Wie errechne ich den Geburtstermin?

Wie errechne ich den Geburtstermin?

Steht Ihre Schwangerschaft fest, wird Ihr Arzt oder Ihre Ärztin auch den voraussichtlichen Geburtstermin Ihres Kindes berechnen. Sie wollen wissen, wie das geht oder selbst noch einmal nachrechnen, weil sie dem Computer nicht trauen?

Das Einfachste ist, nach der Naegele-Regel zu rechnen: erster Tag der letzten Periode + 7 Tage - 3 Monate + 1 Jahr. Oder: erster Tag der letzten Periode + 9 Monate + 7 Tage.

Tipp: Ein Monat wird beim Berechnen des Geburtstermins immer mit 28 Tagen (einem Mondmonat) angesetzt.

Ist Ihr Zyklus normalerweise kürzer oder länger als 28 Tage gilt die erweiterte Naegele-Regel: erster Tag der letzten Periode + 7 Tage - 3 Monate + 1 Jahr +/- Abweichung in Tagen.

Falls Sie den genauen Zeugungstermin kennen, sieht die Rechenregel so aus: Datum der Empfängnis - 3 Monate - 7 Tage + 1 Jahr.

Es ist aber wichtig, auch zu wissen, dass nur vier Prozent aller Babys am errechneten Termin auf die Welt kommen. Denn im Grunde lässt sich nur die Geburtswahrscheinlichkeit zu einem bestimmten Datum errechnen. Ungefähr 90 Prozent der Kinder kommen bis zu zwei, drei Wochen vor oder innerhalb von 14 Tagen nach dem errechneten Tag! Ein paar Babys kommen noch früher auf die Welt oder lassen sich besonders viel Zeit. Ihr Arzt wird daher auch Untersuchungsergebnisse, etwa vom Ultraschall, nutzen, um den voraussichtlichen Geburtstermin genauer zu bestimmen.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.