Silke Westerhausen

Wie hoch ist das Risiko einer erneuten Plazenta accreta?

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo,

ich bei der Geburt meiner 2. Tochter (Januar 2016) blieb ein Stück der Plazenta in der Gebärmutter zurück, dieses wurde 6 Wochen nach der Geburt festgestellt und per Ausschabung entfernt.

Letztes Jahr bei der 3. Geburt (November 2019 ) löste sich die Plazenta nach allen möglichen Versuchen gar nicht und ich musste im Anschluss an die Geburt operiert und ausgeschabt werden. Dies geschah ohne Komplikationen.

Jetzt bin ich zum 4. mal schwanger und der ET ist für Ende Mai 2021 errechnet.

Nun möchte ich gerne wissen, wie hoch das Risiko ist, damit sich die Plazenta wieder nicht löst und ob eine spontane Entbindung dennoch ohne Probleme möglich ist. Zu welchen Komplikationen könnte es kommen oder kann man ein Risiko schon vorher im Ultraschall erkennen.

Vielen Dank schon mal.

VG maeuschen_12

von mauschen_12, 15. SSW   am 24.11.2020, 14:14 Uhr

 

Antwort auf:

Wie hoch ist das Risiko einer erneuten Plazenta accreta?

Hallo,

Die Wahrscheinlichkeit,dass es bei der nächsten Geburt wieder zu Plazentalösungsstörungen kommen wird ist sehr hoch.

Das Team ist darauf gewappnet und kann zügig handeln und die notwendigen Medikamente bereitstellen.

Die Gefahr ist ,dass es zu starken Blutungen post partum kommen kann.

Und ja,eine Spontangeburt ist möglich und empfehlenswert und nein,der Ultraschall ist hier nicht hilfreich für etwaige Prognosen.

Herzliche Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 25.11.2020

Antwort auf:

Wie hoch ist das Risiko einer erneuten Plazenta accreta?

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort;)

Da bin jetzt aber froh, dass einer Spontangeburt nichts im Wege steht.

VG maeuschen_12

von mauschen_12 am 25.11.2020

Antwort auf:

Wie hoch ist das Risiko einer erneuten Plazenta accreta?

Hallo Mauschen, ich kenne mich mit Placenta accreta sehr gut aus - war persönlich betroffen. Ein Ultraschall ist zwingend notwendig und kann eine accreta, aber vielmehr eine increta und percreta diagnostizieren. Das ist auch extrem wichtig, damit ein Kaiserschnitt geplant wird, falls sich der Verdacht bestätigt. Zudem sollten Blutkonserven bereitgestellt werden. So hat man es bei mir an einer Uniklinik gemacht. Ich hoffe, die Antwort hat Dir noch etwas gebracht. Alles, alles Gute!

von Ally721983 am 21.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Wie hoch ist mein Risiko für eine Plazenta increta/percreta?

Hallo, bei mir (32, 1. Kind, noch keine Voroperationen am Uterus oder Kürettagen) wurde letzte Woche (21 SSW) eine Plazenta praevia festgestellt, die zugleich eine Vorderwandplazenta ist. Ich weiß nicht, welche genaue Form der Plazenta praevia vorliegt. Auf meine Frage, wie ...

von carolinchen20 20.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Plazenta

Plazentalösungsstörung Risiko erhöht?

Hallo, Ich bin gerade 31. Woche schwanger und mache mir Sorgen bezüglich der Entbindung und dem Risiko, dass sich die Plazenta wieder schlecht löst. Zur Vorgeschichte: 1. Entbindung Januar 2015 - leicht verstärkte Blutung - 13 IE Oxytocin und 600 mg Cytotec gegeben ( Kind ...

von Caro1184 18.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Plazenta

Plazenta löste sich nicht von alleine - Risiko in der 2. Schwangerschaft?

Guten Tag, ich (jetzt 34 Jahre) habe meine Tochter vor 1,5 Jahren in der 38. Woche spontan geboren, allerdings ging es gegen Ende der Geburt (insgesamt trotzdem Dauer nur ca. 7 Stunden ab Beginn Blasensprung) nur noch sehr langsam "voran" und die Plazenta musste letztendlich ...

von regenbogenfisch1 31.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Plazenta

Risiko erneuter unvollständiger Plazenta-Ablösung

Hallo, bin derzeit bei 39+1 mit meinem dritten Kind schwanger. Die beiden anderen kam beide spontan zur Welt. Allerdings hat sich bei meinem zweiten Kind die Plazenta nicht vollständig gelöst und es musste eine instrumentalle Nachtastung vorgenommen werden, die ich als ...

von blumen_wichtel 09.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Plazenta

Wie hoch ist das Risiko einer erneuten Plazentaablösung?

Hallo, Meine erste Schwangerschaft endete mit einer vorzeitigen Plazentaablösung bei 36+6. Mein Sohn kam mit einer Laparoschisis zur Welt, welche in der 16. SSW festgestellt wurde. War immer in engmaschiger ärztlicher Kontrolle - auch einen Tag vor der Ablösung. Es wurde ...

von E. 13.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Plazenta

Plazenta praevia

Guten Abend. Ich bin in der 21 SSW. und habe eine Plazenta praevia mit Blutungen. Ich muss Bettruhe halten und nehme Medikamente. Meine Fragen habe ich ein höheres Risiko das mein Baby zu früh kommt? Und wenn in welcher Woche kommt es am häufigsten zu einer Frühgeburt? Ich ...

von Tinkerbell 17.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Rest von Plazenta oder Eihaut

Hallo, ich habe am 25.06.2020 spontan vaginal entbunden. Die Rückbildung verlief unkompliziert, keine starke Blutung, Wochenfluss ist kaum noch vorhanden. Ich habe keinerlei Beschwerden. Bei der Nachuntersuchung 7 Wochen nach ET hat aber mein Frauenarzt per Ultraschall einen ...

von Yvon 15.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Vorzeitige Plazentalösung

Liebes Ärzte-Team, Ich hatte in der 28. ssw eine vollständige Plazentaablösung. Ich bin mit Unterleibschmerzen ins Krankenhaus gefahren wo dann ein CTG gemacht wurde. Alles ok, ich hätte nur eine Blasenentzündung. 4 Stunden später war mein Sohn tot und musste per Not KS ...

von AntoniaMaximilian 27.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Vorderwand Plazenta praevia

Hallo Was ist die medizinische Methode um einen Kind auf der Welt zu bringen bei einer Plazenta praevia der noch dazu auch eine vorderwandPlazenta ist. Ich habe gelesen es gibt ein längsschnittlaparotomie und fundusquerinzision um das Kind rauszukriegen, danach ...

von S1985 02.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta praevia partialis

Guten Tag, bin jetzt aus dem KH entlassen worden. Lag wegen Gebärmutterhalsverkürzung ein paar Tage, außer CTG wurde nichts gemacht. Aktueller Befund 2,7cm mit Trichter, solle mich nur schonen. Je doch wurde mir gesagt, ich habe eine Plazenta praevia partialis. Ich habe ...

von Bella 88 18.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.