Kindergeburtstag - Elternforum

Kindergeburtstag - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von flohwalzer1 am 16.09.2008, 10:14 Uhr

Panik Kindergeburtstag

hallo ihr lieben

habe ein echtes problem

ich bin kein entertainer und ich habe zu vielen kindern keinen draht. sie hören mir nicht zu ich kann mich nicht durchsetzten. bei meinen kids ist das was anderes. ich finde die anderen kinder einfach nur zu wild. ich weiß nichts anzufangen mit ihnen da sie von

a nach b hüpfen nicht bei der sache bleiben können.

das geht mir mit vielen dieser kids so. nicht mit allen. es gibt kinder die sind interessiert an allem und konzentriert dann gibt es aber die die alles nehmen und sofort wieder wegschmeissen.

ach keine ahnung. auf jeden fall hatte ich letztes jahr nach dem geburtstag meines sohnes er wurde 7 einen nervernzusammenbruch. ich bin nicht labil oder so was aber es war trotz vorbereitung

schatzsuche, spiele, kuchen essen, beschäftigung die kids haben tshirts bemalt und durften diese dann auch heim nehmen usw. einfach nur kaos.

ich muss dazu sagen das 3 dieser jungs sich grundsätzlich nur geprügelt haben sie konnten keine 2 minuten ruhig sitzen und jemandem zuschauen oder ihn anfeuern wenn dieser dran war mit z.B. wattepusten usw. es war einfach nur chaos

dabei hatten wir 3 stunden durchgeplant wir waren draußen ca. 1 stunde mit schatzssuche und aufgaben beschäftigt

wir haben drinnen kuchen gegessen mit wunderkerzen (der kam gut an, sah auch schön aus)

wir haben spiele gespielt wie
wattepusten, mördersuche, topfschlagen (war der wunsch der kids) schatzsuche, t-shirts bemalen usw. dann noch minipizzas zum schluss

aber irgendwie war es das reinste chaos

habt ihr nicht nen tipp für mich wie ich die kids dazu bringe zuzuhören die wollen immer alles sofort haben keine geduld ich finde es schrecklich und ich war danach so im eimer 2 verwundete hatte ich zu beklagen weil die 3 schläger auf jeden raufgehüpft sind. die sind wie die irren auf dem sofa gehüpft usw. wahnsinn. ich kenne sowas nicht. mein sohn ist eher ruhig.

jetzt steht der 5 geburtstag meiner tochter an:

3 mädls wurden eingeladen jede für sich anstrengend:

1x eine richtige prinzessin die zickt wenn sie was nicht bekommt, haut um sich usw.

1x ein mädchen die bockt sofort wenn es nicht nach ihrer nase geht
(beruhigt sich aber schnell wieder (Nr. 1 ist schlimmer)

1x ein mädchen was absolut laut ist - extrem laut
(ansonsten aber noch das netteste)

So und mit diesen mädchen und meiner tochter die sich zwar ne party gewünscht hat aber nicht gerne im mittelpunkt steht

(und einer 3 jährigen schwester die an mir hengt) soll ich jetzt ne party feiern

was mache ich mit den mädchen von 14.00 bis 17.00 uhr wenns wetter gut gewesen wäre wäre ich mit den kids zum eis essen gefahren aber so! wie kann ich sie beschäftigen was sollen sie basteln

bilderrahmen bekleben und anmalen
auch t-shirts anmalen
porzelan anmalen


ich brauche dringend hilfe die party steigt am samstag!

topfschlagen ist o.k. damit komme ich klar vielleicht noch büxenwerfen aber was noch mit 5 jährigen mädls
salzteig kneten keine ahnung

helft mir bitte!!!!!!!!

oder töpfern oder was!!!!

danke ich krieg sonst jetzt schon die krise

versteht mich nicht falsch, aber kindergärtnerin wäre nicht mein traumberuf.

ich mache gerne was mit meinen kinder auch mal mit anderen kindern aber dann nicht so viele auf einem haufen. ich nehme auch mal 4 kids mit zum wandern im walderlebnispfad oder so aber dieses "absolut wilde" kann ich nicht abhaben. ich bin im moment sowieso schon total nervös weil sich
finanziell ist ne andere gesichte seit 2 Jahren bei uns alles ums "überleben" dreht da brauche ich sowas nicht auch noch.

sorry

 
5 Antworten:

Re: Panik Kindergeburtstag

Antwort von SabinePr am 16.09.2008, 10:51 Uhr

Hallo,

also erst einmal würde ich versuchen, das Ganze etwas lockerer zu sehen. Man hat schon beim Lesen Deines Beitrags das Gefühl, dass Du nervlich gleich wieder zusammenklappst und das ist ja wohl nicht der Sinn der Sache.

