Das hilft bei Ischias-Schmerzen in der Schwangerschaft

Ischias-Schmerzen in der Schwangerschaft

© fotolia, detailblick

Der Ischiasnerv verläuft von der Lendenwirbelsäule abwärts über den Gesäßmuskel und das Kniegelenk bis zum Fuß. Die Existenz des Ischiasnervs bekommen viele werdende Mütter zu spüren.

Plötzlich meldet sich ein ziehender bis brennender Schmerz, der sich über den Po bis weit ins Bein erstrecken kann. Die Ursache ist der wachsende Babybauch. Das Gewicht des Babys drückt ins Becken und reizt den Nerv.

Um das Baby zu stützen und zu tragen, entwickeln sich zwar die Bauchmuskeln und werden stärker. Damit er sich ebenfalls kräftigt, braucht der Gesäßmuskel allerdings Bewegung. Bekommt er die nicht in ausreichendem Maß, ist die Durchblutung des Muskels herabgesetzt. Er kann dem Druck auf dem Nerv nicht genug entgegensetzen, prompt meldet sich der Schmerz.

Auch wenn Sie auf Anhieb vermutlich keine Lust dazu haben werden: Neben entspannender Wärme hilft bei Ischias-Schmerzen Bewegung. Auch, um aus der Schonhaltung herauszukommen, die Sie reflexbedingt einnehmen, wenn der Schmerz da ist. Das führt aber meistens dazu, dass die Muskulatur sich noch weiter verkrampft.

Hier ein paar Übungen, die Ihnen gut tun:

  • Massagen mit dem Igelball: Die etwa faustgroßen Igelbälle gibt es zum Beispiel im Sporthandel. Mit einem solchen Ball kann Ihr Partner die schmerzende Stelle bei Ihnen mit sanftem Druck massieren. Oder Sie lehnen sich gegen eine Wand bzw. Türe, wobei Sie den Ball an der Stelle einklemmen, die am meisten schmerzt (oft das Gesäß). Nun machen Sie kleine kreisende Bewegungen, um diese Stelle zu massieren.
  • Leichte Dehnübungen: Strecken Sie das Bein auf der betroffenen Seite abwechselnd langsam nach vorne und nach hinten. Dabei bitte gut festhalten, zum Beispiel am Tür- rahmen. Am besten wiederholen Sie die Streckübung über den Tag verteilt zehn bis 15 Mal.

Weitere Übungen und Tipps zur Igelballmassage finden Sie auch in diesem Video.

Weitere Themen:

Hebammentipps - gesucht, gefunden ...!

Hebammentipps von A - Z:

Unsere Tipps von der Hebamme:
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.