Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Sorgt Wachstumsfuge in der Hüfte für eine größere Verletzungsgefahr des Beckens?

Antwort von Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Frage:

Guten Tag,

ich beschäftige mich mit der Frage, ob das Becken von Kleinkindern bei Autounfällen unter Verwendung eines fahrzeuginternen 3-Punkt-Gurtes durch die biomechanische Besonderheiten von Kindern gefährdeter ist was Verletzungen angeht oder ob die Wachstumsfugen und die weicheren Sehnen und Bänder zu einer erhöhten Elastizität und damit zu einem geringeren Verletzungsrisiko führen?

Vielen Dank im Voraus!

von teamMH4 am 25.02.2020, 12:53 Uhr

 

Antwort auf:

Sorgt Wachstumsfuge in der Hüfte für eine größere Verletzungsgefahr des Beckens?

Es antwortet CA Dr. Matussek:

Interessante Frage!
Eindeutig lässt sich antworten: Kleinkinder sind in diesem Kontext weniger gefährdet,
da alle Systeme des Bewegungsapparates prallelastisch geformt und aufgehängt sind.
Das einzige System, was beim angegurteten Kleinkind gefährdet ist , ist der Kopf und die Halswirbelsäule: Bei Schleuderunfällen in Autos treten bei hohen Aufprallgeschwindigkeiten häufig Verletzungen der Halswirbelsäule bis hin zur Querschnittslähmung auf.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr J. Matussek

von Dr. J. Matussek am 29.02.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.