Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

zuviel Hustensaft

Hallo Herr Dr. Busse
mein Sohn bekommt einen Husten nach dem anderen, er ist viel mit anderen Kindern zusammen und ist 20 Monate alt.
Der Husten der meistens in einem bronchialen Infekt Bronchitis endet. Der "Husten" wird mit Mucosulvan spasmo behandelt.
Mein Sohn wird jedesmal hibbelig und hyperaktiv nachdem er diesen Saft eingenommen hat. Nach 5 Tagen ca. verbesseer sich sein Zustand. ( ich gebe keinen Saft mehr) ca. 4-5 Tage später fängt alles wieder von vorne an. Das ganze geht sein Jannuar so. Nun hat mir ein Apotheker gesagt, das es nicht gut ist ständig mit Mucosuvan Saft zu behandeln.
1. Was kann ich gegen diese ständige Bronchitis machen. Wir rauchen nicht.
woran kann es liegen?
2. Welche alternativen Medikamente gibt es. z.B. Wickel...
3. ist es richtig, dass viele Infekte im Kindesalter das Imunsysthem stärken?
Ich würde mich freuen wenn mein Sohn endlich mal aufwachen würde ohne zu husten.
grüße Sandra

von sandra am 12.06.2001, 17:34 Uhr

 

Antwort:

zuviel Hustensaft

Liebe Sandra,
der ständige Husten kann auf ein "hyperreagibles Bronchialsystem" hinweisen und da ist es sinnvoller, entzündungshemmende und bronchialerweiternde Medikamente, die auch vorbeugend wirken, als Inhalation zu geben. DAnn sind auch solche Nebenwirkungen wie "hibbelig" werden, weniger zu erwarten.
Sprechen Sie doch mal mit ihrem Kinderarzt.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 12.06.2001

Antwort:

zuviel Hustensaft

Hallo,war bei meinem Sohn genau das gleiche.Als wir den Arzt gewechselt haben stellte sich raus,daß es die Polypen waren.Seit diese entfernt eurden geht es ihm auch ohne Hustensaft endlich wieder richtig gutGute Besserung Sandra

von Sandra am 12.06.2001

Antwort:

zuviel Hustensaft

Hallo Sandra, laut meiner Ärztin sind Hustensäfte nur was für die Eltern. Sie meinem ihrem Kind geholfen zu haben. (Buch: Die bittere Pille) Unser Sohn hat bis zum 2 1/2 Lebensjahr immer gehustet. Wir mußten 6 (!!)x am Tag inhallieren mit Cromohexal. Es hat wenig gebracht. Dann wurde er als Asthmatiker bezeichnet. Meine Homöopathin hat die ewigen Bronchitis.. ohne Inhallieren, sondern nur mit Globulins und einer Konstitutionsbehandlung weg (!!!!!) bekommen. Er hat seit dem nur noch normale Erkältungen aber keine rasselnde Bronchitis mehr. Für mich war der Gang zur Homöopathin ein Versuch, doch ich bin heute glücklich nachts nicht mehr wegen furchtbarem Husten aufstehen zu müssen.

Gruß Manuela

von Manuela am 17.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.