Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Angina

Sehr geehrter Herr Dr. Busse!

Mein Sohn (25 Monate) hatte gestern nachmittag urplötzlich von jetzt auf gleich 39.9 Fieber. Ansonsten keinerlei weitere Krankheitsanzeichen. Mit Fiebersaft ist es nicht weniger als 39.1 geworden. Heute Morgen war ich dann mit ihm beim Kinderarzt. Ich hätte auf 3-Tage-Fieber getippt. Aber Diagnose ist Angina. Haben Antibiotika bekommen und Fieberzäpfchen.
Aber im Mai dieses Jahr, also vor 3 Monaten, hatte er schon einmal Angina und da auch Antibiotika bekommen. Ich bin eigentlich nicht so der Fan von Antibiotika, aber wenn es sein muss, dann muss es halt sein.
Ich wollte jetzt mal wissen, ob so eine Angina auch andere Ursachen haben kann. Vielleicht krankhafte Mandeln oder so etwas in der Art.
Meine Töchter hatten in ihren 5 bzw 7 Lebensjahren erst einmal eine Angina. Mein Sohn nun schon wieder. Und das nach 3 Monaten.
Kann man irgendwie vorbeugen?
Und was kann ich ihm jetzt Gutes tun für seinen Hals? Essen mag er nichts, trinken muss ich ihm auch löffelweise geben, damit er überhaupt etwas Flüssigkeit zu sich bekommt. Ich habe kalte Fruchtzwerge und kalten Pudding probiert. Wollte er aber auch nicht. Eis kann er nicht essen, da er danach sofort Durchfall bekommt. Und das muss jetzt nicht noch extra sein.

Ich freue mich auf eine Antwort und bedanke mich schon einmal im Voraus.

Liebe Grüße

von Jack2008 am 25.08.2010, 16:24 Uhr

 

Antwort:

Angina

Liebe J.,
das ist keine ungewöhnliche Erkrankung, die man sich einfach durch Ansteckung holt. Am besten gehen eiskalte Dinge zum Essen oder Trinken.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 26.08.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Angina

Hallo Herr Dr. Busse, ich habe eine anfängliche Angina, die mit Antibiotika behandelt wird, damit sie nicht vollkommen "ausbricht". Nun ist es so, dass mein 4 Monate alter Sohn nach wie vor voll gestillt wird. Was müsste ich beachten, wenn die Angina doch schlimmer wird und ...

von tomsusan 06.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Scharlach und Angina

Hallo! Meine Töchter (4 und 6 Jahre) haben eine Seitenstrangangina. Meine 4 Jährige Tochter ist schon auf dem Weg der Besserung, da sie schon seit Montag Antibiotika bekommt. Meine 6 Jährige Tochter hat erst heute angefangen, da bei ihr erst gestern Abend die Krankheit ...

von Jack2008 05.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina: Antibiotika

Lieber Dr. Busse, bei meiner Tochter (7 Mon.) wurde vor 2 Wochen eine sehr roter Rachen festgestellt (sie wollte nicht mehr essen und hatte Temp. bis 38,6°C). 3 Tage später waren Eiterstippchen sichtbar, die Mandeln allerdings nicht mehr gerötet, kein Fieber mehr. Ihr wurde ...

von xeloda 07.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina

Hallo Dr. Busse, mein Sohn ist 4,5 Jahre alt und bringt ständig Infekte aus dem Kindergarten mit. Dass es mittlerweile "normal" ist, habe ich gehört. Aber er hat mindestens 3- 4 x im Jahr eine eitrige Mandelentzündung. Hinzu kommt, dass er oft an Scharlach erkrankt. ...

von Agi2307 19.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina - bin verunsichert

Hallo Dr. Busse, bei meiner Tochter (21 Monate) wurde vergangenen Freitag eine Angina diagnostiziert. Gestern waren wir noch einmal beim Kinderarzt, der meine Tochter wieder "Kitafähig" geschrieben hat. Sie bekommt seit Freitag ein Antibiotikum, so daß die Angina nicht mehr ...

von klaerchenbln 15.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina oder doch Schweinegrippe

Hallo, Sohn 4 Jahre seit gestern Nacht plötzlich 40 Fieber Halsschmerzen, Bauchschmerzen, Durchfall, rote Augen..... Waren heute beim Arzt der meint Angina und sagte ohne Abstrich das es keine Schweinegrippe sei. Ich bin nicht ängstlich davor nur woher weiß man ...

von heibi 10.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina

Lieber Dr. Busse, mein Sohn (7) hat jetzt die dritte Angina innerhalb von 8 Wochen. Die erste wurde mit Penicillin behandelt, die zweite mit Cephaclor. Letzteres wurde am Donnerstag abend abgesetzt und gestern (So) hatte er schon wieder einen tiefroten Rachen mit ...

von Schnitte78 09.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina schnell hintereinanander?

Hallo Herr Doktor Busse unser grosser (4) hatte genau vor zwei Wochen (Sonntag Notdienst) die Diagnose beidseitige Angina und bekam bis letzten Mittwoch Penicillin (Infectocillin) - Di waren wir zur Kontrolle und der KiA meinte, der Hals wäre noch etwas rot, also den ...

von Claudie32 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Angina und Pneumokokken

Hallo Hr. Dr. Busse, 1. Frage: Mein Sohn 15 Monate wird von meiner Mutter betreut wenn ich arbeiten gehe, da ich noch keinen Kita-Platz habe. Nun habe ich das Problem, das meine Mutter nächste Woche ins Krankenhaus muß und operiert wird. Und nach der OP darf sie nicht ...

von anna171278 20.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Anginafrage?

Sehr geehrter Hr. Dr. Busse, meine Tochter (8 Jahre) hat sich vor 3 Wochen bei Ihrer Oma an einer sehr heftig verlaufenden (offen eitrige Stellen, hohes Fieber) Angina angesteckt. Sie hat dann Ospen 750 bekommen. Leider sind wir erst ziemlich spät draufgekommen, dass es ...

von Vicky210 13.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angina

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.