Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Bloß inhalieren

Hallo Dr.Busse,
ich hab hier schon mal gepostet wegen Husten meines Sohnes
(8Monate)
Ich inhaliere jetzt mit ihm (so gut es geht)
seit 2 Wochen mit Kochsalzlösung.
Gestern war ich nochmal beim Kinderarzt, er meinte der kleine "kracht" etwas und er hat mir "Salbutamol" und "Atrovent" verschrieben, damit solle ich dann zusätzlich zum Kochsalz inhalieren.
3 Mal am Tag, eine Woche lang.

Ich schaff es aber nicht richtig, mit dem kleinen zu inhalieren....
ich halte ihm die Maske hin so lang es geht, aber irgendwann dreht er sich weg und schreit.
In der Packungsbeilage stand auch, man soll es nicht in die Augen bringen.

Aber wenn ich ihm die Maske hinhalte, kommt ja der Dampf auch bisschen in die Augen!?

Ich wollte nur Ihre Meinung dazu hören (als Bestätigung)
Ist es ok, mit diesen Mitteln zu inhalieren, so wie ich es mache?
Besser gehts einfach nicht, obwohl er es von seinem großen Bruder auch sieht.
Wie würden Sie weiterbehandeln, falls es nach einer Woche nicht besser oder vorbei ist???

Vielen Dank nochmal, LG young

von young am 17.02.2009, 15:30 Uhr

 

Antwort:

Bloß inhalieren

Liebe Y.,
besser geht das mit dem Mundstück, das sie möglichst nahe vor Mund und Nase halten und ihren Sohn dazu am besten im Arm halten. Bei einer obstruktiven Bronchitis ist das die wirksamste Behandlung.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 18.02.2009

Antwort:

Bloß inhalieren

Hallo, wir haben das gleiche Problem mit unserem Zwerg (9 Monate).
Ich hab das Mundstück abgemacht und halt ihm einfach den Dampf vor Mund und Nase.Viel in die Augen kommt da nicht und wir machen das jetzt seit zwei Monaten und es ist alles OK. Dazu unterhalt ich ihn ein bißchen oder mein Mann macht 3 Minuten faxen. Das klappt ganz prima.

Viel Glück noch...

von betzie204 am 17.02.2009

Antwort:

Bloß inhalieren

Hallo,
Gesichtsmaske ab und nur den normalen Aufsatz verwenden. Würde ihn aber trotzdem mal dem Facharzt vorstellen...

LG

von taika am 17.02.2009

Antwort:

Bloß inhalieren

ja, unser KiA sagte, es müsste nach ner Woche weg sein ODEr wenn wir PECH haben deutlich besser sein.
Ich bin ja gespannt.
Im Moment bin ich da bissl pessimistisch:-(

Jedenfalls wenns nach der Woche nicht weg ist, geh ich außerdem noch zum Lungenfacharzt. Da war ich mit meinem großen auch damals.

LG

von young am 17.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kleinkind ständig erkältet - inhalieren sinnvoll?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich habe 2 Söhne (2 1/4 Jahre und 9 Monate). Beide sind seit Wochen dauer-erkältet. Der große Sohn hat schon seine 2. Mittelohrentzündung in diesem Winter hinter sich und hat seit gestern wieder 40° Fieber - Kinderarzt hat nichts gefunden, tippt ...

von julikorn 02.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

Frage wegen Inhalieren und Bronchitis

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn 7 1/2 Monate hat seit september bronchitis. 2mal bekam er schon AB.Ambroxol dazu.hat nichtgeholfen. seit2 wochen inhalieren wir mit sabutamol und budiair 3mal am tag. nach einer woche waren die bronchien wieder frei und wir müssen mit ...

von seeröschen 08.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

Wie wichtig ist Inhalieren?

Lieber Dr. Busse, mein Sohn (3) geht seit August in den Kindergarten, es ist also sein erster Kindergarten-Winter. Wie schon damals meine Tochter fängt er sich momentan fast jeden Erkältungsvirus ein, dessen er habhaft werden kann. Er ist seit einigen Wochen dauerkrank, ...

von Astrid 02.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

Inhalieren

Mein Sohn,3,muss seit 11 Wochen mit Flixutide inhalieren,da er seit August ständig eine Bronchitis nach der anderen bekommt. Muss ich bei dem Kortison bei solanger Einnahme,mit Nebenwirkungen rechnen(Wachsttum,...)-. Ist es schädlich wenn ich im 1 mal am Tag etwas ...

von beb 10.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

Inhalieren

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unser Sohn wird n. Monat 5 u. hat seit vergangenen Montag Bronchitis. Wir waren am Mittwoch beim KA u. er verschrieb inhalieren (Pariboy leihweise für 2 Wochen). Nun bekam er dann aber in der Nacht zum Donnerstag Fieber (40°) u. atmete ganz kurz ...

von RR 27.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

Inhalieren

Wegen in letzter Zeit ständig wiederkehrender Bronchitis muss mein Sohn,3J,nun 6 Wochen Flixutide inhalieren(Kortison)um das ganze mal auszuheilen? Wie sieht es mit den Nebenwirkungen aus und schadet das einem Kind nicht ...

von beb 16.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

inhalieren

hallo, Ich hatte ihnen geschrieben wegen dem inhalieren ob sie mir mit kamille oder salz empfehlen und ich ahtte nicht dazu geschrieben wofür inhaliert werden sollte. es ging um die nasennebenhöhlenentzündung meines sohnes. der kinderarzt sagte mir mit kamille, aber im ...

von mammi2002 04.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

inhalieren

Lieber Dr. Busse! Meine Tochter (4) ist erkältet, hat Schnupfen, Husten, kien Fieber. Wir haben den Pariboy zu Hause, bringt es was mit Apsomol zu inhalieren? Sie hatte letztes Jahr 2x hintereinander eine Lungenentzündung und ich habe einfach Angst, daß sich aus dem Husten ...

von tomsmum 10.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

Wie lange inhalieren mit Kochsalzlösung??

hallo Hr.Dr. Busse, mein Sohn hat Husten und Schnupfen (Komm mit Naseputzen nicht hinterher) Und der Kinderarzt meinte, er soll mit Kochsalz inhalieren. Wie lange und wie oft am Tag muß ich das denn machen? ich mein, zu langes inhalieren kann ja auch nicht mehr ...

von young 31.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: inhalieren

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.