Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Bakterielle Infektion auch ohne Antibiotika behandeln?

Sehr geehrter Dr. Busse!
Ich bin bezüglich der Behandlung meines Sohnes sehr verunsichert.
Er ist jetzt 16 Monate und wurde aufgrund versch. Erkrankungen schon 5x mit Antibiotika behandelt.
Nun hat er wieder Fieber. Der Bluttest ergab, dass die Entzündungswerte recht erhöht sind.
Der Kinderarzt hat sofort Antibiotika verschrieben ( die letzte Antibiotikabehandlung ist erst 3 Wo her).
Als ich daraufhin meine Bedenken äußerte, meinte er, dass wir doch noch einen Tag abwarten sollen und nur bei Verschlechterung damit beginnen sollen.
Nun meine Frage, kann der Körper auch allein mit einer bakteriellen Infektion fertig werden?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

von schnina80 am 23.04.2010, 21:36 Uhr

 

Antwort:

Bakterielle Infektion auch ohne Antibiotika behandeln?

Liebe S.,
was für eine Erkrankung soll Ihr Sohn denn haben? Denn behandeln sollte man immer nur gezielt z.B. eine eitrige Mittelohrentzündung oder Lungenentzündung,......... . Laborwerte können immer nur ein zusätzlicher Hinweise darauf sein, ob z.B. eine Mittelohrentzündung eher nur viral oder bakteriell begingt ist, eine eindeutige Zuordnung kann man aber nur aufgrund der Laborwerte nicht machen. Dass man bei einem besonders gefährdeten Kind auch schon mal ohne genaue Diagnose "sicherheitshalber" ein Antibiotikum gibt, sollte sicher die Ausnahme bleiben. SInnvoller wäre es z.B., dass Sie ihr KInd notfalls jeden Tag erneut beim Kinderarzt oder Kindernotdienst untersuchen lassen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 24.04.2010

Antwort:

Bakterielle Infektion auch ohne Antibiotika behandeln?

Ja, das kann er! Aber z.B. bei Scharlach muß man mit 6 Wochen rechnen, bis der Körper alleine damit fertig wird. Dazu gibt es ja immer noch mögliche Folgeerkrankungen, bzw. Langzeitschäden.
Bei einer bakteriellen MOE muß man kein AB zwingend geben, da ist es umstritten, ob die Entzündung mit überhaupt schneller heilt. Ärzte sind leider schnell bei der Verschreibung von AB, auch zu ihrer eigenen Sicherheit wohl. AB ist ein sehr wichtiges Medikament, wird nur leider oft zu leichtfertig gegeben..
Wenn Du Dich wirklich dafür interessierst, dann suche Dir einen anderen KIA. Es gibt welche, die anthroposophisch arbeiten. Auch diese geben AB, aber sie erklären auch, wie es anders geht!
Auch wirst Du dort erfahren, wie man die Darmflora nach dem AB wieder aufbauen kann (Naturjoghurt, Symbioflor usw.).
Versuche es mal, dann wirst Du sehen, ob es was für Dich ist!
LG

von marado am 24.04.2010

Antwort:

Bakterielle Infektion auch ohne Antibiotika behandeln?

Ja, das kann er! Aber z.B. bei Scharlach muß man mit 6 Wochen rechnen, bis der Körper alleine damit fertig wird. Dazu gibt es ja immer noch mögliche Folgeerkrankungen, bzw. Langzeitschäden.
Bei einer bakteriellen MOE muß man kein AB zwingend geben, da ist es umstritten, ob die Entzündung mit überhaupt schneller heilt. Ärzte sind leider schnell bei der Verschreibung von AB, auch zu ihrer eigenen Sicherheit wohl. AB ist ein sehr wichtiges Medikament, wird nur leider oft zu leichtfertig gegeben..
Wenn Du Dich wirklich dafür interessierst, dann suche Dir einen anderen KIA. Es gibt welche, die anthroposophisch arbeiten. Auch diese geben AB, aber sie erklären auch, wie es anders geht!
Auch wirst Du dort erfahren, wie man die Darmflora nach dem AB wieder aufbauen kann (Naturjoghurt, Symbioflor usw.).
Versuche es mal, dann wirst Du sehen, ob es was für Dich ist!
LG

von marado am 24.04.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Mittelohrentzündung ohne Antibiotika behandeln???

