*
Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

39. ssw plazenta 2./3. Grades verkalkt

Hallo,

Ich war das letzte Mal am 04.03. (37+4)beim Frauenartzt, da war alles in Ordnung. Die Versorgung der Nabelschnur wurde gemessen und war laut Ärtztin optimal. Kindsgröße auch sie wurde auf 2600 Gramm geschätzt. Heute (38+2) bin ich zur Notfallsprechstunde weil mein Bauch seit 3 Tagen dauer hart ist und ich magen- unterleibsschmerzen und Schmerzen am Bauchnabel habe. Es wurde ein ctg gemacht das war ok. Da die Praxis sehr voll war, wurde ich nur schnell dazwischen geschoben. Meine Ärtztin war auch nicht da, somit wurde ich von ihrer Kollegin untersucht. Der Muttermund sei schon ein Trichter. Kind liegt weiterhin mit den Kopf unten. Sie schallte einmal ganz kurz, (nichtmal eine Minute) sagte die Plazenta sei 2./3. Grades verkalkt. Auf meine Nachfrage ob das schlimm sei, sagte sie nur nein. Ich höre das erste Mal von einer Verkalkung. Sie sagte das es sein kann, dass sie dieses Wochenende schon kommt und wenn was sei solle ich ins krankenhaus fahren. Das Baby so wie der Versorgung wurden aber nicht vermessen, ich wurde nur gefragt ob ich rauchen würde. Ich bin 27 und Nichtraucherin. Ist die Verkalkung Besorgniserregend? Muss ich am Wochenende ins Krankenhaus, auch wenn die Wehen noch nicht einsetzten?
Fühle mich jetzt unsicherer als vorher und abgefrühstückt. Ich mache mir jetzt große Sorgen, dass mein Baby nicht mehr versorgt wird. Wie kann es sein, dass die Plazenta in nichtmal. 2 Wochen so stark verkalkt?
Der nöchste Termin ist erst 2 Tage vor meinem ET am 26.03. Also erst in 1,5 Wochen. Muss bis dahin die Versorgung überprüft werden?
Ich bin heute gegangen, weil zwischen meinen Terminen anstatt 2 Wochen, 3 lagen und ich mir unsicher bin.

LG

von JudyK am 15.03.2019, 12:22 Uhr

 

Antwort:

39. ssw plazenta 2./3. Grades verkalkt

Liebe Judy,

diese Verkalkung ist völlig normal. Die Placenta altert halt mit der Schwangerschaft.

Wenn es losgeht, dann fahren Sie in die Klinik- das reicht.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 16.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Kann man die Gesichtslage in der 39. SSW noch beeinflussen?

Liebe Frau Höfel, ich habe diese Woche (39. SSW) erfahren, dass sich das Baby mit dem Gesicht im Becken eingestellt hat. Mein FA sagte zwar, dass es sich noch rausdrehen kann, aber ich soll sicherheitshalber nächste Woche im KH dies nochmal kontrollieren lassen und immer ...

von Zipfl 11.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

Bauch hart/weich 39. ssw

Bin aktuell in der 39. ssw und mein ET ist der 21.11. So nun ist es so das es seit gestern unter dem Bauchnabel total weich ist. Letzte Nacht hatte ich starke Schmerzen von ihren Bewegungen an der Stelle wo mein Bauchnabel kann ich richtig rein drücken . Sie liegt gefühlt nur ...

von Sara199 15.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

Überstreckung in 39. SSW

Liebe Frau Höfel, gerade ist mir etwas dummes passiert. Ich habe mir beim Schließen der Fahrertür im Auto den linken Arm oberhalb der Brust gezerrt, weil ich mich so sehr strecken musste, um die Autotür zu zubekommen. Das schmerzt jetzt auch beim Atmen oder wenn ich mich ...

von Minsi 06.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

39. SSW - ist das normal?

Hallo Frau Höfel, ich habe jetzt noch 13 Tage bis zum ET und ich wünsche mir gerade nichts sehnlicher, als dass sich unser Kleiner etwas früher auf den Weg macht! Es ist meine zweite Schwangerschaft und es ist alles ganz anders. Bei meiner Tochter war ich bis 4 Tage über ET ...

von LeLa258 13.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

Einleitung 39. Ssw

Liebe Frau Höfel, Ich bin in der 39. Ssw. Am Samstag wird eingeleitet, da das Kind nun schon 3700 g wiegt und vermehrt Fruchtwasser vorhanden ist. Die Ärzte haben Bedenken, dass wenn man zu lang wartet, es nicht mehr auf natürliche Weise geboren werden kann. Ich bin 1,57 m ...

von Frauke5 18.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

39. SSW Schleimpfropf abgegangen

Hallo Frau Höfel, Bin heute bei 38+0. Ich habe heute meinen Schleimpfropf verloren beim Abwischen nach dem Wasserlassen. Vorher ging immer nur stückweise etwas ab.. Heute war es jedoch ein klebriger, geleeartiger, sehr dickflüssiger relativ großer Klumpen der ...

von Gruphy 08.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

39. ssw Geburt einleiten?

Hallo Fr. Höfel, ist es möglich eine Geburt auf eigenen Wunsch einzuleiten? (Bin jetzt 38+2) Mein Freund arbeitet weit weg von zu Hause, er braucht ca 2 stunden nach Hause, und wir haben 2 Kinder, ich habe Angst das ich wehen bekomme und keiner da ist der bei den Kindern ...

von Katja71291 17.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

39. SSW Baby noch nicht im Becken | Nabelschnurr

Liebe Frau Höffel, ich bin heute in der 38 + 2 ssw und mein Arzt meinte gestern beim Vorsorgetermin, dass das Baby noch nicht tief im Becken liegt… Leider ist mir die Frage in der Praxis nicht eingefallen: kann die Geburt eigentlich schon loslegen, wenn das Baby sozusagen ...

von Cristina Ion 21.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

39. ssw viele Beschwerden und geht es bald los?

Guten Tag, ich bin in der 39. ssw, ich war schon mehrmals diese Woche beim ctg, wegen meiner Unsicherheit. Ich habe zwei Kinder, die sind aber größer, und da war alles ganz anders bei der letzten Phase der Schwangerschaft. Bei der ersten Tochter hatte ich eine Gestose, und es ...

von Milka1012 20.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

Haare färben in der 39. SSW

Sehr geehrte Frau Höfel, ich habe überlegt mir nochmal vor der Entbindung die Haare blond strähnen zu lassen, also nur Strähnchen. Habe es die ganze SS über sein lassen. Nun wollte ich nachfragen ob es so kurz vor der Geburt noch gefährlich für mein Baby ist oder ob es keine ...

von Ängstliche Mami 13.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 39. ssw

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.