Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Medikamentengabe ??

Guten Morgen,

mein Sohn (7) leidet unter einer juvenilen idiopathischen Arthritis und hatte vor ca. 6 Wochen einen Erguss im Hüftgelenk: dieses wurde dann auch punktiert und Cortison eingespritz !

Da er aber immer noch Schmerzen hat und nicht richtig laufen kann,bekommt er nun Sulfasalzin-Tabletten -vorher kam er mit Naproxen (2x125mg) gut hin.............aber das hilft jetzt wohl nicht mehr :-(

Jetzt sollen wir in der ersten Woche nur morgens 1/2 Tablette (250mg) Sulfasalazin geben,in der zweiten Woche dann morgens+abends je 1/2 Tablette und ab der dritten Woche dann morgens+mittags+abends je 1/2 Tablette !

Leider muss man die Tabletten laut Packungsbeilage eine Stunde VOR dem Essen geben -aber das ist vor allem morgens echt unmöglich........denn erstmal fehlt uns die Zeit dazu und mein Sohn hat morgens auch echt Hunger udn ich kann ihn nicht eine Stunde aufs Frühstück warten lassen.
Im Moment sehe ich zu,dass wir auf eine halbe Stunde kommen,sprich zwischen Tabletteneinnahme und Frühstück --meinen Sie,dass das reicht oder wie können wir das sonst machen ??

Denn lange nach dem Frühstück geht ja auch nicht,denn in der Schule ist dann ja auch Pause mit Frühstück !

Und mittags werde ich dann demnächst erst mit dem Kochen anfangen,wenn mein Sohn aus der Schule kommt,so dass da auch wieder mind. 30 Minuten Zeit liegen.............aber wirklich einfach ist das alles nicht.

Ist diese Stunde Zeit dazwischen wirklich nötig,wie sehen Sie das und welche Erfahrungen haben sie überhaupt mit diesem Medikament gemacht; denn von den Nebenwirkungen ist das ja auch nicht ohne :-( !??!

Vielen Dank,
LG
Silke

von kiara1234 am 07.10.2009, 09:40 Uhr

 

Antwort:

Medikamentengabe ??

Liebe K.,
bei so wichtigen Medikamenten und ja auch einer leider schweren Erkrankung, kann die Behandlung natürlich am besten wirken, wenn Sie sich möglichst genau an die Vorschriften halten. Eine 1/4 Stunde hin oder her kann man aber sicher tolerieren, mehr würde ich nicht raten.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.10.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.