Nachtrag

Antwort in der Beratung Kinderorthopädie

Hallo Babyle,

hmmmm, wo und wie soll ich anfangen, ohne auszuschweifen. Wir haben eine Odysee hinter uns. Um einen ersten Eindruck von "unserem" Fall zu gewinnen, kannst du mal oben unter Suchfunktion "karya" eingeben. Ich habe mich damals zu einem ähnlichen Zeitpunkt wie du (als der Knubbel aufgetreten ist) mir auch hier Rat geholt :-). Als bei meinem Sohn die Schwellung auftrat, wurde bei ihm per US eine Einblutung im Muskel festgestellt. Man geht davon aus, dass der Muskel während der Geburt verletzt wurde... (kannst du in anderen Beiträgen nachlesen). Die Schwellung hatte so mit ca. 3-4 Monaten ihren Hochpunkt erreicht.

Zur aktuellen Situation bei meinem Sohn: Er ist im vergangenen Oktober letzendlich am Schiefhals operiert worden, da die konservative Therapie nicht mehr zielführend war. Dabei ist er seit seinem 2. Lebenstag in physiotherapeutischer Behandlung. Daher habe ich "ha(te)" geschrieben. Wir befinden uns noch in der postoperativen Behandlung, doch wir sind unserem Ziel schon sehr sehr nah! Soweit dazu.

Aber zum jetzigen Zeitpunkt brauchst du m.E. noch nicht soweit denken!!! Wir sind da die absolute Ausnahme! In der Regel heißt es, dass mann bei frühzeitiger Physiotherapie gute Ergebnisse zu erwarten hat und sich der Schiefhals bis zum 1. Geburtstag erledigt haben sollte.
Ich persönlich (!) denke, dass Osteopathie BEGLEITEND sinnvoll ist, eine Physiotherapie und das richtige Handling ("richtiges" Umgehen mit dem Säugling im Alltag, um bestimmte Bewegungsmuster ganz nebenbei zu üben - zeigt Physiotherapeut/in) jedoch umumgänglich ist.

Bei meinem Sohn hat sich der Kopf auch sichtbar verformt, was mich aber nicht stört. Vom Großen weiß ich, dass sich die Kopfform noch viel ändert (sich "normalisiert"), wenn die Kinder mobiler werden. Okay, bei meinem Schiefhalskind ist es nicht so, aber er war ja die ganze Zeit über "schief". Der Kopf gehört einfach so wie er ist zu ihm ;-)

Puh, es ist schon ein Roman geworden und dennoch könnte ich noch viel mehr schreiben.

Warte erst einmal den Arzttermin ab und dann kannst du ja berichten.
Ich erzähle bei Wunsch gerne weiter ;-)

Alles Gute
karya

PS: kann er denn grundsätzlich den Kopf noch nach rechts drehen? Wenn ja, dann versuche ihn immer von der Seite anzusprechen und später dann zu bespielen.

von karya am 29.12.2011, 22:12 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.