Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

gesundheitliche Folgen durch "gehen"

Unser Sohn, 11 Monate, ist sehr aktiv und begeistert davon mit unserer Hilfe auf dem Schoß zu "stehen" und zu versuchen zu laufen. Wir halten Ihn an den Armen fest und er läuft und steht ja nicht "wirklich". Wir wissen natürlich, dass sich dieses Phänomen in der nächsten Zeit wieder zurückbildet. Dennoch betreiben wir dieses "spiel" öfters, da unser Sohn es einfach liebt. Nun wurde von verschieden Seiten gesagt, dass dadurch unser Sohn Rückenprobleme oder O-Beine ekommen kann. ist das wahr!?

von Anfängermutti am 12.08.2008, 19:53 Uhr

 

Antwort:

gesundheitliche Folgen durch "gehen"

Liebe A.,
das muss man sicher nicht so eng sehen. Grundsätzlich hemmt es aber eher die eigene Entwicklung, wenn Sie so nachhelfen. Denn ihr Sohn sollte sich selber hochziehen lernen zum Stehen und dann anfangen, an Möbeln entlang zu gehen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.08.2008

Antwort:

gesundheitliche Folgen durch "gehen"

Darf ich mich einmischen? Meintest Du 11 Wochen oder 11 Monate? Also mit 11 Monaten konnte mein Sohn schon an der Hand laufen, das ist doch eigentlich nichts Besonderes. Mein Tageskind konnte sogar schon mit 9 Mon. an der Hand laufen. Ich denke nicht, dass es da noch irgendwelche Probleme geben könnte.

von Joni76 am 12.08.2008

Antwort:

gesundheitliche Folgen durch "gehen"

Hallo, also ich würde mir da auch überhaupt keine Sorgen machen. Mein Sohn ist mit 11 Moanten schon fix alleine gelaufen, also ist es nicht verwunderlich, daß deiner offenbar auch schon Anstalten macht und "los will" :-). also bloss nicht verrückt machen lassen !

von DasL am 12.08.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.