Meine Tochter wird bald 9 und mittlerweile habe ich schon einige Erfahrung bei Kindergeburtstagen, trotzdem weiß ich natürlich nur zu genau, dass sie auch anstrengend sein können mit Vorbereitung und allem zusammen.

Schön finde ich, dass Du Dir anscheinend viele Gedanken machst und auch viele Dinge überlegst, Spiele, Basteln usw. Schade ist, dass das dann im Chaos endet.

Also zum Geburtstag Deines Sohnes würde ich sagen, dass ich da eine ganz klare Grenze ziehen würde. Wenn sich da zwei oder drei Jungs dermaßen prügeln oder den Geburtstag dermaßen stören, dass Chaos herrscht und ich danach mit den Nerven am Ende bin, dann hätte ich das gleich danach bei den Eltern angesprochen und für mich wäre klar, dass ich diese Kinder nicht mehr einladen würde. Ach ja, bevor ich die Eltern angesprochen hätte, hätte ich natürlich auch versucht, mit den Kindern zu reden.

Die Geburtstagsfeier ist die Feier meines Kindes und da brauche ich keine prügelnden Kinder und auch kein Chaos, denn es geht darum, dass mein Kind einen schönen Tag hat.

Natürlich kenne ich auch zickige kleine Mädchen, die alles sofort wollen und es gibt auch mal Stress untereinander, aber das hielt sich bei uns zum Glück immer in Grenzen.

Zum Geburtstag Deiner Tochter: Also ich finde es immer schön, wenn man am Geburtstag auch rausgehen kann, denn das lockert das Ganze doch immer etwas auf. Auch bei schlechtem Wetter kann man rausgehen, wenn die entsprechende Kleidung vorhanden ist und die kann ja jedes Kind mitbringen.

Wir machen z.B. dieses Jahr eine Rallye und ich wollte gleich in der Einladung drum bitten, Regenkleidung mitzubringen, denn die Rallye soll draußen stattfinden bei jedem Wetter.

Eine Schatzsuche ist doch eine tolle Idee und dafür sind doch 5-jährige immer zu begeistern. Wenn es die Möglichkeit des Eis essens gibt, könnte man das doch anschließend machen. Dann nach Hause, noch ein bisschen tanzen, Topfschlagen usw. Dann gibt es Abendessen und Schluss ist.

Also ich finde immer wieder, dass z.B. die drei Stunden dann relativ schnell vorbei sind.

Was ich total wichtig finde bei Kindern, wo man von vornherein weiß, dass sie anstrengend sein könnten: Such Dir jemanden, der Dir hilft. Zur Not muss Dein Mann sich halt extra Urlaub nehmen oder die Oma muss mal ein paar Kilometer fahren.

Bei uns ist mein Mann immer da (muss sich halt auch Urlaub nehmen) und es hat sich gut bewährt, dass er fürs "Grobe" da ist - er deckt Tisch ab, wäscht ab, macht Essen usw. -, sodass ich mich nur auf die Kinder konzentrieren kann und das lief bis jetzt immer sehr gut.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen am Samstag.

