Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Impfung Schweinegrippe

Hallo Herr Dr. Busse,

Letzte Woche habe ich meine Kinder (4 und 7) gegen Schweinegrippe impfen lassen.Nun habe ich gelesen, daß gewisse Bestandteile der Impfung noch nicht richtig erprobt sind und niemand weiß, ob dadurch keine Langzeitschäden entstehen können. Natürlich bin ich jetzt verunsichert und mache mir Gedanken (bzw. Vorwürfe).

Wie sehen Sie das? Danke für Ihre ehrliche Meinung.

LG
N.

von sammam am 27.11.2009, 10:29 Uhr

 

Antwort:

Impfung Schweinegrippe

Liebe S.,
warum um Himmels willen soll jetzt plötzlich diese Impfung, die auch nichts wesentlich anderes ist als die sonstigen IMpfungen der letzten 30 Jahre denn plötzlich "´Spätschäden" verursachen. Das ist völlig absurd und die Skandinavier, die mit solchen Dingen sehr viel sachlicher umgehen als wir, haben inzwischen über 12 Millionen Dosen dieses IMpfstoffes verabreicht ohne dass irgendeine schwere Nebenwirkung zu beoabachten gewesen wäre. Impfstoffe werden sehr viel intensiver überprüft und überwacht als alle anderen Medikamente, die völlig kritiklos auch in der Apotheke gekauft und den Kindern gegeben werden. Und schauen Sie sich mal die Zutatenliste an, die in allen möglichen für Kinder als gesund angepriesenen Nahrungsmitteln enthalten sind. Eine Menge künstlicher Zusatzstoffe über die sich niemand wirklich Gedanken macht, ob wohl wir da bei ständiger Zufuhr wirklich nicht sicher wissen, ob nicht Schäden auf Dauer entstehen können.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 27.11.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

fieber nach schweinegrippen impfung? gern alle

hallo herr dr busse meine tochter (3) wurde gestern abend gegen die neue grippe geimpft..nun hat sie seit heute morgen fieber..nun mach ich mir irgendwie große vorwürfe ob es richtig war sie dagegen zu impfen?? nun hört man ja soo viel schlechtes über die impfung..=( meine ...

von Luisa84 19.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

Schweinegrippe im Kidnergarten und Impfung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich möchte meinen 13 Monate alten Sohn morgen gegen die Schweinegrippe impfen lassen. Nun habe ich heute erfahren, dass es in seiner KiTa schon einen Fall von Schweinegrippe gegeben hat. Das Kind war am Freitag noch im Kindergarten und am ...

von sportix 10.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

6- fach Impfung trotz Schweinegrippeimpfung der Mutter?

Sehr geehrter Dr. Busse, ich habe eine 3 1/2 Monate alte Tochter (geb. 19.07.09), welche ich noch stille. Um die Ansteckungsgefahr für sie zu minimieren ließ ich mich gestern gegen den Schweinegrippevirus impfen. Man sagte mir, Malin würde durch die Muttermilch auch einige ...

von 101083 10.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

Schweinegrippe & Impfung

Bei meiner Tochter (9) sind die ersten Schweinegrippefälle in der Grundschule aufgetreten ... mache mir grosse Sorgen, da das Immunsystem meiner Tochter sicher noch geschwächt ist, sie hatte gerade Scharlach und bis vorgestern Antibiotika genommen. Ich persönlich war eigentlich ...

von campbells 09.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

Schweinegrippe Impfung

Hallo Herr Dr. Busse! Meine Tochter wird im nächsten Januar vier Jahre alt. Da sie im August neu in den Kindergarten gekommen ist, und sowieso alle paar Wochen mit irgendeinem Infekt nach Hause kommt, überlegen wir ob es sinnvoll ist, sie impfen zu lassen (Schweinegrippe- ...

von gixxerin 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

Impfung Schweinegrippe - ab wann Schutz?

Hallo Herr Dr. Busse, nun sind wir endlich alle geimpft, bis auf unsere Jüngste mit 17Wochen. Ab wann haben wir denn einen Schutz durch die Impfung. Unser Sohn bekommt ne zweite in 3 Wochen und bei uns stand noch nicht fest ob eine zweite benötigt wird. vielen ...

von ksc1979 07.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

Guillain-Barre-Syndrom als Nebenwirkung der Impfung Schweinegrippe!?

Hallo Dr. Busse, wissen Sie Näheres zu dem o.g. Syndrom, das als (schwere) Nebenwirkung der Impfungen 1976 gegen Schweinegrippe aufgetreten ist? Wann, wo, wer, wieviele und durch wen wurde geimpft? Wieviele Menschen mit dieser Nebenwirkung gab es? Gab es Todesfälle aufgrund ...

von junima 06.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

schweinegrippe impfung

guten morgen habe einen frage und zwar habe ich meine kinderarzt gefragt ob er schon gegen die chweine grippe impft er sagt nein noch nicht weil es durch die impfung schon todes fäll gebe ich sollte noch mal in zwei wochen anrufen weil das gesundheits amt dann zu stimmen würde ...

von dany22 06.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

Nochmal Thema Schweinegrippe und Impfung

Hallo, Herr Dr. Busse, ich hätte noch eine Frage: Und zwar: Angenommen man lässt sich gegen Schweinegrippe impfen. Dann dauert es doch ca. 2 Wochen bis sich der Impfschutz "aufbaut". Was ist, wenn man sich kurz nach der Impfung ansteckt? Hat man dann Nebenwirkungen der ...

von Jutta7 05.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

Abstand Tetanus zu Schweinegrippe Impfung

Hallo Herr Dr. Busse, welchen Abstand sollte man einhalten zwischen beiden Impfungen? Zw. der saisonalen Influenza Impfung und der Tetanus sollten lt. unserem KiArzt 4 Wochen liegen, nun hätten wir morgen einen Termin zur Schweingrippe und die Tetanus liegt 2 Wochen und 2 ...

von KSC1979 05.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schweinegrippe, Impfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.