Dr. med. Stefan Kniesburges

Geburtseinleitung

Antwort von Dr. med. Stefan Kniesburges

Frage:

Hallo liebes Expertenteam,

bei mir wird in 6 Tagen die Geburt in der 37 SSW eingeleitet. Dies erfolgt mit einem Wehengel. Ich habe tierische Angst, dass ich Tagelang in dn Wehen liegen werde, oder das nichts passiert und ein Kaiserschnitt gemacht werden muss! Können Sie mir etwas über den Ablauf einer Einleitung sagen, oder mir vielleicht Tipps mit auf den Weg geben?
Mein Baby ist mom 50 cm groß und wiegt knapp 3000 g. Es liegt schon tief im Becken und mein Bauch hat sich auch schon gesenkt.

Vielen lieben Dank im Voraus.

Schneeflocke89

von schneeflocke89 am 24.07.2008, 17:59 Uhr

 

Antwort auf:

Geburtseinleitung

Hallo,

die Art der Geburtseinleitung hängt vor allem vom geburtshilflichen Befund ab. Auch die Erfolgsrate wird höher, je geburtsreifer die Gebärmutter bzw der Gebärmutterhals ist. In der Regel sind Prostaglandine erforderlich, die es in verschiedenen Applikationsformen, unter anderem als Vaginalgel oder Vaginaltablette, gibt. Leider ist die Stärke der Wirkung nicht vorherzusagen und auch nicht zu steuern. D.h. es kann sein, dass man über einen längeren Zeitraum in Abständen (zwischen 6 und 24 Stunden) die Gelapplikation wiederholen muss, es kann auch sein, dass zu viele Wehen auftreten und einer künstliche Wehenhermmung erforderlich wird. Wie aggressiv die Einleitung geführt wird, hängt natürlich davon ab, wie dringend die Geburt ist. Seitens der Patientin ist da oft viel Geduld gefragt. Das ist auch das, was Ihnen zu raten ist. Sie müssen Geduld haben.

Dr. S. Kniesburges, St. Marienkrankenhaus Ratingen

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 25.07.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Geburtseinleitung

Hallo, ich habe eine Frage zur Geburtseinleitung. Ich habe einen Termin am errechneten Stichtag zur Geburtseinleitung bekommen, da ich eine Gestationsdiabetes habe. Die Diabetes wurde erst spät entdeckt (in der 33.SSW) und ich habe nur leicht erhöhte Werte. Das Kind ist ein ...

von katti874 09.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Dringende Frage zur Geburtseinleitung

Hallo! Ich habe den berechneten ET (26.05.) jetzt um 14 Tage überschritten und es tut sich immer noch nichts. Bei meiner letzten Untersuchung am Samstag haben sie mir im Krankenhaus gesagt, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, die Geburt einzuleiten, da das Risiko für eine ...

von Fraggle07 09.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Geburtseinleitung

Ich bin jetzt Anfang der 39.SSW. Mein Kind ist gut entwickelt (im letzten US sogar zwei Wochen voraus), aber ich kann nicht mehr. Besonders Probleme macht mir der Ischias, kann mich kaum noch bewegen (habe auch einen riesigen Bauch). Könnte man in bestimmten Fällen die Geburt ...

von lotte@ 08.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.