*
Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Myopie

Hallo, Herr Dr. Buse!

Ich war mit meinen fast elfjährigen Tochter diese Woche beim Augenarzt zur Kontrolle.

Dieser stellte links eine leichte Myopie (-0,5) und rechts (-0,25) fest. Sie bräuchte (noch) keine Brille. Kontrolle in sechs Monaten. Die Untersuchung war auch recht zügig durchgeführt.

Ich war etwas über dieses Ergebnis überrascht, denn meine Tochter hatte nie über Kopfweh, Sehstörungen etc. geklagt. Auch die letzte Augenarzt-Untersuchung vor circa vier Jahren war unauffällig.

Im Nachhinein und nach Internetrecherche ergaben sich bei mir noch ein paar Fragen, welche ich gerne Ihnen stellen möchte. Ich habe mit dieser Thematik leider keinerlei Erfahrung. In unserer Familie gibt es keinerlei kurzsichtige Angehörige.

Stimmt es, dass eine Kurzsichtigkeit in der Pubertät immer weiter voranschreitet? Oder gibt es auch die Möglichkeit, dass die Werte sich schon früher stabilisieren?
Wie lange wächst dieser Augapfel? Wächst er in Schüben, sprich kann es sich auch wieder verwachsen?
Schwanken Sehstärkewerte im Tagesverlauf?
Sollten wir vorsorglich diese Augentropfen-Profilaxe durchführen?

Ich werde zukünftig noch mehr darauf achten, dass sie Pausen bei der Naharbeit konsequent macht. Nützt das noch etwas?

Es wäre schön, wenn sie etwas Licht ins Dunkle bringen könnten. Vielen Dank!

von chamalu am 11.01.2019, 14:59 Uhr

 

Antwort:

Myopie

Liebe C.,
ich bin kein Augenexperte und kann Ihre Fragen nur allgemein beantworten. Warum ist denn überhaupt eine Untersuchung beim Augenarzt erfolgt, wenn Ihre Tochter keine Beschwerden hat? Ab -0,5 Dioptrien Kurzsichtigkeit wird in der Regel zur Korrektur geraten, denn sonst muss man sich ständig anstrengen, wenn man in die Ferne sehen will. Und ständige Naharbeit kann in der Tat die Entwicklung von Kurzsichtigkeit fördern. "Verwachsen" wird sich eine Kurzsichtigkeit in der Regel nicht und es gibt keine spezifischen Methoden zur Vorbeugung außer dem Rat, nicht ständig in die Nähe zu schauen (Handy, Tablet,......).
Alles Gute!

von Dr. Andreas Busse am 11.01.2019

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.