Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Beikost

Hallo,

meine Kleine fast 6 Monate bekommt seit ca 3 Wochen Beikost. Sie mochte bisher nur Karotte Kartoffel. Jetzt hat sie Verstopfung. Sie nimmt leider auch bis jetzt kein Obst an. Habe seit gestern versucht das Gemüse zu ändern und ihr Pastinake angeboten. Sie isst es nur widerwillig. Vorher hat sie immer ein ganzes Glas gegessen jetzt nur noch ca. 60 g. Gestern wollte sie es gar nicht haben, habe das Gemüse dann heute mit ein kleines bißchen Muttermilch verdünnt.

Woran kann es liegen, dass sie nur Karotte/Kartoffel akzeptiert? Fleisch will sie auch nicht.

Kann die Gemüsearten durchprobieren oder stellt es ein Problem dar. Meine Hebamme sagte mir, dass ich mindestens 3 Tage bei einem Gemüse bleiben soll. Wenn sie gestern ca. 20 g Pastinake mit Kartoffel und heute 60 g gegessen hat würden Sie dann weiter Pastinake geben oder vielleicht was anderes wie z.B. Zucchini probieren oder ein Milchbrei?

Ich mache mir ein bßchen Sorgen, dass sie nicht essen will. Sie isst den Brei auch nur mit viel drum herum ich muss es immer vor machen, am Anfang sträubt sie sich dann isst sie bei der Karotte ein ganzes Glas. Nur das andere will sie einfach nicht.

Trinken will sie auch nicht aber sie hat jetzt Probleme mit dem Stuhlgang.

Was könnte ich tun?

Viele liebe Grüße und besten Dank

von Kersty am 18.12.2010, 13:15 Uhr

 

Antwort:

Beikost

Liebe K.,
bleiben Sie gelassen und geben ihr ruhig, die Gemüsesorte, die sie mag und das für einige Zeit. Der Stuhlgang wird sich anpassen, das ist so normal. Und in 1 Woche fangen Sie dann abends mit MIlchgetreidebrei an.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 18.12.2010

Antwort:

Beikost

bleib erst mal bei der karotte pur.... dann kannst du nach 1 oder 2 wochen mal pastinake versuchen und dann mal mit kartoffel gemischt und so steigerst du es langsam und das machst du jeweils alle 1-2 wochen und dann gibts auch mal einen teelöffel fleisch dazu.... wenn sie verstopfung hat dann tunke ihren schnuller mal in ein kleines bisschen olivenöl sodas gerade ein kleiner tropfen auf dem schnuller klebt und dann rein in den mund... es kann 15 min dauern oder sogar bis zu 2 stunden aber dann ist die windel voll... und der alte überfällige "kack" ist draußen. danach würde ich deiner tochter viel zum trinken geben. also milch reicht eigentlich aus und eben auf karotte zurück greifen beim mittagessen... wenn sie dann immer noch verstopfung hat, dann geh zu pastinake über und wenn sie diese nicht will dann warte ein paar tage und versuche es erneut mit pastinake... gib ihr auf keinen fall milchbrei... der ist ja für abends gedacht und da kannst auch noch ein paar wochen warten.... sie soll ja gemüse essen... sie wird es schon annehmen aber je mehr verschiedene dinge du ihr anbietest umso wählerischer kann sie werden..... und das sie nicht essen will liegt vielleicht auch daran das ihr darm noch so voll ist...

von heliundmama am 18.12.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Probleme mit Beikost

Hallo Dr. Busse, meine Tochter Elisa ist jetzt 7,5 Monate alt und lehnt jegliche Beikost ab...ich habe es schon in allen möglichen Varianten probiert aber entweder sie macht den Mund gar nicht auf oder sie würgt wenn sie den Brei auf der Zunge hat...(woher kommt dieses ...

von Bindis2006 15.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Lieber Herr Busse, ich hätte noch einige kleine Fragen zur Beikost (meine Tochter wird morgen 5 Monate alt) 1.) ich würde jetzt auch Abends gern mit dem Milch-Getreide-Brei beginnen. Sie soll es ja dann abends vor dem Schlafengehen bekommen. Sonst lief es immer so ab, dass ...

von jil-sydney 10.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, meinen Kleine 5 1/2 Monate isst seit etwas über einer Woche Beikost. Wir sind jetzt bei Karotte mit Kartoffel. Am Anfang wollte sie nicht und jetzt um so mehr ;-) Ich hab ihr ein halbes Glas gegeben und sie macht den Anschein als wolle sie noch mehr. Wieviel darf sie ...

von Kersty 07.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Beikoststart isst meine Tochter 5 Monate jetzt seit 2 Tagen doch etwas Karottenbrei. Sie verzieht immer noch das Gesicht und schüttelt sich gelegenheitlich dabei. Sie öffnet aber trotzdem den Mund und wenn ich ihr ...

von Sunny5555 03.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Spuckkind auch bei Beikost

Hallo erstmal, meine Tochter ( 9 Monate) ein totales Spuckkind von anfang an. Aber auch seit der Beikost immer wieder spucken! Ist es normal, wenn sie Mittags Ihren 220 gr. Brei bekommt und dann 2. Std. später erst nen kleinen Schwall spuckt und eine halbe stunde später hat ...

von Lolli82 01.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Nochmal zu Beikoststart

Vielen Dank für Ihre Antwort. Am Tisch habe ich es schon versucht, leider wollte sie auch da nicht. Also könnte ich auch mit einem Milch Getreidebrei anfangen obwohl sie erst 5 Monate alt ist? Welchen denn am besten? Und kann ich ihn mit Muttermilch oder Pre ...

von Sunny5555 30.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikoststart

Hallo, meine Tochter ist jetzt 5 Monate. Mit 4 Monaten habe ich versucht ihr Mittags Gemüsebrei zu geben. Karotte und Kürbis. Sie wollte nicht, jetzt habe ich es nochmal versucht und sie will immer noch nicht. Kann es sein, dass es ihr nicht schmeckt? Und kann ich auch etwas ...

von Sunny5555 30.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost Frühchen

Mein Sohn ist nun fast vier Monate alt. Er ist 4 Wochen vor Termin geboren. Durch Schwangerschaftsdiabetes ist er makrosom auf die Welt gekommen. (53cm, 4000g) Dieses "Übergewicht" schleppt er immer noch mit sich rum und setzt die Prenahrung die er bekommt reichlich um. Er ...

von Jalemaus 30.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, ich habe mal eine Frage bzgl. Beikost. Meine Tochter ist jetzt genau 5 Monate und vor ca. 2 oder 3 Wochen habe ich versucht ihr Beikost zu geben. Erst mit Kürbis und dann mit Karotte. Beide Male hat sie das Essen sofort wieder heraus gespuckt und gar nicht erst ...

von Kersty 28.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, unser Sohn ist nun 5 Monate und 1 Woche alt. Wir haben schon Beikost eingeführt seit er 4 Monate ist. Er bekommt momentan Mittagsbrei und Abends Babykeksbrei. Zeitweise hat er ganz schlecht gegessen und nun haben wir festgestellt das er nur mittags alles mag was mit ...

von Vroni28 27.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.