Gaby Ochel-Mascher

Kinderbetreuung in der Tagespflege

Gaby Ochel-Mascher

   

 

Tagesmutter-muss ich einen Vertrag bekommen?

Guten Tag,
ich habe eine TaMu über das Jugendamt, die mich bezuschussen (NRW). Ich habe mit meiner TaMu keinen extra- Vertrag aufgesetzt und nichts weiter unterschrieben als die Dinge von Jugendamtsseite. Ist mein Sohn trotzdem versichert? Darf sie so auch mit ihn einkaufen, spazieren u.s.w.?
Meine TaMu meinte, dass reiche über das Jugendamt.
Und noch eine Frage:
Ich nehme ab Sommer mehr Stunden in Anspruch. Wann muss ich das Jungendamt davon informieren, (ich habe den Arbeitsvertrag nocht nicht unterschrieben?) Und wielange geht insgesamt die Bezuschussung, also solange wie ich die TaMu in Anspruch nehme oder nur 1 Jahr?
Vielen Dank

von RunderBauch am 28.07.2010, 14:50 Uhr

 
 

Antwort:

Tagesmutter-muss ich einen Vertrag bekommen?

Hallo,
unsere Maus ist auch bei einer TM. Wir haben aber einen extra Vertrag mit Ihr abgeschlossen, vor allem zwecks der Zusatzkosten, z.B. Essen. Auch ist in dem Vertrag ihre Urlaubszeit geregelt und überhaupt so die Zeiten der Tagesbetreuung. Sollte dies nicht im Vertrag mit dem Jugendamt geregelt sein, würde ich dir was schriftliches noch empfehlen.

Versicherungstechnisch bist du mit deiner Maus über das Jugendamt abgedeckt. Wie lange du bezuschußt wirst kann ich dir leider nicht sagen, aber bei uns in Sachsen dürfen Kinder von 0-3 Jahre zur TM gehen, danach müssen Sie in den Kindergarten.

Sandra

von stupsimaus am 29.07.2010

Antwort:

Tagesmutter-muss ich einen Vertrag bekommen?

Hallo Runder Bauch,
Ihr Sohn ist beim Jugendamt für die Tagespflege gemeldet und daher auch versichert.

Sie haben die Möglichkeit beim Bundesverband (übers Internet http://www.tagesmuetter-bundesverband.de/ ) einen Betreuungsvertrag zu erhalten, in dem Sie gemeinsam mit Ihrer Tagesmutter alle Modalitäten ( Bringzeiten, Abholzeiten, finanzielle Regelung (durch das Jugendamt) Vorgaben für Arztbesuche usw.) festlegen. Somit haben Sie als Mutter und auch die Tagesmutter klare Vorgaben an die sich beide Parteien halten und bei Unstimmigkeiten darauf zurück kommen können.

Wenn Sie keinen speziellen Betreuungsvertrag abschließen wollen, dann reichen selbstverständlich auch die Modalitäten, die mit der Tagesmutter und Ihrem Jugendamt abgestimmt wurden.

Da das Jugendamt die Tagespflege mit finanziert, ist es absolut wichtig, die genauen Betreuungsstunden immer wieder gemeinsam abzugleichen. Informieren Sie Ihre/n Sozialarbeiter/in, dass Sie vor haben, die Betreuungszeit ab einem bestimmten Datum zu erhöhen und den Tagespflegeantrag aufstocken möchten. Fragen Sie Ihre Tagesmutter, ob sie den Betreuungsrahmen auch aufstocken kann und möchte.

Wie lange die Bezuschussung läuft, das kann Ihnen nur Ihr/e zuständige/r Sozialarbeiter/in vom Jugendamt sagen. Wenn Sie unsicher sind, dann schreiben Sie auf einem Blatt alle noch offenen Fragen betreffend der Tagespflege auf. Anschließend machen Sie einen Besprechungstermin beim Jugendamt und nehmen sich Zeit, diese offenen Fragen mit der/m Sozialarbeiter/in einzeln durch zu sprechen.

Eine gute Tagespflege funktioniert nur, wenn man mit der Tagesmutter ein stets offene und ehrliche Erziehungspartnerschaft eingeht. Scheuen Sie sich nicht, wenn Sie Fragen bezüglich Betreuung oder Erziehung Ihres Sohnes haben, Ihre Tagesmutter um einen Gesprächstermin unter 4 Augen zu bitten = nach Möglichkeit außerhalb der Betreuungszeit (ohne dass Kinder dabei sind) und in ruhiger Atmosphäre.

Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 01.08.2010

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.