Silke Westerhausen

Einleitung, Wehencocktail oder Tablette

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo,

Ich soll nächste Woche bei 41+0 mit meinem zweiten Kind im KH eingeleitet werden. Eine Eipollösung heute war nicht möglich, da der Befund noch nicht ausreichend ist. Mumu ist zwar 1 cm offen, aber wohl noch zu „weit“ hinten.

Das erste Kind wurde damals bei 41+1 mit Wehencocktail eingeleitet. Der schlug damals im KH extrem an mit Wehensturm (intravenöse Gabe von Wehenhemmer wurde daraufhin verabreicht) Wehen kamen von der ersten bis zur letzten im 1-3 Minutentakt.

Die Übungswehen/Senkwehen in dieser SS verhalten sich sehr ähnlich. Abstände 4-5 Minuten über teilweise Stunden. Nur der Übergang fehlt quasi. Das war bei meinem ersten Kind genauso.

Habe jetzt gelesen, dass der Wehencocktail gefährlich sein soll. Deswegen wollte ich gern wissen, ob wir evtl. lieber mit der Tablette einleiten sollten.

Die Wehen waren damals sehr stark, die Geburt schnell, aber bis auf den Herztonabfall durch den Wehensturm, waren die Wehen auch ohne Schmerzmittel sehr gut zu ertragen. Die Geburt war eigentlich sehr schön. Aber wenn der Wehencocktail für mein Kind ungesund ist, möchte ich dies nicht riskieren.

Was wäre denn die schonendste Variante für das Kind?

Vielen Dank!

von DePünktchen am 04.02.2018, 17:49 Uhr

 

Antwort auf:

Einleitung, Wehencocktail oder Tablette

Hallo,

Das ist so pauschal nicht zu sagen,da jeder Körper anders reagiert.

Aus Ihrem beschriebenen Grund raten wir vom Wehencocktail zuhause ab - eine schonende Variante wäre eine Einleitung mit Tablette und /oder einem Wehentropf,wobei dieser bei einem unreifen vaginalen Befund eher kontraproduktiv ist.

Die Dosierung mit der Tablette,die oral gegeben wird lässt sich sehr gut steuern;letztendlich entscheidet derjenige der kurz vor der Einleitung untersucht und wird es dann mit Ihnen besprechen.

Alles Gute und eine schöne Geburt,

Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 04.02.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Tablette gegen Milcheinschuss

Hallo ich hab eine Frage bezüglich dieser Tablette die dafür sorgt das der Milcheinschuss ausbleibt. Ich kann leider aus gesundheitlichen Gründen diesmal nicht stillen (was ich sehr schade finde)! Jetzt wollte ich wissen...wann bekommt man diese Tablette oder wird man gefragt ...

von beckylein77 04.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tablette

Wehencocktail...

habe heute vormittag gegen halb 12 einen wehencocktail bekommen, aus rizinusöl, mandelmus, und eisenkraut, waren insgesamt 300ml. darauf sollte ich 200ml wasser geben und ex trinken. Jetzt ist es mittlerweile fast viertel 10, und auser kleinen wehen den ganzen tag über merke ...

von Jule7990 26.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehencocktail

wehencocktail

Bin jetzt in der 40ssw + 2. problem ist folgendes:habe mein erstes kind schon übertragen, wurde 3 tage lang eingeleitet und bekam dann trotzdem noch ein kaiserschnitt da er zu groß war.(bei 13 tagen drüber ja auch kein wunder) jetzt habe ich panik das es wieder so läuft und ...

von sannimaxi 13.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehencocktail

Was waren das für Tabletten?

Hallo, ich bin mit meinem Sohn 9 Tage über dem ET gewesen und wurde dann zur Einleitung gebeten. Man gab mir Tabletten (oral) in Abstand von 4 Stunden. Ich wurde sehr gut darauf vorbereitet, dass in den ersten Stunden so gut wie nix passiert und dann geht es auch sehr ...

von MamaLaudi 22.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tablette

Wehencocktail nach ET - Ja oder Nein?

Hallo, ich habe am 6.2. Entbindungstermin und meine Hebamme hat mir angeboten das sie mir auch 1. Woche vor ET einen Wehencocktail nehmen kann. Ich kann ihn aber auch erst am ET nehem wenn ich will. Bei meiner 2. Geburt habe ich 1 Tag nach ET einen Wehencocktail im KH ...

von Chiara-S 29.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehencocktail

Wehencocktail, soll ihn heute nachmittag nehmen, bitte schnelle Antwort

Guten Morgen, meine Hebi hat mir die Zutaten für den Cocktail gegeben und ich soll diesen heute nachmittag einnehmen. Sie kommt dann morgen früh um CTG zu schreiben und wenn es richtig losgeht natürlich auch vorher oder in der Nacht. Der Kleine ist fidel und munter. Kann ich ...

von nadja150871 25.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehencocktail

Einleitung mit Tablette - gern auch alle!

Heute habe ich erfahren das die Geburt am 04.09.08 ist auch ET eingeleitet werden soll durch Schwangerschaftsdieabetes. Die Ärztin meinte mittels einer Tablette die Vaginal vor den Muttermund gelegt wird. Nun meine Frage: Wie lange dauert es im Durchschnitt bis die ersten Wehen ...

von babysass 25.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tablette

Wehencocktail zu früh = Kaiserschnitt....?

Guten Abend, warum heißt es häufig wenn man den Wehencocktail zu früh einnimmt (vor ET)das der oft im Kaiserschnitt endet? Was gibt es da für Komplikationen? Meine Hebamme hat mir den Wehencocktail ab 39+0 angeboten. Auf meine Nachfrage wegen Komplikationen usw. meinte ...

von Sippel 23.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehencocktail

2 / Wehencocktail ?

Hallo, es muss ebend irgendetwas falsch gelaufen sein beim Posting. Meine Hebamme hat mir ab 38. SSW einen Wehencocktail angeboten, sie meinte er würde sowieso nur wirken wenn da Baby geburtsbereit wäre. Das wäre dann nur ein kleiner Anstubser, wenn das Baby noch nicht ...

von Doreen 81 16.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehencocktail

Wehencocktail ab 38 SSW?

Hallo! Ich bin mit unserem 4. Kind schwanger und mache Geburtsvorbereitene Akupunktur. Nun habe ich gehört dass man ab 38. SSW auch zusätzlich eine Nadel in den kleinen Zeh stechen kann und auch schon mal einen Wehencocktail ausprobieren kann. Mein Frauenarzt meinte zu mir ...

von Ksena 14.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehencocktail

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.