Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Säugling stürzt richtig gehandelt?

Lieber Herr Busse,
ich bin grad nicht sicher, ob ich richtig gehandelt habe.

Unser Sohn (6 Monate alt) ist vergangenen Samstag am Rausfallschutz vorbei aus dem Bett gefallen (50cm Höhe). Er schläft bei mir im Bett. Es war in den frühen Morgenstunden. Ich bin vom Rums aufgewacht. Er hat sofort geweint, sich aber schnell beruhigen lassen. Wir haben sofort beim Notdienst angerufen. Telefonisch wurden uns ein paar Fragen gestellt und wir bekamen Infos bei welchen Symptomen wir zum Arzt gehen sollen. Er hat sich in den Stunden und Tagen danach normal verhalten und keine Symptome gezeigt. Deswegen habe ich ihn keinem Arzt vorgestellt.
Nun lese ich in diesem Forum, da mich der Sturz noch immer beschäftigt, dass man bei so kleinen Kindern, auf jeden Fall ins Krankenhaus gehen sollte. Wir haben nur den Notdienst angerufen. Jetzt bin ich verunsichert und weiß nicht ob wir richtig gehandelt haben.
Vielen Dank für Ihre Einschätzung
Siemona

von Siemona am 18.09.2021, 19:24 Uhr

 

Antwort:

Säugling stürzt richtig gehandelt?

Liebe S.,
Sie haben sich umgehend kinderärztlichen Rat geholt und den befolgt - und es ist alles in Ordnung. Was Sie ändern sollten ist aber, dass Ihr Sohn sicher in seinem eigenen Bett und nicht im Elternbett schlafen sollte, was ein Risiko bedeutet.
Alles Gute!
 
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier:
Sicherer Babyschlaf.

von Dr. med. Andreas Busse am 19.09.2021

Antwort:

Säugling stürzt richtig gehandelt?

Warum sollte der Notdienst seine Hilfe"verweigern"? Die Fachärzte haben dich doch um die Beobachtung gebeten - du hast also alles richtig gemacht.

von E.M.M.A am 18.09.2021

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.