Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Bauchschmerzen durch Aufregung/Angst

Hallo Herr Dr. Busse,

unsere Grosse Tochter (6 Jahre) ist ein aufgewecktes Kind das für ihr Alter relativ weit ist.
Sie wurde dieses Jahr eingeschult, ist mit die Jüngste in ihrer Klasse aber sie ist mit dem Wissenstand vorne dran und hat auch keinerlei Lern-Probleme in der Schule. Sie kann bereits Bücher lesen und interessiert sich sehr für die Schule.

In letzter Zeit haben wir festgestellt, dass unsere Tochter aber relativ hibbelig ist, sie oft Abend nochmal an die Hausaufgaben denkt, wenn sie einmal was vergessen hat ist sie ganz aufgelöst und kann nicht einschlafen.

Sie will alles 100 % richtig machen, schaut auch 5 x ihre Schultasche durch.

Wenn irgendetwas ansteht dann kann sie gar nichts essen weil sie "aufgeregt" ist. Sei es ein Schul-Theater, der Reitunterricht in den sie geht, Schul-Ausflug etc. Sie steigert sich da richtig hinein.

Sie ist z.B. immer gerne in den Reit-Unterricht gegangen, sie ist ein totaler Pferdenarr. Vor 3 Wochen ist sie vom Pferd gerutscht, hat sich nicht weh getan, aber ansch. erschrocken, und die Reit-Lehrerin ist eine eher Strenge.

Jetzt war es schon 2 x so dass unsere Tochter vor dem REit-Unterricht über Bauchschmerzen klagte, mittag nix gegessen hat, und sagte sie kann nicht reiten mit Bauchweh. Gestern wäre es wieder so weit gewesen, dann hat sie ihre Kappe aufprobiert, und plötzlich hat sie es gehoben so dass sie sich fast übergeben musste. Sie weinte dann auch und sagte die Mütze passt nicht etc.

Wir haben dann gesagt dass sie doch nicht reiten gehen muss und sie es uns nur sagen braucht. Sie war dann auch erleichtert und ich soll sie jetzt abmelden vom Reit-Unterricht. Als Grund sagte sie " es ist kalt draussen ". Wenn wir dann fragen ob es daran liegt dass sie z.B. runtergefallen ist sagt sie ja vielleicht und auch vielleicht weil die Lehrerin streng ist.

Das sind alles so Beispiele wo man sehen kann dass sie sich alles sehr zu Herzen nimmt. Wir sind keine Eltern die sie unter Druck setzen. Sie muss von uns aus nicht täglich lesen etc. Problem ist, sie WILL es und sie will alles richtig machen.

Wir haben nur Bedenken wenn sie sich jetzt schon soviel Stress macht ,wie soll das werden wenn sie in eine höhere Klasse / Schule geht ?

Noch dazu will ich erwähnen dass unsere Tochter schon immer mit Bauchproblemen zu kämpfen hatte. Sie hat auch starke Fructose-Unverträglichkeit und auch etwas Lactose, viele Allergien, und bereits als Kleinkind hat sie sich oft übergeben weil sie z.B. etwas nicht vertragen hat und eben anfällig ist auf diesem Gebiet. Und wenn sie sich in etwas reinsteigert geht es gleich mit den Bauchproblemen los. Wenn wir auf der Couch sitzen und z.B. lesen dann ist immer ein Fuss in Bewegung. Hibbelig eben. Auch in Ihrem Zimmer muss immer alles an der richtigen Stelle sein bevor sie schlafen geht. Sie richtet dann immer erst alles nocheinmal so hin. Sie ist aber nicht aufgedreht oder so dass sie sich aufführt wenn wir so sind oder Besuch da ist, im Gegenteil, sie ist eine von der Braven Sorte. Weil ja oft Hyperaktive Kinder dann aufgedreht sind?

Vor 2 Wochen hat sie sich auch in der Schule übergeben müssen, hat die Lehrerin angerufen. Sie stand in der Klasse und hat mitten dort hingespeiht. Wir vermuten aber dass sie die 2 Bissen Frühstück nicht vertragen hatte an diesem Tag.

Es war jetzt erst Elternsprechtag und die Lehrerin ist mit ihr hoch zufrieden, sie macht ihre Sachen, ist ein kluges Mädchen und eine die mit vorne dran ist. Sie darf auch immer vorlesen weil sie es schon so super kann und die Rechenaufgaben macht sie auch mit links. Es gibt eigentlich also nichtmal einen Grund dass sie so ist, da sie wirklich alles gut meistert.

Da diese Probleme da noch nicht so stark waren hab ich es auch nur kurz angesprochen dass sie eben alles richtig machen will und die Lehrerin meinte es muss alles im Rahmen bleiben, sie selbst hatte Kinder da wurde es dann immer schlimmer. Weiter hatten wir da nicht drüber geredet dann.

Was würden Sie uns raten ? Wie können wir es schaffen dass sie etwas lockerer / ruhiger wird ohne sich in jede winzige Kleinigkeit reinsteigert und sich alles so schwer zu Herzen nimmt ?
Sie ist auch eine zierliche eben wahrscheinlich auch wegen der Ess-Probleme. Bei 130 cm wiegt sie 21 kg. Noch im Rahmen aber sie war immer an der Grenze seit sie 2 Jahre alt ist.

Ich würde mich freuen wenn Sie uns einen Tip geben könnten.

Frohe Weihnachten wünsche ich Ihnen!

