Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Guten Abend!

Unsere Tochter ist 95cm groß und wiegt 17,5 KG.

Morgens trinkt Sie Milch mit Karottensaft und ißt ein halbes Brot mit Magerquark und Marmelade. Zwischendurch evtl. Obst. Mittags gibt es Nudeln, Kartoffeln oder Reis mit Gemüse und 2-3 Mal die Woche Fleisch oder Fisch. Nachmittags bekommt Sie wieder Obst oder auch mal einen Joghurt. Zum Abendbrot gibt es Brot meistens nur mit dünn Butter, da sie nur selten Käse oder Wurst mag, dazu
Gemüse (Tomate, Paprika oder Gurke). Zu trinken bekommt Sie hauptsächlich Wasser, Manchmal mit einem Schuß Apfelsaft. Lediglich am Wochenende gibt es mal ein Stück Kuchen oder einen Keks.

Hat unsere Tochter schon so starkes Übergewicht, dass wir eine Diät machen sollen, oder wächst sich das Gewicht mit der o. g. Ernährung raus?

Vielen Dank.

von MamaGmbH2003 am 17.08.2005, 21:46 Uhr

 

Antwort:

Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Liebe M.,
das Gewicht ist an der oberen Grenze und sollte weiter regelmäßig kontrolliert werden. Die Ernährung klingt so sehr vernünftig, abgesehen vom Karottensaft in der MIlch, der unnötig ist. Vor allem sollten Sie bei ihrer Tochter die Freude an Bewegung fördern, denn so tut sie auf Dauer das Beste gegen Übergewicht.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 18.08.2005

Antwort:

Wie alt ist sie denn?oT

oT

von blumenfrau am 17.08.2005

Antwort:

Wie alt ist sie denn?oT

Sie ist 28 Monate alt.

Gruß
Stefanie

von MamaGmbH2003 am 17.08.2005

Antwort:

Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Also mir kommt es schon viel vor, aber das mag daran liegen, dass meine Kinder ehe schmaler bzw. Durchschnitt sind.

Ich würde ohnehin nihct das Essen reduzieren oder Diät machen, sondern darauf auchten, dass sie sich viel an der frischen Luft bewegt und ihre Ernährung ist ja nicht fett- oder zuckerlastig.

Gruß Tina

von tinai am 17.08.2005

Antwort:

Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Wie groß, schwer und alt sind denn Deine Kinder?

Gruß
Stefanie

von MamaGmbH2003 am 17.08.2005

Antwort:

@Tina: Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Wie groß, schwer und alt sind denn Deine Kinder.

Gruß
Stefanie

von MamaGmbH2003 am 17.08.2005

Antwort:

@Tina: Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Hallo

Also mein Sohn: fünfeinhalb Jahre, 1,16m und 18kg (sehr drahtig, aber immer schon ein "hering"); meine tochter 3 Jahre, knapp 1m (weiß ich nicht genau) und etwas über 15 kg - sieht aber schon ein bissl strammer aus als mein Sohn.

Kommt aber auch auf den Knochenbau an. Ich habe einen kleinen Neffen, der wog mit 4 Jahren und 1m schon fast 20kg und machte überhaupt keinen "dicken" Eindruck, aber hat einen Körper- und Knochenbau, der sich sehen lässt (Hände wie Wagenräder und Unterarmeknochen so dick fast wie meine ;-))

Ich glaube alleine das Gewicht kann man nicht beurteilen, es kommt schon auf den gesamteindruck ein.

Hier gibts doch so einen perzentilenrechner, da kannst du doch mal gucken, wo Deine kleine steht.

von tinai am 17.08.2005

Antwort:

@Tina: Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Wie groß, schwer und alt sind denn Deine Kinder.

Gruß
Stefanie

von MamaGmbH2003 am 17.08.2005

Antwort:

Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Wie groß, schwer und alt sind denn Deine Kinder?

Gruß
Stefanie

von MamaGmbH2003 am 17.08.2005

Antwort:

@Tina: Perzentilen

Oben bei Kindergesunheit kommst Du zu den Perzentilen.

Danach ist Deine Tochter ziemlich groß für ihr Alter, aber für ihre Größe tatsächlich schwer.

Gruß Tina

von tinai am 17.08.2005

Antwort:

Übergewicht 95 cm 17,5 kG

Meine zwei sind

4 Jahre und 3 Monate alt, 102 cm und 15 kg

und

23 Monate, 83 cm und 9 kg.

Ich habe also eine Normalgewichtige und eine Dünne.

Bezüglich des Gewichts deiner Tochter würde ich jetzt sagen, dass sich das sicher noch etwas verwachsen wird in nächster Zeit.

Wichtig ist doch, das sie wirklich ausgewogen isst und dann darf sie auch soviel essen bis sie nicht mehr möchte. Vor allem Obst und Gemüse ist wichtig und regelmässige Bewegung, in diesem alter wirklich täglich. Zu fette und süsse Lebensmittel würde ich weitestgehend streichen respektive gaaaanz sparsam verwenden.

Das Kind sollte ausserdem weder zum Essen genötigt werden, noch sollte man dem Kind Essen verweigern ("Den Löffel schaffst du doch sicher nocht" oder "nun hast du aber genug....") da sonst die positive Einstellung zum Essen verloren geht, natürliches Sättigungsgefühl abtrainiert wird und Essstörungen vorprogrammiert sind.

Essen oder Naschzeug sollte auch niemals ein Tröster sein!!!

Wenn das alles beachtet ist, kannst du geduldig auf die weitere Gewichtsentwicklung deiner Tochter achten.

Was hat der KA denn bei der U7 gesagt? Die ist ja noch nicht allzu lange her!

LG Sandra & Co.

von mozipan am 17.08.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.