Hallo, unsere Tochter (2 Jahre, 8 Monate) hat eine Mittelohrentzündung. Morgens lief Eiter aus dem Ohr nachdem sie nachts über Ohrenschmerzen klagte.. Daraufhin waren wir am Sonntag beim Kindernotdienst, der dies diagnostizierte, aber kein Antibiotikum verschrieb, da sie bei ...

von moni3 07.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Antibiotika

Infektion durch Lumbalpunktion --- Dringend

Mein Sohn 19, wurde am sonntag eine Lumbalpunktion vorgenommen, zwecks Nervenwassegewinnung. Er hat auch seit ca. 2 Monaten Rückenschmerzen im LWS bereich. Jetzt habe ich Angst, das er sich eine Infektion geholt haben könnte, weil er Rückenschmerzen hat und man doch wenn ...

von Loredana75 11.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Häufiges Hinfallen nach Infektion

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Tochter (16,5 Monate) hatte vor 2 Wochen eine Yersinieninfektion. 10 Tage starken Durchfall und wir entkamen nur knapp der Klinik. Nun ist der Durchfall seit 4 Tagen besser ( nur noch 4 x täglich anstatt 10 x) und sie ist auch wieder ganz gut ...

von *goldhosl* 16.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Erhöhte Temperatur nach abgeklungener Infektion

Hallo, mein Sohn (11 Wochen) hatte am vergangenen Wochenende eine Magen-Darm-Infektion (Durchfall, mehrfaches Erbrechen, Fieber bis 39,8). Nach verordneter Abreichung von Benuro und Nurofen (alle 6 Stunden im Wechsel von So bis Mo; Sa vorher nur Benuron) sank das Fieber und ...

von Schumi01 08.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Infektion mit Klebsiellen

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 4 Monate alt und leidet seit 15 Wochen an einer bakteriellen Hautinfektion mit Klebsiellen am Po. Der Po ist meist knallrot und nässt. Wir haben schon 3 Kinderärzte durch und sämtliche Salben versucht (Inotyol, Multilind, Octenisept, ...

von _lukaa 22.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

bakterielle Infektion der Vagina?

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist fast 5 Jahre alt. Seit sie drei ist, ist sie auch trocken, der Toilettengang klappt sehr gut, nur wenn sie ihr "großes" Geschäft macht, putze ich sie ab. Seit einiger Zeit ist es so, dass sie sich häuftig im Schritt kratzt, sie ...

von Ninuccia 07.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Magen-Darm Infektion

Meine Tochter ist jetzt knapp 16 Monate alt und hat seit Sonntag Durchfall. Sie hat am Sonntag 1x erbrochen, seitdem nicht mehr. Fieber ist jetzt weg und an sich ist sie wieder wacher, spielt wieder und läuft herum. Nicht so wie sonst aber deutlich besser. Montag hat sie nur ...

von hanna12 18.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Infektion

Meine 5 jährige Tochter hat Neurodermitis, asthma und Heuschnupfen. Sie machte mit ihrer Tante einen Ausflug in einem Freizeitpark. Dort musste sie dringend auf Toilette. Anstatt mitzugehen, musste sie alleine gehen. Ich halte sie immer über die Toilette ab. Kann sie sich ...

von manufritzsch 24.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

cmv Infektion

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, in der Schwangerschaft (wahrscheinlich 15 ssw) habe ich mich mit cmv angesteckt. Bei meinem Sohn sind nach der Geburt Antikörper festgestellt worden. Mir wurde mitgeteilt, dass es sich um keinen "frischen Antikörper" handelt. Der Kinderarzt ...

von Tikka 11.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

bakterielle infektion

hallo hr. dr. busse, wie kann eine bakterielle infektion festgestellt werden? muss dazu blut oder urin untersucht werden? mein sohn (10 monate) hat seit sonntag um 39,3 ° fieber. der KA meinte gestern, dass er nichts feststellen könnte (lunge frei, rachen i.o., ohren i.o.). ...

von motte101 08.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.