Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nussi88 am 31.10.2014, 21:44 Uhr

Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Hallo zusammen,

ich hoffe hier finde ich Mamis, die mir vllt von Ihren Erfahrungen berichten können.

Ich habe mittlerweile 3 Kinder verloren.
04/2013 - 20. SSW - vorzeitige Mumu Öffnung mit Fruchtblasenprolaps
Damals glaube man auf Grund einer Infektion
02/2014 - 23. SSW - FTMV wurde gemacht - vorzeitige Teilablösung der Plazenta
10/2014 - 21. SSW - FTMV wurde gemacht - wieder unbemerkte Öffnung des Mumu mit Fruchtblasenprolaps

Nun wurde festgestellt, dass ich wohl eine extreme Zervixinsuffizienz habe und nächste SS soll ein FTMV mit Cerclage gelegt werden.
Ziel ist die 26. SSW zu erreichen.
Ich hab wahnsinnig Angst, dass das auch nicht hält.

Gibt es hier Mamis mit Erfahrungen zu diesem Thema, positiv wie negativ !?

Liebe Grüße
Nussi

 
14 Antworten:

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Ansijo am 01.11.2014, 6:48 Uhr

Liebe Nussi!

Ich schicke Dir ganz viel Kraft und drücke Dir die Daumen, dass sich Dein Kinderwunsch bald erfüllt.

Ganz kurz meine Geschichte:
Ich habe auch eine Gebärmutterhalsschwäche, ein Frühchen bei 29+0 SSW mit Cerclage bei 19+1 SSW und Bettruhe. Die Cerclage hielt bis zur Geburt, leider bekam ich starke Blutungen (wahrscheinlich Plazentaablösung), so dass ein Kaiserschnitt gemacht werden musste. Unserer Tochter geht es zum Glück sehr gut. Danach hatte ich eine Schwangerschaft mit Blasensprung und stiller Geburt bei 16+3 SSW (ohne Cerclage und ohne FTMV). Dann wurde ich wieder schwanger und bekam in der 12. SSW einen FTMV und eine Cerclage, mit Bettruhe haben wir es bis 36+0 SSW geschafft. Dann wurde unsere Tochter per Kaiserschnitt geholt, da die Gefahr einer Gebärmutterruptur bestand (zu dünne Vorderwand). Die Bettruhe habe ich überwiegend leicht schräg gehalten. Das Bett haben wir am Fußteil höher gestellt, so dass auch das Becken schräg lag und der Gebärmutterhals entlastet wurde. Vielleicht ist das auch für Dich eine Option. Du kannst mir gern schreiben, gern auch per PN.
Alles Gute!
Ansijo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Nadine A am 01.11.2014, 11:39 Uhr

Erst einmal tut es mir sehr leid was du schon alles hast durchmachen müssen. fühl dich umarmt.

es gibt hier ein forum sternenkinder/ Folgewunder vielleicht hast du da mehr erfahrungen die zu berichten sind.
du wirst sicher schon spezialkliniken aufgesucht haben. wenn du es schaffst ( und das ist harte arbeit das weiß ich aus erfahrung) musst du eben beine becken hoch gelagert liegen damit dein mumu von anfang an keinen druck verspürt aber die wochen sind dann lang.

Medikamente kann man ja leider so früh nicht viele nehmen. die hoffnung nicht verlieren wie ich nämlich rausgelesen habe hast du noch kein kind im arm?! die ärzte werden ihr bestes versuchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Nussi88 am 01.11.2014, 13:46 Uhr

Hab dir gerade im Sternenkinder Folgewunder Forum schon geschrieben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von isasterne am 01.11.2014, 18:45 Uhr

Zuerst wollte ich dir mein Beileid aussprechen. Du hast wirklich schon sehr viel mitgemacht.
Ich habe in der 22. Woche eine Cerclage bekommen und lag neben einer Frau, die einen FTMV plus Cerclage in der 12. SSW bekommen hat, nachdem zwei Schwangerschaften zuvor jeweils in der 24. Woche endeten. Einmal mit Cerclage und Infektion ,beim zweiten Mal hat auch der FTMV nicht gehalten.Diesmal lag sie seit der 12. Woche im Krankenhaus. In der 30.Woche hat sie Zwillinge entbunden,aber wegen schlechtem Doppler. Der FTMV und Cerclage haben gehalten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Luca kleiner Kämpfer am 04.11.2014, 11:42 Uhr

Hallo
Tut mir sehr leid das du deine Kinder verloren hast.

