Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Fragen zu Ekzem und nächtliche Unruhe

Lieber Herr Dr. Busse,

unser Sohn wurde 6 Monate voll gestillt. Er ist jetzt 7 1/2 Monate und hatte schon immer trockene Haut.

Aber nun hat sich ein Ekzem im Gesicht gebildet, das auch juckt und weswegen wir auch schon beim Arzt waren.

Da er sich nachts immer kratzt und dadurch sich das Ekzem immer mehr ausweitete, ziehen wir ihm seit 2 Wochen Handschuhe an.

Er ist ein Daumenlutscher, der den Schnuller nur in Ausnahmefällen akzeptiert. Früher schlief er immer durch und brauchte auch nachts keine Nahrung mehr. Aber seit er die Handschuhe an hat (wir haben auch schon probiert, den Daumen frei zu lassen, aber er will ihn nicht, wenn er die Handschuhe an hat), wacht er öfter auf und weint. Anfangs kann ich ihm noch mit dem Schnuller beruhigen, aber um ca. 0.00 h hilft nichts mehr.

Ich habe ihn angelegt und er trinkt wie ein Verdurstender (Tee lehnt er ab, er will die Brust).

Ich weiß, Sie raten immer, die Kinder auf keinen Fall nachts anzulegen, aber er tut mir so leid und wenn es ihm hilft??? Dazu kommt noch, dass er vor gut einer Woche 2 Zähne bekommen hat.

Tagsüber kratzt er sich kaum und ist auch ein sehr friedliches Kind, das viel lacht.

Was meinen Sie?

Vielen Dank und
liebe Grüße
T@nja

von T@nja am 21.04.2001, 09:56 Uhr

 

Antwort:

Fragen zu Ekzem und nächtliche Unruhe

Liebe Tanja,
sprechen Sie doch mit ihrem Kinderarzt wegen einer entzündungshemmenden salbe, die das Ekzem rasch beseitigen wird und den Kleinen hoffentlich wieder besser schlafen läßt.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.04.2001

Antwort:

Fragen zu Ekzem und nächtliche Unruhe

Hallo Tanja,

mein fast 3 jahrige Tochter hatte mit 8 Wochen Ekzeme im Gesicht und Handgelenke.
Es hat viel gejukt bis zu bluten, die Creme oder Säfte vom Hautarzt hatten nicht geholfen. Es war ganz schlimm besonderes im Wimter.
Mit 2 Jahre ist alles von alleine verschwunden.

mein zweite Tochter ist jetzt fast 7 Monate und vor einem Monate ist das Gesicht ganz schreklich von Ekzem befahlen, eincremen hilft nur kurzfristig, sobald ich sie nicht mehr eincreme, wird das Gesicht wieder ganz schlimm.

Es braucht viel Geduld

von Marion am 22.04.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.