Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Antibiotikum beim Säugling - wochenlanger Schnupfen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,

meine Tochter ist fünf Monate alt und hat seit 10 Wochen heftigen Schnupfen, was die ganze Familie mittlerweile schlaucht und verzweifeln lässt.

Anfangs war einfach ständig die Nase zu und das Atmen in der Nacht, da sie Bauchschläferin ist (Atemüberwachungsgerät vorhanden!) kaum möglich.
Nach sechs Wochen entschied sich unsere Kinderärztin für die Gabe eines Antibiotikums, da die Leukocyten bei 12500 waren und sie homöopathisch keine Chance mehr sah, den Schnupfen zu bekämpfen. Weiterhin meinte sie, besteht vmtl. ein Zusammenhang von wochenlangen Atemwegsinfekten und späterem Asthma.
Der Schnupfen änderte seine Farbe von grün auf weiß, war 2-3 Tage besser - unsere Tochter schlief durch.
Allerdings kam er 2-3 Tage nachdem das Antibiotikum aus war wieder .
Erschwerend kam die Infektion mit dem Rotha Virus hinzu, der als Begleiterscheinung ja Husten und Schnupfen hat.
Nun war es, noch mal 5 Wochen später, schlimm wie nie zuvor: aus der Nase kam nicht nur grün-gelber Schleim, sondern auch Blut – auf dem Kopfkissen fand ich morgens tagelang mehrere Blutbatzen vor.
Da unsere Ärztin in Urlaub war, gingen wir zum HNO, der einen Abstrich der Nasenschleimhaut machte.
Beim Abstrich kamen keine Hinweise auf Bakterien hervor, jedoch riet er uns zum Antibiotikum, weil Farbe und das Blut auf Bakterien hinweisen.

Dies wollten wir mit unserer Kinderärztin nochmals besprechen, welche uns letztmals auch zum Antibiotikum riet, weil mittlerweise der grüne Schleim auch aus den Augen kam. Das Antibiotikum (Cefu Hexal 125mg/5ml) bekommt sie jetzt den vierten Tag und ich bin mir nicht sicher, ob der Schnupfen bereits komplett weg sein sollte?!
Es kommt zwar kein Blut mehr aus der Nase und auch die Augen sind wieder ok, aber das Atmen in der Nacht ist über die Nase trotzdem fast unmöglich, weil sie immer noch verstopft ist.

Sollte das Antibiotikum wieder nicht wirken, meinte die Ärztin noch, kann es sein, dass eine OP in der Nase nötig ist.

Wir vertrauen unserer Ärztin, allerdings würde ich gerne ihre Meinung als Zweitmeinung hören – vor allem mit dem Hintergrund, dass ich grade im Internet gefunden habe, dass die Gabe von Antibiotikum im ersten Lebensjahr das Risiko auf Asthma extrem erhöht! Ich dachte immer, das könnten wir senken, wenn der Infekt nicht noch länger dauert.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

von alma09 am 26.04.2009, 12:34 Uhr

 

Antwort:

Antibiotikum beim Säugling - wochenlanger Schnupfen

Liebe A.,
die Infekte der oberen Luftwege werden in der Regel durch Viren verursacht und eine bakterielle Infektion entsteht nur sekundär z.B. als MIttelohrentzündung. Ob ein Antibiotikum also die Lösung für den anhaltenden Schnupfen Ihrer Tochter ist, muss man bezweifeln. Klären sollte man sicher, ob es anatomische Ursachen in der Nase gibt, die den Nasengang einengen und ob chronische Krankheiten wie Veränderung der Flimmerhärchen oder eine Mukoviszidose eine Rolle spielen könnten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 27.04.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Antibiotikum

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich habe doch noch eine Frage. Vielleicht können Sie mir helfen. Meine Tochter (2,5) hatte eine HWI. Seit Donnerstag bekommt sie Cotrim K. Samstag war der Urin bereits wieder in Ordnung und bereits seit Freitag hat sie keine Beschwerden ...

von luise2006 20.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Grüner Schnupfen

Hallo, mein Sohn 7 Jahre hat seit Mittwoch Husten und seit gestern grünlichen Schnupfen. Er bekommt seit gestern von mir Mucosolvan Lutschpastillen ( 1 Stck) und danach kam der grüne Schleim aus der Nase und die Nase war wieder frei. Heute genauso den ganzen Tag keinen ...

von YvonneG 18.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnupfen

Antibiotikum

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter hatte vergangenes Jahr nach einer Mandelentzündung (hatte Penicillin) eine Idiopatische Thrombozytopenie. Nun war sie - Gott sei Dank - 1 Jahr völlig gesund. Nun hatte sie vor 2 Wochen eine Hämor. Blasenentzündung und Cefixim ...

von luise2006 17.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Schnupfen

Lieber Herr Busse, mein 18 Wochen alter Sohn hatte vor drei Wochen eine Erkältung mit verstopfter Nase(ohne Seketausfluss). Der Kinderarzt sagte, dass die Atemwege aber frei wären und verschrieb uns die Nasentropfen Euphorbium. Nun röchelt er in den Morgenstunden aber immer ...

von lio+colle 16.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnupfen

Schnupfen - Schlafprobleme

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Tochter (10 Monate) hat seit letzter Woche Husten und Schnupfen, davor das Drei-Tage-Fieber. Lt.- Arzt sind die Lungen frei, Husten ist auch fast weg, allerdings ist ihre Nase besonders nachts so verstopft, dass sie immer wieder aufwacht. Vor dem ...

von Mercedes29 16.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnupfen

Schnupfen bei Säugling

Hallo! Mein kleiner 2 Wochen alt hat sich von seiner Schwester einen Schnupfen eingefangen. DIe NAse läuft nicht aber er röchelt immer ganz arg. Nachts schlafen ist auch nicht so gut. Was kann ich machen, bzw ab wann sollte der Schnupfen wieder weg gehen. Er hat ihn jetzt ...

von bienle73 14.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnupfen

Antibiotikum /Jucken?

Hallo! mein Sohn ist 2 3/4 Jahre und geht seit einem halben Jahr in den Kindergarten. Seitdem ist er ständig krank, was ja nichts neues ist. Jetzt hatte er letzte Woche (montag) wieder Mittelohentzündung (wobei ich nur verklebte Augen feststellen konnte) und mal wieder ein ...

von Sandra74 13.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Husten und Schnupfen

Guten Tag Dr.Busse, ich hatte ihnen kürzlich schonmal geschrieben, das meine Tochter (3 Jahre) seit ein paar Wochen mit Husten und Schnupfen zu tun hat. Nun habe ich einiges ausprobiert,unteranderem auch über den Pari Boy mit Kochsalz inhaliert. Dadurch ist der Husten ...

von Kati84 13.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnupfen

Antibiotikum?

Hallo lieber Dr.Busse! Am Mittwoch bekam ich plötzlich hohes Fieber und Schüttelfrost und von Stunde zu Stunde ging es mir schlechter. Ich bin dann auch zum Frauenarzt und er hat mit ein Antibiotikum (Staphylex) verschrieben, dass ich seit Mi.Abend jetzt dreimal tägl. nehme. ...

von Netti25 10.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotikum

Schnupfen Neugeborene

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich hätte 2 Fragen: 1. Meine kleine Tochter (2 Wochen alt) hat sich von ihrer großen Schwester trotz aller Vorsicht einen Schnupfen eingefangen. Ich kann es kaum ertragen, die kleine Maus so gequält zu sehen und das "Nase-Schnorcheln" beim Atmen ...

von iu 09.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnupfen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.