Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Rotateq

Hallo Dr. Busse,

unsere Tochter 19 Wochen hat Anfang Dezember die erste Rotateqimpfung erhalten. Nun meine Frage:
Leider ist es bei uns momentan ein finanzielles Problem, die 2. und 3. Impfung zu ermöglichen. Wir müssten ja spätestens jetzt die 2. und dann in 4 Wochen die 3. Impfung geben.
Kann es Probleme geben, wenn sie die 2. und 3. Impfung nicht mehr erhält? Hat sie trotzdem Schutz?
Die Kasse zahlt nicht.
Wie kann man die Krankenkasse überzeugen, die Kosten zu übernehmen?
Halten Sie die Impfung für richtig und wichtig?

Danke

von huschelchen1 am 18.01.2011, 16:28 Uhr

 

Antwort:

Rotateq

Liebe H.,
das beste Argument für die Kasse ist, dass Sie mit der Familie in eine andere Kasse wechseln, die das wie inzwischen sehr viele bezahlt. Natürlich ist bei uns eine Rotavirusinfektion in der Regel nicht lebensbedrohend, die Kinder müssen aber unnötig leiden.Kein wirkliches Problem und "nur" ein verminderter Schutz folgt daraus, wenn die IMpfung nicht komplettiert wird.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 18.01.2011

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.