Nervenstark - eine Schwangerschaft ist keine Krankheit

Nervenstark - eine Schwangerschaft ist keine Krankheit

© Adobe Stock, detailblick-foto

Eine Schwangerschaft ist ein kleines Wunder, das viele Ver├Ąnderungen bewirkt. Aber sie ist keine Krankheit, die st├Ąndigen Expertenrat erfordert. 

Fr├╝her hie├č es, werdende M├╝tter seien "guter Hoffnung". Diese geht heute h├Ąufig unter. Denn angesichts der vielen Info- und Vorsorgeangebote ger├Ąt das Schwangersein mitunter zu einer echten Managementaufgabe: Die Frauen wollen alles richtig machen und nichts vers├Ąumen.

Mir liegt daher sehr daran, Sie dazu zu ermutigen, sich auf Ihre eigenen Ressourcen und F├Ąhigkeiten zu besinnen. Das gibt Ihnen Kraft - und erleichtert es, sich entspannt auf das Baby zu freuen.

Ein Baby ist unterwegs: Hormone stellen sich um und die Seele arbeitet

Zugegeben, der Start kann anstrengend sein. Nicht nur die Hormonumstellungen machen sich bemerkbar; vielleicht sind Sie ungewohnt m├╝de oder Ihnen wird leichter ├╝bel. Auch die Seele arbeitet, wenn ein Baby unterwegs ist. Schlie├člich bedeutet das weitreichende Ver├Ąnderungen in Ihrem privaten wie beruflichen Leben und in Ihrer Partnerschaft. Wie Frauen darauf reagieren, wem sie wann davon erz├Ąhlen, ist ganz unterschiedlich. Dabei spielt auch eine Rolle, ob die Schwangerschaft ersehnt war oder sich ungeplant einstellte. Allerdings kann es in beiden F├Ąllen sein, dass eine Frau sich erst einmal ├╝berfordert f├╝hlt: Was kommt jetzt auf mich zu? Wie soll und kann ich damit umgehen?

Ein gutes Netzwerk st├Ąrkt die eigenen Ressourcen

Schon in dieser besonderen ersten Zeit ist es hilfreich, nach Dingen und Menschen Ausschau zu halten, die Ihnen R├╝ckhalt geben. F├╝r viele Frauen ist das nat├╝rlich ihr Partner. Aber es ist hilfreich, wenn Sie weitere Vertrauenspersonen haben. Schlie├člich brauchen auch die werdenden V├Ąter mal Zeit f├╝r sich. Und sie sind nicht f├╝r jedes Thema der richtige Ansprechpartner. ├ťberlegen Sie einfach mal, bei wem Sie das Gef├╝hl haben: Dieser Mensch tut mir gut und hat ein offenes Ohr f├╝r mich. Au├čerdem haben manche Freundinnen, Bekannte oder Verwandte vielleicht praktische Tipps und Erfahrungen, die Sie n├╝tzlich finden. All das erleichtert es Ihnen, Ihre pers├Ânlichen St├Ąrken zu mobilisieren.

Hobbys sorgen f├╝r Ruhe und Abwechslung

Egal, ob Sie gerne lesen, handarbeiten, puzzlen oder basteln: Hobbys und lieb gewonnene Freizeitbesch├Ąftigungen sind meistens prima, um Ruhepole zu schaffen. Sie k├Ânnen dabei Ihren Gedanken nachh├Ąngen und einfach mal alles zur Seite schieben. Bewegung hat einen ├Ąhnlichen Effekt und f├Ârdert noch dazu Ihre Gesundheit. Gehen Sie also ruhig oft spazieren oder auch schwimmen - je nachdem, was Ihnen gut tut. Schwangere k├Ânnen in den ersten Monaten oft ihre gewohnte Sportart weiter aus├╝ben, solange diese nicht zu riskant ist. Das besprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme.

Ganz bei sich zu sein, gibt richtig Kraft

Jede Schwangerschaft ist eine erstaunliche k├Ârperliche Leistung. Darauf d├╝rfen Sie stolz sein - schlie├člich w├Ąchst in ihrem Bauch ein neuer Mensch heran. Je gr├Â├čer das ungeborene Kind ist, desto pr├Ąsenter und sp├╝rbarer wird es. Horchen Sie ruhig in sich hinein, um ihm nahe zu sein. Und verw├Âhnen Sie sich so, dass Sie sich wortw├Ârtlich in Ihrer Haut wohlf├╝hlen. Ob eine Pflegecreme f├╝r den Babybauch, duftende B├Ąder bei Kerzenlicht oder Yoga f├╝r Schwangere: Genie├čen Sie, was Ihnen hilft zu entspannen und ganz bei sich zu sein.

Weitere Themen:

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.