Gruss Kati

von LinaLena am 21.12.2010, 08:32 Uhr

 

Antwort:

Bauchschmerzen durch Aufregung/Angst

Liebe K.,
das sollte man wirklich ernst nehmen, denn Ihre Tochter würde ja auf Dauer ihre Lebensfreude verlieren, wenn sie sich selber wegen jeder Kleinigkeit unter Druck setzt. Wichtig ist, dass Sie ihr das Gefühl geben, dass sie wegen ihrer selbst geliebt wird und nicht, weil sie alles so toll macht und Leistung bringt. Und dass man bei nicht so wichtigen Dingen auch mal "5e gerade lassen kann". Beschränkung bei außerschulischen Aktivitäten, damit sie auch Zeit zur Muße hat und auch einfach mal nichts tun darf. Entspannungstechniken wie Yoga oder das Muskelentspannungstraining nach Jakobson für Kinder könnten sehr hilfreich sein. Und wenn Sie das Gefühl haben, das läuft in die falsche Bahn, dann bitte frühzeitig kinderpsychiatrische Hilfe in Anspruch nehmen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 21.12.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kein Bäuerchen/starke Bauchschmerzen

Guten Tag, mein Sohn (4 Monate alt) schläft leider abends öfter an der Flasche ein. Immer wenn das passiert, macht er anschließend kein Bäuerchen. Ich versuche wirklich alles- aber er schläft so fest, dass einfach keines kommt. Lege ich ihn dann hin, schreit er nach ca. ...

von Augustine2010 17.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

Bauchschmerzen

Hallo Herr Dr. Busse Ich habe eine Frage zu meiner Tochter. Sie ist fünf Jahre alt und leidet jetzt seit ca. 2,5 Jahren immer wieder unter Bauchschmerzen. Angefangen hat das damit das sie alle zwei bis drei Wochen Durchfall und Erbrechen hatte. Diese Zeit war schlimm, sie ...

von AlexandraH 15.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

immer noch bauchschmerzen nach rotavirus

hallo dr. busse, unser sohn war von letztem sonntag bis mittwoch stationär aufgrund des rotavirus. seit mittwoch sind wir wieder zu hause. mittwoch, donnerstag und freitag ging es ihm nicht so gut, viel bauchweh etc. gestern wurde es dann besser und wir haben wieder ihn ...

von claudia2406 05.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

Bauchschmerzen .......

Hallo, mein Sohn (gerade 7 geworden) hatte vor 15 Tagen Durchfall und Erbrechen, nach 2 Tagen war er wieder okay, hatte aber die darauffolgende Woche jeden Tag einmal sehr dünnen Stuhlgang. Genau eine Woche danach wieder für zwei Tage Durchfall und Bauchschmerzen. Waren also ...

von MeineZweiSüßen 30.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

Bauchschmerzen und fieber

Hallo Dr.Busse Meine Tochter(8Jahre,17kg) klagt seit gestern abend über Bauchschmerzen.Heute abend hat sie sich Übergeben und hat auch 39,2 Fieber.Ich habe ihr ein Vomacur 40mg gegeben.Ist das okay,oder wirkt das nicht ,da sie ja eigentlich schon 70mg bräuchte(vom alter ...

von charlotte120805 09.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

Bauchschmerzen bei 7Monate altem Kind

Sehr geehrter Dr. Busse, mein Sohn jetzt 7 monate alt leidet oft unter Bauchschmerzen (zumindest denken wir das). Schlimm ist es oft bei den Mahlzeiten. Er fängt nach wenigen Schlucken Milch an zu schreien und drücken (als hätte er Verstopfung, was er aber definitiv nicht ...

von lilly229 05.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

Nachtrag unklare Bauchschmerzen

Vielen Dank für ihre Antwort.wegen dem Untergewicht wurde sie schon als Baby auf den Kopf gestellt(inkl.Dünndarmbiopsie)alles ohe Befund.Sie ißt sehr wenig (zu wenige Kalorien),deshal nimmt sie auch nicht zu.In den Ferien haben wir sie "aufgpäppelt".Aber seit sie die Tab.nimmt ...

von charlotte120805 22.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

unklare Bauchschmerzen

Hallo Dr.Busse Es geht um meine Tochter(10,5Jahre).Sie kam am Montag in die 4.Klasse. Am Mittwoch abend klagte Sie über Bauchschmerzen(Stuhlgang okay).Am Don.morgen immer noch.Nach der schule war das Bauchweh besser.Am Abend klagte sie wieder.Heute morgen ebenfalls,heute ...

von charlotte120805 20.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

Bauchschmerzen/ häufiger Stuhlgang

Hallo Herr Dr. Busse, unser Sohn (5 J.) hat seit ca. 2-3 Wochen 4-5x tgl. Stuhlgang (geformt, aber weich, begleitet von viel "Luft"), vorher max. 1x Tag (Stuhlgang fester). Jedes Mal bevor er auf Toilette muss, klagt er über Bauchschmerzen. Ansonsten ist er topfit und hat ...

von halunki 16.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bauchschmerzen

Steif bei Aufregung

Guten Tag, meine Tochter ist mittlerweile 11 Monate alt. Wir waren am Land und da hat sie viele Tiere gesehen. Sobald sie ein Tier gesehen hat, hat sie ihre Haende zum Tier ausgestreckt, war ganz steif, so als wollte sie das Tier unbedinkt in den Haende halten. Wenn ich ihr ...

von AldinaG 09.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufregung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.