Dr. med. Stefan Kniesburges

Natürliche Geburt trotz Balkenagnesie möglich?

Antwort von Dr. med. Stefan Kniesburges

Frage:

Hallo,

eine Bekannte von mir hat in der 23SSW bei der Feindiagnostik erfahren, dass ihre Tochter eine isolierte Balkenagnesie hat.

Isoliert, weil nichts anderes auf eine Trisomie etc. hingedeutet haben. Eine Fruchtwasserpunktion wurde auch gemacht. Ergebnis kommt hoffendlich bald.

Ich bin zurzeit in der gleichen Woche schwanger und leide mit ihr. Sie hatte 2019 bereits ein sternchen wegen dem Potter-Syndrom 19SSW

Ich würde ihr gerne Mut machen. Kenne mich aber nicht aus mit einer Balkenagnesie.

Wir schätzen Sie als Experten eine solche Diagnose ein? Wie entwickeln sich diese Kinder? Kann es auch eine falsche Diagnose gewesen sein. Sie sagte, dass 2 Ärzte in der Praxis geguckt hatten, aber mit dem selben Gerät. Kann es nicht auch an dem Ultraschallgerät gelegen haben? Meine "Hoffnung" ist immer noch, dass das Ultraschallgerät defekt war, oder ist das jetzt naives Wunschdenken meinerseits?

Ihr wurde gesagt, dass Mädchen wenn sie die diagnose haben, nicht so schlimm wie jungen dran sind, da mädchen mehr gehirnzellen haben durch das östrogen. können Sie das bestätigen?

Und kann meine Bekannte eine natürliche Geburt trotzdem machen? Oder ist mit dieser Diagnose nur eine Sectio möglich?

Sie hat auch noch eine Gerinnungsstörung und POCD. bin besorgt :(

Liebe Grüße
Darleen

von Darleen1992 am 21.04.2020, 08:41 Uhr

 

Antwort auf:

Natürliche Geburt trotz Balkenagnesie möglich?

Hallo,
diese Frage sollten Sie im Expertenforum Pränataldiagnostik von Prof. Hackelöer stellen.
Grundsätzlich ist die sonographische Diagnose einer Balkenagenesie nicht einfach. Aber eine Fehldiagnose aufgrund des US-Gerätes halte ich nicht für wahrscheinlich. Die Entwicklung der Kinder hängt von der Ursache und vorhandenen Begleitfehlbildungen ab. Die mentale Entwicklung ist in der Regel reduziert. Der Geburtsmodus hängt ebenfalls davon ab, ob Begleitfehlbildungen vorhanden sind, insbesondere ein vergrößerter Kopfumfang durch Erweiterung der Hirnventrikel spielt dabei eine Rolle. Bei einem Kopfumfang über 35 cm sollte ein Kaiserschnitt geplant werden.

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 21.04.2020

Antwort auf:

Natürliche Geburt trotz Balkenagnesie möglich?

danke herr dr. für die schnelle antwort!

von Darleen1992 am 21.04.2020

Antwort auf:

Natürliche Geburt trotz Balkenagnesie möglich?

Bei allem Verständnis über deine Besorgtheit: deine Bekannte ist doch selber auf diesen Seiten aktiv und kann/wird entsprechende Fragen ganz sicher selber stellen (oder wurdest du beauftragt?).
Ich wäre jedenfalls mehr als angep... wenn meine Krankengeschichte ungefragt im www breitgetreten würde....

von Andrea6 am 21.04.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Natürliche Geburt und Überbeweglichkeit

Guten Abend, Ich bin aktuell in der 31. ssw und befasse mich natürlich mit der Geburt. Ich bin eine Risikoschwangerschaft aufgrund diverser Faktoren, u.a. Myom Entfernung 2015, wobei das nicht gegen eine natürliche Geburt spricht. Aktuell liegt die eh Maus noch quer, dann hat ...

von Kathy986 09.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt?

Guten Tag, Ich bin in der 21. SSW. Immer wieder mache ich mir Gedanken über den Wunschkaiserschnitt. Der einzige Grund dafür ist, dass ich ein Angsthase bin. Alle Freundinnen und Bekannten raten mir davon ab, wenn es medizinisch nicht notwendig sein muss. Was würden Sie ...

von Ninchen22 08.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Natürliche Geburt bei massiven ISG-/Ischiasproblemen?

Hallo, erst einmal vielen Dank für Ihre Arbeit hier im Forum! Zu meinem Problem: Ich hatte vor 10 Jahren eine Bandscheiben-OP ohne Versteifung im Bereich L5/S1. Nach Reha und stets konsequentem Training war mein Rücken seitdem immer fit. Nun haben sich zu Beginn des 2. ...

von BabyimBauch 28.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Wieviel Zeit für natürliche Geburt nach Kaiserschnitt - Nachtrag

Hallo Frau Westerhausen, ich beziehe mich auf meinen Eintrag vom 02.04.2019. Vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Der Muttermund war vollständig geöffnet und der Kopf des Kindes kam wohl nicht um die Symphyse. Würde das am Zeitrahmen und am Setzen der PDA etwas ändern? Ich ...

von kirschbaum123 04.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Wieviel Zeit für natürliche Geburt nach Kaiserschnitt

Guten Tag, Ich bin aktuell in der 34. SSW. Im Juli 2013 hatte ich nach Geburtsstillstand einen Kaiserschnitt. Vom Beginn der Wehen bis zum Kaiserschnitt vergingen ca 22 h. Die Narbe wurde von der Gynäkologin im US untersucht, sie meinte, sie wäre gut durchblutet (?) und hat ...

von kirschbaum123 02.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Natürliche Geburt trotz vermeintlicher Hüftdysplasie und Steißbeinprobemen?

Hallo, ich habe seit ca. der 7. SSW extreme Steißbeinprobleme. Gerade im Sitzen habe ich oft starke Schmerzen und spätestens nach 30min komme ich vor Schmerzen nicht mehr aus meinem Stuhl. Vermutlich rührt das aus einem Sturz her, bei dem ich mir irgendwann in der ...

von laviie 22.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Natürliche Geburt nach laparoskopischer Myomenukleation?

Guten Tag, ich bin noch nicht schwanger und war es bisher auch nicht. Ich bin 27 Jahre alt und habe Kinderwunsch. Mir wurden vor einem Monat laparoskopisch ein großes subserös-intramurales Myom und ein subseröses Myom entfernt. Ich war zur Nachkontrolle bei meinem ...

von Esra.esk 14.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Ergänzung natürliche Geburt vs. Kaiserschnitt

Zurück Ergänzung: natürliche Geburt vs. Kaiserschnitt Ich weiß nicht ob meine Frage untergegangen ist. Daher (leider) erneut; mit dem besten Dank im Voraus! Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburgers, vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Frage (siehe unten). Dazu hätte ...

von Voggl 18.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Natürliche Geburt trotz Scheideninfektion?

Lieber Herr Dr. Kniesburger, seit geraumer Zeit leide ich unter einer immer wiederkehrenden Pilzinfektion sowie unter Ureaplasmen, die wir selbst mit wochenlanger Antibiose nicht in den Griff bekommen haben. Ich bin nun in der 33 Ssw und frage mich, sofern bis zur Geburt ...

von Sabsele 16.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Ergänzung: natürliche Geburt vs. Kaiserschnitt

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburgers, vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Frage (siehe unten). Dazu hätte ich noch eine Frage: ist eine atonische Blutung wie bei mir , wenn sie bei der ersten Geburt stattgefunden hat, ein Indiz dafür, dass sie bei der zweiten Geburt ...

von Voggl 09.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.