Viele Grüße

Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Panik Kindergeburtstag

Antwort von MamaMon1 am 16.09.2008, 18:51 Uhr

Hallöchen!
Ich schließe mich meiner Vorgängerin an: Schläger und nervige Kinder werden erst gar nicht eingeladen!!! Hole dir eine Hilfe! Bei mir ist auch mein Mann da und hilft. Mach auch ruhige Spiele, wie z.B. den Wecker suchen (natürlich einen der tickt), oder Dinge einprägen (kommt immer gut an; einfach 10 verschiedene Dinge in eine Kiste, Kinder dürfen ca. 1 Minuten hinschauen, dann Deckel auf die Kiste, Kinder ausfragen wo sie in Urlaub waren und erst dann fragen, was so alles in der Kiste drin ist). Nervt ein Kind sag mir ruhiger Stimme es soll aufhören, sonst rufst du die Mutter an, damit sie das Kind abholt (und tue es dann auch wirklich!). Aber: an deiner Stelle würde ich gar keine Geburtstage zu Hause feiern. Es macht dir ja sichtlich keinen Spaß. Da würde ich es sein lassen.
Sollst ja keinen Nervenbruch bekommen sondern dein Kind glücklich machen!!
Viele Grüsse und viel Erfolg,
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Party mit Panik?!

Antwort von Novemberrain05 am 16.09.2008, 22:15 Uhr

Hallo!

Oh je, so wie du das erzählst, könnte man meinen, du ziehst in die Schlacht! Die Auslandseinsatz-Berichte meines Gatten hören sich dagegen fast harmlos an...
Erstmal tief durchatmen. Ich gebe dir Recht, manche Kids sind kleine Monster. Daher meine Devise: wer sich nicht benimmt, fliegt raus!
(Mutter anrufen und abholen lassen!)

Du hast ganz tolle Ideen für den Geburtstag genannt, das sind doch klasse Sachen, mit denen du die Mädels da beschäftigen willst!
T-Shirt- oder Porzellanmalen klingt doch toll!
Sonst guck mal, ob du bei dir in der Nähe günstig kleine Perlen bekommst (bei uns z.B. Kloppenburg), dann können sie sich aus Fäden und Perlen selber Armbänder knoten (vielleicht etwas günstiger als Porzellanmalen und die Monster müssen trotzdem still sitzen)

Tu bei allem, was du planst und machst, dir und deinen Kindern nur einen Gefallen: lass deine Kinder nicht merken, wie sehr du darunter leidest und es dich stresst. Es soll ihr Tag sein, sie sollen gefeiert werden und nicht mit ansehen müssen, wie ihr Geburtstag der eigenen Mutter solchen Ärger bereitet!

Viel Erfolg - auch der Tag geht vorbei!

LG
n.r.05

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Panik Kindergeburtstag

Antwort von mathi am 17.09.2008, 15:31 Uhr

du kannst einem echt leid tun.
gewöhne dir an:
- beginne erst von der nächsten sache zu reden, wenn dir die kinder wirklich interessiert zuhören werden und leise sind.
- sprich leise, dann werden auch die kinder leiser.
- kinder, die raufen, setz zu dir oder nimm du sie an der hand.
- nimm dir nicht zu viel vor, lass pausen, die kinder werden von alleine auch oft kreativ.
- und sage z.b. "schau, wie schön/brav xy sitzt/zeichnet...!" das zieht immer, alle wollen dann auch so brav, ... sein.
- ziehe dich selbst immer wieder für einige minuten zurück, kinder regeln manchmal die sache oft alleine besser.
und auch dieser tag wird nur 24 stunden haben und vergehen...
und ich würd den kindern eine kiste voll verkleidungskrimskrams (hüte, tücher, blusen, röcke, ...) hinstellen und sie werken lassen. evtl. auch schminken, haare machen, tatoos zeichnen, .... dreh für 10 minuten laut die musik auf und lass alle tanzen. ...
lg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Panik Kindergeburtstag

Antwort von Fredda am 19.09.2008, 21:43 Uhr

Hallo, du!

Hurra, ich bin nicht alleine auf der Welt!!!!

Der 7. Geburtstag meines Großen war der blanke Horror! Der feiert jetzt nur noch außer Haus. Mit wenigen Kindern.

Der Kleine hatte bisher immer recht harmonische Trüppchen eingeladen und die Kleine feiert im Herbst erst zum zweitenmal "groß", da wird sie 5.

Ich mag diese Partys nicht und bin danach ein nervliches Wrack, obwohl sonst sehr gefestigt und belastbar. Aber das? Entertainer für fremde Kinder, die alle aufdrehen, das ist SO schlimm...

Wenig Hilfe aber viel Solidarität von

Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Kindergeburtstag - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.