Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von gänseblümchen85 am 27.09.2009, 3:46 Uhr

zu wenig trinken

Hallo liebe Muttis...
ich bin ja schon bekannt für übermäßige sorgenmacherei... Nun ist es so, dass meine Kleine (4 Monate bei 29+1) seit einer woche durchschläft. dass sich die nahrungsaufnahme darauf einstellt ist mir bewusst, aber sie trinkt seit knapp 4 Tagen immmer weniger. soll so ca. 800g trinken, schafft aber nur 500g... die hat grad nen wachstumsschub hinter sich und ich denke, dass momentan ein entwicklungsschub seine kräfte walten lässt. Jedoch mache ich mir (mal wieder) totale sorgen, weil sie eigentlich immer (und wirklich immer) mehr trinkt, als sie soll... wollte nun bis montag abwarten (zwecks arzt), weil sie immerhin auch sehr viel lacht und gar nicht weint.
meint ihr, ich müsste mir trotzdem sorgen machen??? würde ihr gerne wasser oder tee geben, aber ich habe ein "richtiges mädchen"... sie würgt und bricht sogar, wenn ich sie "zwinge" sowas zu trinken... wie ist das denn dann so mit der flüssigkeit??? reichen dann die 500g oder nicht???
Wäre schön, wenn sich jemand von euch melden würde... wahrscheinlich sind meine sorgen wieder übertrieben, aber besser so, als einmal zu wenig.
Liebe Grüße und ein schönes wochenende

 
3 Antworten:

Re: zu wenig trinken

Antwort von Schnecke3 am 27.09.2009, 11:02 Uhr

Hallo,
verdursten wird sie bei 500 ml, vor allem, wenn kein Durchfall oder starkes Erbrechen dazu kommt, sicherlich nicht. Da habe ich mir auch oft Gedanken gemacht, da mein Sohn (26+0) immer, wenn er krank war, auch sehr wenig getrunken hat, teilweise kamen wir dann nur auf 300-400 ml (bei 6-7 kg Körpergewicht), obwohl ich ihm oft was angeboten habe. Waren dann eigentlich auch immer beim Arzt oder im KH (am WoE oder wenn der Arzt Urlaub hatte) (weil halt Fieber, Schnupfen, Husten oder sonst was dabei war) und die Ärzte haben uns dann eigentlich immer beruhigt. Das Kind würde lethargisch werden, wenn die Austrocknung zu stark wird, eine Hautfalte würde nicht mehr zurückgehen, sondern stehen bleiben...Ein Arzt meinte, das eine Gewichtsverlust bis zu 3-5 % des Körpergewichtes noch nicht kritisch sei. Und 300-400 ml würden ausreichen..
Gerade die letzten 4 Tage hat mein Sohn auch ganz schlecht gegessen (ist inzwischen korr. 13 Monate alt), wir werden das auch beobachten.
Wenn du dann aber beruhigter bist, würde ich an deiner Stelle Anfang der Woche doch mal zum Arzt gehen. Und wenn sie mehr schläft wie sonst oder lethargisch wird, auch.
Bekommt sie vielleicht gerade Zähne iund trinkt deshalb weniger? Wäre nur so eine Idee..
Drücke die Daumen, dass sie bald wieder mehr trinkt!
Viele Grüße,
Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu wenig trinken

Antwort von meluana3010 am 27.09.2009, 12:50 Uhr

Hi, also Jonas trinkt auch nicht wirklich viel, bis heute nicht. Kann mich da auf den Kopf stellen, wenn er nicht will will er nicht. Und mein Arzt meint ja immer, die holen sich schon das was sie brauchen. Ihr geht es doch so gut, oder???? Dann kommt die Zeit bestimmt auch wieder wo sie mehr trinken wird, mach Dir nicht so viele Sorgen ( ich weiß, ist einfacher gesagt als getan :-) ) solange sie nicht krank ist, was ja nicht so zu sein scheint, biete ihr halt immer wieder etwas an und wenn sie es von selbst annimmt ist es gut, wenn nicht denke ich auch nicht das Du Dir sorgen machen müßtest. Solange sie nicht NICHTS mehr trinkt.....( hast übrigens ne mail :-)))) )!
Einen schönen sonnigen Sonntag

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu wenig trinken

Antwort von Roxylady am 27.09.2009, 13:43 Uhr

Hi

ich würde mir keine Sorgen machen.
Unsere Tochter hat nie die geforderten 300 ml am Tag getrunken. Erst im KH nicht (und sie kam trotzdem eine woche nach ET nach hause) und zuhause auch nicht...
Dass sie durchschläft ist doch klasse.

LG und alles Gute
Roxy (mit Melina, 26. SSW, 420g)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum für frühgeborene Babys - Frühchen:

Schreien beim Trinken

Hallo! Ich muss nochmal nerven - mal wieder Probleme an der Trinkfront. Wir hatten die letzten Wochen eine super Zeit. Nach der Nahrungsumstellung hat sich Hannah super entwickelt. Sie strahlt den ganzen Tag und ein "nda" lässt sie auch mal von sich hören... Seit einer ...

von Viragon 12.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Mein Kind schläft nicht und will auch nicht trinken!

Mein Kind kam 10 Wochen zu früh und sie wog nur 854g seit dem gibt es nur Probleme bin echt verzweifelt. Sie ist jetzt 6 Monate alt und sie will nicht trinken und sie will nicht schlafen, sie dreht den Kopf zur Seite wenn ich mit dem Flascherl komme hab schon alles probiert. ...

von Jasmin@ 23.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Trinken

Hallo. Habe vor 2 Wochen entbunden, mein kleiner war allerdings 7 Wochen zu früh nun wollte ich gerne mal wissen wieviel er mit 2 Wochen trinken muss er war bei der Geburt 45 cm und 2140 g schwer mittlerweile wiegt er nach abnahme wieder 2310g... Er liegt noch im Krankenhaus ...

von littlema 16.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

trinken

hallo meine tochter ist in der 29 + 2 ssw mit 1210 g und 40 cm gekommen jetzt ist sie 5 wochen alt sie trinkt zwar schon tüchtig aber noch nicht alles sie hat jetzt 1917g wie lange wird es noch dauern bis sie alles trinkt 1 - 2 mal schafft sie es schon alles (40 ml) zu trinken ...

von jasmin2008 15.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Alleine trinken

Hallo, also mein Sohn liegt seit dieser Woche auf der normalen Station. (32. SSW). Nun ist mein Problem, daß er ja seine Mahlzeiten alle 2 Stunden selber trinken soll, bevor er die Sonde raus kriegt. Er trinkt ja ab und zu eine Flasche aus und manchmal schläft er eben nur ...

von schlumpf1977 09.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Frage zu Stillen und Trinken

Hallo ihr lieben, ich habe ja vor 4 Wochen meinen Sohn in der 33. SSW zur Welt gebracht. Nun ist meine Frage, er bekommt seine Nahrung durch die Sonde. Seit einigen Tagen versuchen sie ihm die Flasche zu geben, da trinkt er vielleicht die Hälfte. Seit 3 Tagen versuchen wir ...

von schlumpf1977 01.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

korr. 1-Jähriger der Kaffee trinken mag

Hallo, habe mal eine komische Frage, mein Sohn Finn (24+5)jetzt korr. 1 Jahr trinkt sehr wenig, wenn er viel trinkt sind es ca. 50ml am Tag, haben schon alles ausprobiert Tee, Milch, Saft....Schnabeltasse.... die ganze Palette.Er hat mit nem halben Jahr die Flasche ...

von Palli 31.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.