Ich hatte bei meinem zweiten Kind bei 17+4 einen Fruchtblasenprolaps , der MM war bereits 3 cm geöffnet und auch Fruchtwasser ging ab. Wohl auch aufgrund einer Infektion. Ich war vier Tage zuvor im Schwimmbad, davor war alles bestens.
Ich war zunächst in einem Krankenhaus, welches keine Chance sah und die Geburt einleiten wollte- zu groß sei das Risiko in der 23oder 24. Woche zu entbinden.
Ich bestand auf die Verlegung in ein anderes KKH, wo ein TMV gemacht wurde und ich unter Dauerantibiose stand und natürlich strikte Bettruhe.

ES sah auch nicht wirklich gut aus, zumal ich weiterhin Fruchtwasser verlor.
Ich habe es geschafft bis 28+0 . Mein Sohn kam mit 1240 g zur Welt hatte keine Komplikationen und ist jetzt 15 Monate alt. Er ist ein top gesunder aufgeweckter schlauer Junge , der läuft und dem man seine frühe Geburt nicht anmerkt.
Die Cerclage hat bei mir 10 Wochen gehalten und hätte es wohl auch noch länger. Bei mir meinten die Ärzte aufgrund des wenigen Fruchtwassers und der Infektionsgefahr wollen sie das Kind bei 28+0 gerne holen.
Ich war allerdings in einem Perinatal Zentrum Level 1.
Also ganz wichtig: Gutes Krankenhaus die sich mit so was bestens auskennen. Und nicht aufgeben. So was ist nicht unmöglich !
Du schaffst das!
L:G:

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Nussi88 am 04.11.2014, 12:41 Uhr

Danke für deinen Bericht.

Ich bin glücklicherweise auch in einem Perinatalzentrum Level 1.
Also von der Behandlung her auf jeder Fall super.
Hätte ich diesmal nicht von jetzt auf gleich so starke Wehen bekommen hätte ich es vllt auch halten können.
Wir hatten wohl zu den körperlichen Problemen noch viel Pech dazu.

Aber die Ärzte sehen zum Glück positiv in die Zukunft und sind überzeugt dass wir es nächstes Mal bis zur 26. Woche schaffen.

Luca ist ein wunderschöner Name, so heißt auch unser zweiter Engel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Mondschein89 am 04.11.2014, 20:51 Uhr

Im ersten Perinatalzentrum, in das man mich damals brachte, riet man mir auch die Geburt einzuleiten. Die Überlebenschancen für mein Baby seien lediglich 0,5 %. Die Gefahr, dass ich Komplikationen bekommen würde 40%. Ich habe mich verlegen lassen. (Meine Fruchtblase war in der 16. SSW geplatzt). Unter Dauerantibiose schafften wir es unglaublich weit! Nichts ist unmöglich und meine Maus ist bereits 15 Monate alt. Verlier den Glauben nicht! Ich bin fest davon überzeugt, dass ihr bald ein Kind im Arm halten dürft!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Nussi88 am 04.11.2014, 21:20 Uhr

Also eingeleitet wurde bei mir nur einmal.
Das erste Mal ist die Fruchtblase geplatzt und ich hab Wehen bekommen.
Das zweite Mal hat sich ein Teil der Plazenta gelöst und dann mussten sie einleiten dass ich nicht verblute.
Das dritte Mal bekam ich sehr starke Wehen die nicht mehr aufzuhalten waren.

Zum Glück haben wir den Glauben noch nicht verloren.
Man fragt sich nur was man verbrochen hat dass man sowas mitmachen muss.

