehen im Bauch dazu und man geht so ein bisschen wie auf Eiern durch die Wohnung, aber alles absolut erträglich. Du bekommst am nächsten Tag mitgeteilt, wie die Befruchtungsrate ist und wann Transfer gemacht wird. Drei Tage später war bei mir Transfer von zwei super 8 Zellern. Der Transfer an sich ist ähnlich einer gynäkologischen Untersuchung. Du bekommst mittels Katheter die Embryonen in die Gebärmutter eingespritzt, Dauer 5 Minuten! Nach dem Transfer (da wirst du nicht mehr krankgeschrieben) habe ich mich vom Hausarzt eine Woche krankschreiben lassen, weil ich mich schonen sollten. 2 Tage nach Transfer ging es mir blendend, als wäre nix gewesen und jetzt hibbel ich auf den Freitag hin, weil da mein Bluttest ist.

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Druda789 am 08.12.2017, 20:11 Uhr

Also, bei uns lief das so ab: In der Kiwu-Klinik wurden wir in eine separate Kabine mit Ruhestuhl gebeten, dort musste ich mich komplett entkleiden und ein langes Shirt von der Klinik anziehen und durfte auf dem Ruhestuhl sitzen und mich zudecken. Nachdem der Narkosearzt da war, wurde ich mit diesem Stuhl in den Behandlungsraum gefahren, da musste ich dann auf so einen Stuhl sitzen wie man ihn vom FA kennt. Dann wurde der Zugang für die Narkose gelegt und 2 Minuten später war ich schon in der Träume ;-) Nach 10 - 15 Minuten bin ich dann wieder in der Kabine im Ruhesessel aufgewacht. Dann musste ich noch was essen und trinken und durfte wieder nach Hause. Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, brauchst gar nicht so aufgeregt sein...LG und viel Glück

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von bander am 15.12.2017, 22:35 Uhr

Du brauchst keine Angst zu haben. Die Schwestern sind mega nett und falls du etwas hast drückst du die Notbimmel. Du bekommst im FCH dein Zimmer zugewiesen und kannst dann in Ruhe deine Klamotten gegen den super schicken OP-Kittel tauschen. Dann wirst du von der Schwester abgeholt und der Narkosearzt spricht nochmal mit dir und dann kommst du in den OP. Dort bekommst du vom Narkosearzt das Narkosemittel und du schlummerst in deinen Träumen. Nach kurzer Zeit erwachst du in deinem Zimmer und die Schwestern kommen ab und zu vorbei. Nach 2 h kannst du dein Zimmer schon wieder verlassen, leider nicht so fit wie du gekommen bist, aber man kann es aushalten. Kurz bevor du entlassen wirst kommt dein Arzt nochmal und sieht nach dir und er sagt dir nochmal wieviel Eizellen punktiert wurden und wann Transfer ist. Zu Hause dann immer schön trinken, diesen ekligen Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, dass hilft. Also viel Glück für deine Ausbeute.

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von miogan am 19.12.2017, 0:20 Uhr

Ich habe bei der Punktion immer den Tag selber frei genommen, aber auch eher, weil ich dachte, das kann man sich ja dann mal gönnen. Danach habe ich ein paar Tage darauf geachtet, nicht so wüst Sport zu machen (springen, drehen... da die Eierstöcke leicht vergrößert sind, muss man darauf achten, sie nicht zu verdrehen). Sonst habe ich mich aber nicht schlecht gefühlt oder so... gearbeitet habe ich ganz entspannt schon am Tag danach (wobei ich freiberuflich bin und mir daher alles gut einteilen kann - viel Stress hatte ich also nicht). Bei beruflichen Terminen, die ich wegen PU absagen musste (da ich z.T. in einer anderen Stadt gearbeitet habe, musste ich auch wegen Kontrollterminen mal was absagen), habe ich dazugesagt, dass es eine OP im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung ist, einfach weil ich wusste, dass die Personen da sehr empathisch sind und ich erklären wollte, dass ich das Timing nicht in der Hand habe. Ich habe damit immer gute Erfahrungen gemacht. Zum Transfer im selben Zyklus oder nach Einfrieren: ich glaube, üblicherweise macht man einen Frischversuch und friert befruchtete EZ ein, wenn man welche über hat. Oder eben bei Überstimulation, wie Wolkenschaf beschrieben hat.

