Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Hüftgips

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Frage:

Hallo, wir waren nun letzte Wo wieder im KH u es wurde geröntgt. Das fiel wieder negativ aus u dann war schon von OP die Wo drauf die Rede. Da aber von aussen in der Winkelstellg der Beine der Hüftkopf immer drin ist haben die noch mal geröntgt und diesmal blieb jemand dabei und hielt die Beine gespreizt. Anhand des Bildes sahen sie dann das der Kopf in der Pfanne bleibt, sie eine sehr abgeflachte Pfanne hat. Nun wurde wieder gegipst-so in der Stellg wie geröntgt wurde. Am Tag drauf dann Röntgenbild mit Gips um zu sehen ob der Kopf drin geblieben ist... was der Fall war. Ist das denn normal, das sie das nicht schon anhand der Ultraschallbilder hätten sehen können u da schon eher mal den Gips mit anderer Winkel-u Gradstellg hätten anlegen müssen??? Ich weiss gar nimmer woran ich dort bin! Werd mich jetzt mal überweisen lassen in ne Kinderorthopädie um mir ne 2. Meinung zu holen-die Röntgenbilder hab ich mir aushändigen lassen! Würden Sie uns das auch raten? Danke für Antwort

von mandy1212 am 12.07.2010, 08:33 Uhr

 

Antwort auf:

Hüftgips

Hallo,
in dem Alter und bei der Schwierigkeit der Hüfte kann eine Röntgenaufnahme schon erforderlich sein.
Auch ist in besonderen Fällen die Stellung der Beine anders im Gips.
Ich empfehle, holen Sie sich eine 2. Meinung ein.
Viele Grüße
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 12.07.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Hüftgips

Hallo Herr Dr. Remus, nachdem sich nach 4-wöchiger Behandlung mit der Pavlikbandage keine Beufndänderung eingestellt hat, soll unsere Tochter (11 Wo.) wenn sich bis nächste Woche nichts ändert einen Hüftgips bekommen. Da sie Pavlik absolut nicht mag, hat sie sich zu einem ...

von LorelaiVictoria 17.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftgips

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.