Gaby Ochel-Mascher

Kinderbetreuung in der Tagespflege

Gaby Ochel-Mascher

   

Antwort:

21 Monate und will nicht in den Hort

Hallo Anna1212,
um Fremdes vertraut werden zu lassen, braucht es seine Zeit. Wenn Sie Ihre Tochter regelmäßig in den privaten Hort bringen und mental und auch mit Ihrer Körpersprache 100%ig dahinter stehen, dann wird sich Ihre Kleine daran gewöhnen. Wenn Ihre Tochter merkt, dass Sie sehr unsicher sind - und ihre Antennen zu Ihnen sind sehr feinfühlig - dann verunsichert Ihr Verhalten Ihre Tochter unbewußt.
Wenn Ihre Tochter noch etwas kränkelt, dann sucht sie intensiver Ihre Nähe, das ist auch ganz normal - zumal sie jetzt 3 Wochen Pause vom Hort hatte.
Also wieder von vorne beginnen - stundenweise und sich kurz und mit einem Lächeln und dem Versprechen, dass Sie schnell wieder kommen verabschieden. Die Betreuerinnen schaffen es sicher Ihre Tochter abzulenken und helfen ihr, sich in die Tagesgruppe einzuleben. Es dauert mindestens 2 - 4 Monate, bis sie sich dort in der Gruppe sicher aufgehoben fühlt. Diese Zeit müssen Sie ihr geben und Sie darin bestärken, dass sie ihre Sache sehr gut macht.

Ich wünsche Ihnen beiden viel Kraft sich auf die neue Situation einzustellen.

Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 06.04.2014

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.