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Capsula am 03.01.2018, 18:47 Uhr

Hallo, Es ist schon eine Weile her, aber mal sehen woran ich mich erinnere. Die Stimulation ist schon ein bisschen Versuch-irrtum Geschichte, jedenfalls der erste Versuch aber ein guter Doc kann anhand deines Hormonwerts ganz gut die Dosis abschätzen. Der Körper ist aber trotzdem etwas unberechenbar. Wenn ein Versuch vor Punktion abgebrochen wird zählt er nicht als Versuch im Sinne der Krankenkasse. Nach der Eizellenentnahme kriegt man in der Regel Progesteron in hören Dosen als bei IUI, dadurch bleibt die zweite Zyklushälfte lang genug. Eizellenentnahme ist meistens unter Narkose. Es gibt in paar Kliniken (oft Unikliniken) die machen es lieber ohne. Das würde ich nicht machen. Das Follikelentnehmen ohne Narkose schmerzt wohl. Transfer ist ohne Narkose, man kann am nächsten Tag wieder arbeiten. Die Kliniken haben normalerweise OPs wo die Folikelentnahme passiert. Hoffe das hilft erstmal weiter

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von L1nage am 10.01.2018, 23:59 Uhr

Wie bei jedem Verfahren ist auch die ICSI bei jeder Frau unterschiedlich und ich schildere dir gerne meine Erfahrung: Während der Stimulationsphase hatte ich eher einen Druck im Bauch bzw. auf der Blase. Hatte 9 große Follikel zum Zeitpunkt der PU. Die PU an sich ist nicht schlimm, eher der Bahai vorher (kommt ja auch drauf an, wo du bist, ich bin in einer Uniklinik und da machen die ganz großes Kino mit vorher Zimmer beziehen, Hemdchen anziehen, Häubchen aufsetzen, in den OP geschoben werden) das hat mir am meisten Angst gemacht. Die Narkose ist eine leichte Kurz-/Schlafnarkose von der du noch nicht mal mitbekommst, wann du wegtrittst und urplötzlich im Bettchen wieder aufwachst, als wäre nix gewesen. Ich hatte gar keine Schmerzen danach und keine Blutung. Am Tag der PU wurde ich von der Uniklinik krankgeschrieben. Abends auf der Couch kam ein Ziehen im Bauch dazu und man geht so ein bisschen wie auf Eiern durch die Wohnung, aber alles absolut erträglich. Du bekommst am nächsten Tag mitgeteilt, wie die Befruchtungsrate ist und wann Transfer gemacht wird. Drei Tage später war bei mir Transfer von zwei super 8 Zellern. Der Transfer an sich ist ähnlich einer gynäkologischen Untersuchung. Du bekommst mittels Katheter die Embryonen in die Gebärmutter eingespritzt, Dauer 5 Minuten! Nach dem Transfer (da wirst du nicht mehr krankgeschrieben) habe ich mich vom Hausarzt eine Woche krankschreiben lassen, weil ich mich schonen sollten. 2 Tage nach Transfer ging es mir blendend, als wäre nix gewesen und jetzt hibbeln ich auf den Freitag hin, weil da mein Bluttest ist. Hast du noch Fragen?

