Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Hodenhochstand

Hallo,
mein Sohn (2,5 Jahre alt) wurde vor knapp 3 Wochen am Hodenhochstand operiert.
Der Eine Hoden ist wohl ein Pendelhoden, lässt sich prolemlos nach unten schieben, bleibt aber nie vonn alleine unten, auch nicht im warmen Bad.
Der andere Hoden wurden jetzt durch einen Schnitt in der Leiste nach unten geholt und im Hodensack fixiert.
Diese Fixierung scheint sich nun gelöst zu haben, jedenfalls ist der Hodensack wieder leer und der Hoden lässt sich am oberen Teil des Hodensackes tasten und auch wieder nach unten schieben, bleibt dann aber nicht dort.
Unser Kinderarzt meinte heute, es wäre alles nciht so schlimm, wir sollten es jetzt halt beobachten, aber das wäre schon o.k. so.
Aber wofür haben wir das dann alles gemacht? Ziel war es doch den Hoden nach unten zu holen, weil es ansonsten oben zu warm für ihn wird, oder?!
Was meinen Sie dazu? Sollte ich es nochmal von einem anderen Arzt anschauen lassen?
Danke für Ihre tolle Arbeit hier in diesem Forum.

von engelchen94 am 02.01.2009, 21:30 Uhr

 

Antwort:

Hodenhochstand

Liebe E.,
das hört sich auch für mich leider nicht wie eine erfolgreiche Behandlung an und das sollte der Operateur kontrollieren. Und wenn der andere Hoden ein Gleithoden ist, der nie im Säckchen bleibt, dann muss der auch behandelt werden. Ist denn ein Versuch mit Hormonen gemacht worden? Eventuell wäre das jetzt eine erste Option.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 03.01.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Hodenhochstand

Hallo Dr. Busse! Bei meinem Sohn(1 Jahr alt) wurde Hodenhochstand festgestellt. Unser KA meinte, dass man sich Zeit lassen kann mit der Behandlung (bis zum 2ten Geburtstag). Ich lese aber immer wieder das Gegenteil. Was meinen Sie dazu? Danke im Voraus für ihre ...

von tumna 07.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hodenhochstand

Hodenhochstand

Hallo Herr Dr. Busse, bei meinem Sohn (3) stellt die Kinderärztin schon vor seinem 2. Geburtstag fest, dass ein Hoden mal im Sack ist, mal nicht, und sagte, dass wir das beobachten müssen. Dies ist bis jetzt immer noch der Fall, so dass sie nun sagte, dass wohl eine ...

von tanjaundtim 21.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hodenhochstand

hodenhochstand?

guten tag, mein sohn (25 mon) klagte heute morgen über unterbauchschmerzen. habe geguckt, ob leiste und hoden in ordnung sind und dabei festgestellt, dass er einen hodenhochstand (?) hat. jedenfalls sind beide hoden nicht da, wo sie hingehören und auch nicht ertastbar. das ...

von dr.snuggles 29.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hodenhochstand

Hodenhochstand???

Hallo Dr. Busse, mein Sohn ist ein halbes Jahr alt. Er ist mein erster Sohn, also habe ich mit Jungen keinerlei Erfahrung. Es ist mir wiederholt aufgefallen, dass sein Hodensack mal groß, mal klein ist. Ich habe immer gedacht, wenn er klein ist, ist ihm kalt. Heute war er ...

von Austinmama 13.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hodenhochstand

Hodenhochstand

Hallo! Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Hodenhochstand? Unser Sohn hat einen beidseitigen! Jetzt möchte man mit Hormontherapie diese runter bekommen - jedoch meinte der Arzt in der Klinik gleich das wohl nur einen evtl. dadurch runter kommt aber der zweite operiert werden ...

von Wieseweg 28.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hodenhochstand

Hodenhochstand

Hallo Hr. Dr. Busse! Mein Sohn (9 Mon.) hat seit Geburt einen Hodenhochstand links. Wir behandeln schon zum 3. Mal (jeweils 4 Wochen) mit Kryptocur. Lt. Urologen soll ich ihn jetzt schon operieren lassen und sein Phimose gleich dazu. Auf meine Frage, ob Hormone i.m. nicht ...

von bibbi31 04.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hodenhochstand

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.