Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

häufiges Pipimachen

Hallo Dr. Busse,
da unser Sohn (26 Monate) am Wochenende einen sehr wunden Po hatte, habe ich ihn einige Stunden ohne Windel im Wohnzimmer laufen lassen. Er ist noch nicht trocken und wir haben bisher auch noch nicht viel "geübt", weil ich das eigentlich auf die warmen Sommermonate verschieben will. Er ist dann aber trotzdem zum Pipimachen immer auf´s Töpchen gegangen. Jetzt mein Problem: ich habe festgestellt, daß das meiner Meinung nach ziemlich häufig vorkam. Manchmal ging er sogar im Abstand von 10 Minuten. Jetzt frage ich mich natürlich, wie er jemals trocken werden soll, wenn er so häufig
muß. Wenn wir mal unterwegs sind, kann ich ihn doch nicht ständig auf´s Töpchen setzten. Kann das auch eine medizinische Ursache haben?

von Ines am 06.06.2001, 15:02 Uhr

 

Antwort:

häufiges Pipimachen

Liebe Ines,
zumindest wäre es sinnvoll, ihren Sohn wegen des häufigen WAsserlassens sicherheitshalber dem Kinderarzt vorzustellen, um z.B. einen Harnwegsinfekt als Ursache auszuschließen.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.