Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Untergewicht - Zwiemilchernährung?

Hallo,

meine Tochter Jamie ist 5 1/2 Monate und wurde bisher voll gestillt. Bei der letzten Vorsorgeuntersuchung vor zwei Wochen hatte sie leider Untergewicht. Sie war zwar nie ein Moppelchen, aber immer am unteren Ende der Kurve im Kinderuntersuchungsheft. Nun liegt sie darunter. Der Arzt hat sie sich angeschaut und meinte, sie sei zwar dünn, aber nicht mager, aber ich habe sie heute wiegen lassen und sie hat in zwei Wochen nur 70 g zugenommen. Also viel zu wenig. Ich habe ihr heute Mittag dann gleich das erste Mal eine Breimahlzeit zubereitet, die sie total lecker fand, aber ich befürchte das wird wohl nicht ausreichen, oder?! Sie hat von ihrer Geburt bis jetzt gerade mal 2,5 kg zugenommen. Ich hab hier nochmal die Werte zusammengefasst:

29.01 52 cm 3460 g
03.03. 54 cm 3920 g
21.04. 59 cm 5125 g
05.07. 66 cm 5960 g
13.07. 66 cm 6030 g

Ich bin sehr besorgt ung auch etwas geschockt darüber, denn ich wollte eigentlich noch nicht abstillen, aber das war es dann wohl. Schade. Ich hab damit überhaupt nicht gerechnet, da Jamie weder unruhig war, im Gegenteil, alle 3 bis 4 Std. hat sie sich gemeldet und zwischen den Mahlzeiten war sie ein aufgewecktes zufriedenes Baby, noch kam sie nachts diverse Male zum Trinken.

Soll ich jetzt Zwiemilchernährung versuchen mit neu eingeführtem Brei oder wie? Und wie funktioniert das mit der Zwiemilchernährung, immer erst Brust, dann Flasche oder ein oder mehrere Mahlzeiten ganz durch Flasche ersetzen???

Fragen über Fragen, ich weiß, aber vorab schon einmal vielen Dank für die Mühe





--------------------------------------------------------------------------------

von Kim&Jamie am 13.07.2004, 18:52 Uhr

 

Antwort:

Untergewicht - Zwiemilchernährung?

Liebe Kim,
wenn ihre Tochter dabei fit und munter ist, sehe ich keinen Grund zur Sorge. Da es ja jetzt sowieso Zeit dafür ist und ihre Tochter den Löffel gerne nimmt, sollten Sie jetzt einfach mit Beikost fortfahren wie auf unserer Ernährungsseite angegeben.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.07.2004

Antwort:

Untergewicht - Zwiemilchernährung?

Hallo!

Bitte mach dich wegen dieser Kurven nicht verrückt!

Meine Tochter (22 mon) war auch, oder besser ist noch immer, eine zarte Maus.

Mit 5 mon. hatte sie 6500g u. war 66 cm, mit 12 mon. 8200 und 72 cm, jetzt mit 22 mon 9500 g und 82 cm (außerdem ist sie noch immer ein schlechter Esser!) Aber Du siehst sie war immer im unteren Bereich!

Ich war auch immer ganz fertig, und versuchte alles mögliche, aber wenn die Kleinen nicht wollen, dann wollen sie nicht, und zwingen kannst du sie auch nicht! Bitte mach dir keine Sorgen, und hör ja nicht auf die anderen Mütter (sooooooooo dünn).
Außerdem können nicht alle gleich sein, und wenn du selbst auch dünn bist, wie soll dein Kind dick sein.

Hoffe hab dich nicht zu voll gequasselt!

Alles liebe, Sandra

von Sandi74 am 13.07.2004

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.