Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo, ich weiss nicht, an wen ich mich wenden soll, aber ich hätte da mal eine Frage:
Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion. Da ich noch stille (Sohn 9Monate), will mein Hausarzt mich mtl. sehen. Es folgen dann folgende Untersuchungen, die mir langsam zuviel werden und ich mich frage, ob dies auch gerechtfertigt ist ( bin privat versichtert): Blutabnahme, Ultraschall, Lungenfunktiontest, EKG, LangzeitEKG, Urin, Stuhlprobe, Zuckerpickser. Und das will er alle 4-6 Wochen solange ich schon stille..... Will er nur mit mir Geld machen? Die Dosis der Tabletten die ich nehme hat sich noch nie großartig geändert vor Schwangerschaft Thyronajod 75 und in der Schwangerschaft sowie jetzt während der Stillzeit 100. Also keinerlei Schwankungen etc.
Wäre nett von Ihnen, wenn sie mir eine Antwort geben könnten.

von romy02 am 15.07.2009, 11:10 Uhr

 

Antwort:

Schilddrüsenunterfunktion

Liebe R.,
das klingt schon sehr ungewöhnlich, wenn Sie, was ich hoffe, mit der Dosis der Schilddrüsentabletten korrekt eingestellt sind und sich wohl fühlen. Stillen ist doch keine Krankheit!
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 15.07.2009

Antwort:

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo,

wenn ich auch was dazu sagen darf, ich bin auch privat versichert und habe eine Schilddrüsenunterfunktion.
Aber das ist die reinste Abzocke und wirklich nicht nötig.......
Ich habe sehr lange gestillt, aber eine engmaschige Untersuchung war nie nötig.
Leider kenne ich das aber, was du schilderst. bei jeder Erkältung muss ich bei meinem Hausarzt zum Lungenfunktionstest.

Bei so vielen Untersuchungen würde mir das auch stinken.....

gruss
jade

von Jade8000 am 15.07.2009

Antwort:

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo,
ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion, bin ebenfalls privat versichert und stille meinen Sohn jetzt bereits seit fast 8 Monaten. Während der Schwangerschaft wurden bei mir nur im 2- bzw. 4-Wochentakt die Schilddrüsenwerte (TSH + SD-Hormone + SD-Antikörper) bestimmt sowie díe Hormondosis ggf. angepasst. Nach der Geburt sollte ich 4 Wochen warten und dann zur Kontrolle kommen. Die Werte waren ok und der Arzt meinte, dass ich nur noch zu kommen brauche, wenn es mir nicht gut geht und ansonsten eben 1x halbjährlich bzw. jährlich zur Kontrolle.
Ich bin im Endokrinologikum Hamburg in Behandlung, das ja einen wirklich guten Ruf hat (zu Recht, wie ich denke).
Fazit: Meines Erachtens übertreibt es Dein Arzt ganz gehörich!!

von bach2000 am 17.07.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo, ich möche Ihnen den Fall meiner Tochter (fast 4 Jahre)schildern und eine evtl. Meinung dazu von Ihnen hören. Zur Zeit bin ich sehr verunsichert. Seit einigen Monaten ist meine Tochter extrem müde. Oft muss ich sie vom Kindergarten abholen, weil sie einfach zu müde ...

von cole 03.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.