Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wiederkehrende Scheidenentzündungen/Babypuder

Guten Tag Herr Busse,

meine Tochter hatte seit sie ca. 2,3 Jahre alt war (seit sie keine Windeln mehr brauchte) immer wieder Scheidenentzündungen, z.T. dauerhaft über Monate, mit eher wenig Schmerzen, aber deutlichen Rötungen und oft auch leichtem Ausfluss. Nachdem wir mehrmals beim Kinderarzt und schließlich beim Kindergynäkologen waren, sagte man uns, es wäre alles ok, das käme aufgrund der noch fehlenden Hormone im Kindesalter häufiger vor. Wir bekamen für akute Entzündungen eine Östrogensalbe, die auch nicht half.
Ich hatte es dann ganz verzweifelt mal bei meiner Frauenärztin angesprochen und sie hatte den entscheidenen Tipp. Wir sollten einfach jeden Abend etwas Babypuder raufmachen. Das ist jetzt 1.5 Jahre her und seitdem ist es weg. Aber, wenn wir es mal einen Tag vergessen haben, war die Scheide sofort wieder gerötet. Nach einem Tag mit Puder, war dann alles wieder ok.

Nun wurde die Pudersorte, die wir hatten, von den Inhaltsstoffen geändert, es ist kein Zinkoxid mehr enthalten, sondern etwas mit Magnesium und das wirkt gar nicht. Wir haben es seit 4 Tagen und seit 3 Tagen ist es wieder entzündet. Ich besorge nun eine andere Sorte, die Zinkoxid enthält, aber ich frage mich wirklich, wie lange das so weiter gehen soll. Meine Tochter kann sich doch nicht bis zur Pubertät jeden Abend einpudern. Ist das denn nicht auch irgendwann ungesund oder kann man es unbedenklich über Jahre benutzen? Zinkoxid soll ja eh gesundheitlich eh nicht so optimal sein, hatte ich gelesen. An Ärzten haben wir ja nun aber alles durch. Aus dem alternativen Bereich lese ich oft, dass es mit der Darmflora zusammenhängt. Aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass da etwas im Argen liegt. Sie hat keinerlei Probleme mit der Verdauung. Wir machen 1x jährlich als ganze Familie eine Darmsanierung, meine Tochter isst für eine 4-jährige sehr gesund und ausgewogen, viel Vollkorn, Obst und sämtliches Gemüse. Auch krank war sie nach dem ersten Kitawinter so gut wie gar nicht mehr und wenn, dann nur mal ein kleiner Schnupfen.
Vielleicht haben Sie ja noch einen Tipp.
Vielen Dank im Voraus!

von Sunshine305 am 26.02.2021, 21:05 Uhr

 

Antwort:

Wiederkehrende Scheidenentzündungen/Babypuder

Liebe S.,
das mit dem Puder auf dem Genitalbereich finde ich grundsätzlich keine gute Idee, denn es kann wie Sandpapier wirken. Der Rat des Kindergynaekologen mit der Östrogencreme war stattdessen sinnvoll und in der Regel auch hilfreich. Wenn nicht, dann sollten Sie bitte dort erneut nachfragen und eventuell auch einen mit Kindern erfahrenen Hautarzt nachsehen lassen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 27.02.2021

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.