Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Fußgymnastik bei Kindern?

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Hallo Frau Mira Hanitsch,

die so gen. Plattfüße sind in den wenigsten Fällen wirklich Plattfüße und beim Knicksenkfuß ist ebenfalls so.
Der Test um es den Eltern zu beweisen ist, was Sie schon machen, "lasst das Kind auf Zehenspitzen stehen" und man sieht, wie schön das Gewölbe sich entwickelt und der Rückfuß sich korrigiert.
Ich finde es sehr schön, wenn Sie, besonders den Eltern etwas über die Bedeutung der Fußpflege beibringen und deren Aufgabe etc.. Aber eine spezielle Fußgymnastik verändert nichts an dem Fuß. Wichtig ist, dass man weiß, dass der Fuß nicht krankhaft ist und weder durch eine Einlage noch irgendwelche speziellen Gymnastikübungen verändert werden kann.
Die Kinder bis zum Schulalter machen "Gymnastik" den ganzen Tag, danach werden sie durch den Schulalltag gebremst. Wenn man dann Kinder zu Aktivitäten motivieren kann, finde ich das sehr sinnvoll.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 09.06.2008

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.