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von girlPlanet am 14.01.2018, 19:41 Uhr

In meiner Praxis bekommt man in einer Art Schleuse ein OP-Hemd, Einmalsocken und Häubchen. Danach wird einem ein Bett zugewiesen, ich lag immer in einem Dreibettzimmer. Im OP steht ein Gynstuhl auf dem man flach liegt, Beine in Stützen drin und leicht fixiert. Die Schwester hat das OP-Hemd so hingezogen, dass ich unten rum nicht ganz frei war. Mir wurden EKG-Elektroden angelegt und dann hat die Anästhesistin mir durch den Zugang, den sie vorher schon gelegt hatte, die Narkose gespritzt. Davon wurde ich erst ganz damisch und war dann wohl kurz weg. Am Ende hab ich wieder etwas mitbekommen, es war etwas unangenehm aber locker auszuhalten. Die Anästhesistin hat mir hinterher gesagt, dass sie lieber weniger gespritzt hat um weniger Risiko zu haben. Nach der Punktion hab ich so eine schicke Netzhose mit einer Vorlage drin anbekommen, dann durfte ich aufstehen und mich wieder in mein Bett legen. Mein Blutdruck wurde kontrolliert und nach ca. einer Stunde durfte ich gehen. Mein Kreislauf war danach leicht im Keller, aber ich hatte keine Probleme nach Hause zu kommen. Allerdings musste ein Erwachsener mich begleiten, sonst hätte ich nicht nach Hause gedurft. Alles in Allem halb so wild.

 

Re: Wie läuft die Punktion bei der ICSI ab??

Antwort von Garuda am 19.01.2018, 0:36 Uhr

Das hängt davon ab, was der Arzt für geeignet hält. Du bekommst etwas, um die Follikelreifung zu stimulieren - vermutlich Puregon, Gonal f, Menogon, Menopur oder Ähnliches - das wird täglich gespritzt. Dann muss etwas gegeben werden, um einen vorzeitigen Eisprung zu verhindern - entweder auch durch Spritzen oder in Form eines Nasensprays (Synarela). Dann muss der letzte Reifeschub der Follikel noch erreicht werden, dazu wird HCG (oder ein Mittel mit gleicher Wirkung) gespritzt. Das ist die sogenannte Auslösespritze, daher soll die Auslösespritze in dem fall nicht auslösen, sondern nur die Follikel zuende reifen lassen - denn ohne den letzten Reifeschub teilt sich die DNA in der Eizelle nicht, so dass die Eizelle nicht befruchtet werden könnte. Die Spritze ist also absolut notwendig. Das ist unterschiedlich und es gibt da keine festen Regeln. Meist werden zwischen 8 und 15 Follikeln angestrebt. Ich konnte mir das aussuchen, viele andere können es auch. Man kann es mit Vollnarkose, Lokalanästhesie, Sedierung oder komplett ohne Narkose machen. Ich hatte eine Vollnarkose. Meist wird man nach PU bis zum Transfer krankgeschrieben. Man könnte auch arbeiten gehen, aber manche haben nach der PU dafür zu starke Schmerzen. Das bekommen nicht alle. Ich hatte keinen dicken Bauch nach PU, eine Freundin von mir sah hingegen dank einer Überstimulation und Wasser im Bauch ab PU bis Anfang 8. SSW aus wie im 5. Monat schwanger. Und sie hatte große Probleme, den Bauch zu kaschieren, denn er war echt riesig. Ich würde alle Tests mitnehmen, zu denen ich die Ärzte überredet kriege. Was man weiß, weiß man. Bei mir wurde leider nichts dergleichen untersucht, weder Killerzellen, noch komplette Gerinnung (bis auf 2 Werte), noch wurde eine Bauchspiegelung gemacht. Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Kinderwunschbehandlung:

Icsi - wie oft zum us während der Stimulation, Punktion an welchen ZT?

Hallo, Nachdem die dritte iui gestern mit sehr schlechtem sg statt gefunden hat, hab ich keine Hoffnung für diesen Zyklus. Hab aber mit dem Chef der KiWu gesprochen und er meinte wir könnten nächsten Zyklus direkt mit der icsi anfangen. Anfang September endet aber auch meine ...

