Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Abends keine Milch vertragen, immer mehr raue Stellen.

Guten Tag Dr. Busse,

irgendwie habe ich so langsam das Gefühl, dass meine Kleine (12,5 Monate) abends keine Milch verträgt.
Eigentlich seitdem wir mit dem Abendbrei angefangen haben (mit 6 Monaten) und sie nachts nicht mehr gestillt werden wollte, wurden die Nächte immer schlimmer, sie ist oft wach, bis zu alle 30 min und auch längere Zeit manchmal.
Oft höre ich sie auch pupsen und sie windet sich.

Zudem ist mir aufgefallen, dass sie seit ca. 5-6 Monaten immer mehr raue Stellen im Gesicht und am Körper bekommt. Die Kinderärztin sagt nur, dass ich diese mit Fettcreme oder Neuroderm behandeln soll, dies hilft aber nicht. Sie scheinen aber nicht zu jucken.

Sie wird noch einmal früh morgens gestillt und bekommt danach noch eine kleine Milchflasche, sonst eben auch abends etwas Milch (noch Pulvermilch, weil nach richtiger Milch die Nacht richtig schlimm war) zum Abendbrot dazu. Kann es denn sein, dass sie diese nur abends nicht verträgt? Aber eigentlich wurde sie ja auch gestillt und während des Vollstillens gab es keine Probleme und die hätten auch dort auftreten müssen, oder?

Eine Heilpraktikerin hatte mit 4 Monaten nur mal einen Kristall aufgelegt und gemeint, sie habe eine Weizenallergie vom Vater (der keine Symptome hat) geerbt. Also eher unwahrscheinlich...

Macht es Sinn, mal einen Test beim Kinderarzt zu fordern?

Vielen Dank

von steffilottchen am 20.01.2013, 20:25 Uhr

 

Antwort:

Abends keine Milch vertragen, immer mehr raue Stellen.

Liebe S.,
ganz pragmatisch sollten Sie auf Familienkost ohne Flasche umstellen und einfach abends dann wirklich keine Milch mehr geben. Sondern nur noch morgens 1 Tasse zum Frühstück und dazu ein weiteres Milchprodukt am Tag wie Joghurt oder Käse oder...... Wenn sich die Symptome damit nicht bessern, dann sollte ein Allergietest gemacht werden.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 21.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Wird Milch pur anders vertragen als Milchbrei?

Hallo Herr Busse, mein Sohn (10. LM) möchte zunehmend keinen Brei mehr, sondern lieber daß was wir essen. Ich geb ihm jetzt morgens und abends nur noch selten Brei, stattdessen dann Brot, was er auch gern ißt. Da er ja aber die Milch aus dem Milchbrei irgendwie bekommen ...

von miss-x 20.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch vertragen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.