Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Kinderorthopäde

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist als Orthopäde und Kinderorthopäde besonders spezialisiert mit der Behandlung von Babies und Kleinkindern. Eine besondere Erfahrung besteht in der Behandlung von Hüftdysplasien, Klumpfüßen, speziellen Bewegungsstörungen und anderen Fehlbildungen.

mehr über Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann lesen

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Radiusköpchenfraktur, Spätfolgen bei 3 Tage nicht Ruhigstellung (Fraktur überse?

Antwort von Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Lohmann,
bei meiner 3 Jahre und 4 Monate alten Tochter wurde eine Radiusköpfchenfraktur vor 3 Tagen übersehen worden. Ich bin mit ihr heute zurück, da sie den Arm wie auch anfangs nicht belasten konnte, nicht komplett strecken sowie ungern drehen konnte, und eine Schonhaltung hat sie ebenfalls eingenommen. Nun hat sich eine Radiusköpchenfraktur festgestellt, es sei aber nichts schlimmes passiert in den letzten 3 Tagen, alles bestens, 10 Tage Gips und sie heilt einwandfrei. (wurde uns versprochen) Nun habe ich mir die Rtg-Bilder geben lassen und habe die Aufnahmen verglichen und in meinen Augen ist die Fraktur sehr wohl von vor 3 Tagen zu erkennen und eine geringe Verschiebung auf dem heutigem Bild von ca. 1 mm erkenne ich auch. (sogar ungeübt, es sieht aus, als wäre eine-Dreieckkante abgebrochen. Vonwegen Fissur, ich habe mich schlau gemacht, eine Fissur verschiebt sich nicht)
Kann das nun also wirklich ohne Probleme heilen oder müssen wir uns noch mehr Sorgen machen, als sowieso?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort! Mit freundlichen Grüssen, Eva

von tucsok am 13.02.2012, 23:30 Uhr

 

Antwort auf:

Radiusköpchenfraktur, Spätfolgen bei 3 Tage nicht Ruhigstellung (Fraktur überse?

Ohne die Röntgenbilder gesehen, ist so eine Frage immer schwer zu beantworten. Dennoch ist es wirklich so, dass die Frakturen im Kindesalter sehr schnell ausheilen. Eine Verschiebung um 1 mm macht den Kindern keine Probleme bei der Knochenheilung.
Die Ruhigstellung ist sicherlich jetzt eine gute Massnahme, um die Heilung zu ermöglichen. Eine weitere Röntgenkontrolle wird Ihnen das Ergebnis zeigen können.
Mit freundlichen Grüßen, C. Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 14.02.2012

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.