Luedde0815   11.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Punktion, ICSI
 

icsi punktion

Hallo zusammen Habe mich grade erst angemeldet! Meine Frage : wann hattet ihr ungefähr eure Punktion ? So nun zu mir...ich bin 29 Jahre mein Mann 30 , leider sind seine Spermien nicht so fit, daher nun eine ICSI ! Ich habe von der ...

sitney1515   04.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Punktion, ICSI
 

Morgen Punktion für Icsi

Hallo Mädels. Bin schon voll nervös. Obwohl es die 2. ICSI ist , fühle ich mich jetzt genauso unsicher wie damals. Hoffe das alles gut geht. Musste nun 3 1/2 Wochen Puregon spritzen. Ging nur ganz langsam voran. Wünsche allen viel ...

Bambi1983   10.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Punktion, ICSI
 

1. icsi und nur 4 eizellen nach punktion

hallo ihr lieben, ich hatte heute morgen meine erste punktion. leider sind von 5 eizellen nur 4 brauchbare dabei. positiv ist ja, dass die spermien von meinem mann deutlich besser waren als beim letzten spermiogram. morgen um 8 uhr bekomm ich die ergebnisse wie viele ...

sinsy   12.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Punktion, ICSI
 

Punktion für icsi in 3 Tagen!

Positive Nachricht: die Follis sind schon richtig groß, nämlich 20mm Das negative: es sind nur 7 reife Follis! Morgen Abend soll ich auslösen mit einer Ovitrelle-Spritze! Hoffe nun das die Follis auch schöne Fruchtbonbons sind und genügend für Eisbärchen übrig ...

Leenchen86   19.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Punktion, ICSI
 

Wenig befruchtete Eizellen bei ICSI

Hallöchen ihr lieben, Weiß jemand die Gründe für eine geringe Befruchtungsrate? Unsere erste ICSI war nicht erfolgreich, da von 9 EZ nur 1 reif war, welche sich nicht befruchten ließ. Beim zweiten Versuch waren es 17 EZ, davon 12 reife und nur 2 haben sich befruchtet ...

Schnu304   21.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI
 

Erste ICSI in Planung

Hi, ich bin ganz neu hier und habe eigentlich 1000 fragen Der Behandlungsplan ist ausgefüllt und alle unterlagen haben wir zusammen. Montag ist der nächste Termin in der Klinik und die Aufregung steigt von tag zu tag.... Wie alt wart ...

Frieda87   20.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI
 

Wann Kryo? Erst Kryo oder erst ICSI wegen hohem Alter?

Hallo, ich gehöre hier schon fast zu den Omis mit 43 Jahren. Daher auch meine ungewöhnliche Frage: Unser erst ICSI war erfolglos. Es konnten aber zwei Eisbärchen gewonnen werden. Wir haben uns nach der ICSI eine zweite Meinung von einem renomierten KiWu Zentrum ...

WiKiKiddy   16.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI
 

1. ICSI muss verschoben werden

Hallo zusammen, waren heute zur Untersuchung und Behandlungsplan Besprechung in der Klinik. Eigentlich sollte jetzt unsere erste Icsi starten, aber leider macht mir eine große Zyste am Eierstock einen Strich durch die Rechnung. Jetzt darf ich einen Monat die Pille nehmen und ...

Niobescat   15.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI
 

1. Icsi hoffentlich im September

Hallo ihr Lieben, seit ca vier Monaten lese ich hier im Forum still mit und habe in dieser Zeit mit euch gehofft, gebangt und mich bei positiven Nachrichten gefreut. Ich bin 37 und mein Mann und ich versuchen seit nun sieben Jahren schwanger zu werden.   Im Februar bekam ...

Niobescat   28.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI
Die letzten 10 Beiträge im Forum Kinderwunschbehandlung
Mobile Ansicht