Im Sommer haben wir erstmal noch nen Termin in der Klinik zur Gebärmutter Spiegelung und dann wird auch besprochen was bei einer weiteren SS beachtet bzw gemacht werden soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Mondschein89 am 05.11.2014, 19:09 Uhr

Hallo Nussi,
das kann ich verstehen, dass man da anfängt zu zweifeln. Es ist nicht fair und kaum zu ertragen was euch da unglaubliche 3 Mal passiert ist.
Vergiss nie für was du das alles durchmachst! So viel Mut und Liebe müssen belohnt werden ;-)
Alles Gute für dich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Nussi88 am 05.11.2014, 19:29 Uhr

Danke für deine lieben Worte!
Wir lassen uns jetzt ein Jahr Zeit und dann versuchen wir es wieder!
Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Hannah79 am 06.11.2014, 0:29 Uhr

Hallo Nussi,

es tut mir unglaublich leid um den Verlust deiner drei Kinder. Ich habe eine einzige späte, stille Geburt hinter mir und kann mir kaum vorstellen wie es sein muss das ganze dreimal durch zu machen. Bewundernswert, dass ihr so stark bleibt und nicht aufgebt.

Ich denke, dass du bei deiner nächsten SS wohl nicht drum rum kommst sehr strikt Bettruhe einzuhalten. Denn egal welche der Maßnahmen an MuMu-Verschlüssen, alle sind keine alleinigen Wundermittel (auch wenn sie unglaublich viel helfen!!). Bei einer so stark ausgeprägten GMH-Schwäche wird vermutlich zusätzlich Liegen notwendig sein. Und zwar würde ich ab der 13. SSW (?) freiwillig und prophylaktisch liegen, noch BEVOR sich der GMH auf dem US verkürzt oder ähnliches. Ab der 20. Ssw, wenn das Kind anfängt mit dem Gewicht nach unten zu drücken dann ggf wirklich auch mit Becken hoch. Das wird dann allerdings eine sehr schwere SS. Aber das wird es wohl nach drei so schrecklichen Erfahrungen sowieso.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du einen Weg findest mit dem Verlust von Luca und deinen zwei anderen Kindern zurecht zu kommen und dass du dein nächstes Kind gesund und lebend in die Arme schließen darfst!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Nussi88 am 06.11.2014, 7:19 Uhr

Dankeschön für deine Antwort.
Ich lag diesmal seit der 7. Woche und ab der 13. dann eigentlich nur aufstehen zu doc und klo.
Aber das mit dem Becken werd ich mir auf jeden Fall merken,
vielen Dank für den Tipp!
Der GMH verkürzt sich leider nicht wirklich als Anzeichen. Ich war 3 Tage vorher beim Doc, da war er bei 4,5 cm und alles war noch zu.
Das scheint immer unbemerkt über Nacht und ohne Wehen zu passieren
Und wenn ich dann was merke ist es leider immer zu spät gewesen.
Leider sogar für die Ärzte im KH schwer zu erklären.
Naja genug gejammert. Noch bin ich der Überzeugung dass es irgendwann was wird und wir ein gesundes Baby im Arm halten!
Dank euren Geschichten und Erfahrungen gewinnt man zum Glück den Mut zurück !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zervixinsuffizienz - FTMV mit Cerclage - Erfahrungen

Antwort von Hannah79 am 14.11.2014, 6:53 Uhr

Mein GMH ist auch ziemlich schnell und zunächst unbemerkt aufgegangen, als ich es merkte war es bereits zu spät. Bei mir gab es aber auch gesundheitliche und stressbedingte Umstände, es handelte sich also nicht um eine reine GMH-Schwäche.

An deiner Stelle würde ich mir mindestens eine zweite Meinung einholen und notfalls etwas weiter fahren um zu einem Spezialisten zu kommen. Darüber hinaus kann man nur selbst so viele Informationen sammeln wie man bekommen kann, da in der Regel kein Arzt über den Einzelfall so umfassend informiert ist wie man selber. Und mit den vorhandenen Infos dann hartnäckig bleiben.

Leider kann ich dir ansonsten nicht weiterhelfen, aber wer sich so sehr ein Kind wünscht wie ihr und die Stärke besitzt das alles durchzustehen, der findet ganz sicher irgendwann einen Weg wie man die nächste SS bis wenigstens Ende der 20er halten kann. Es muss einfach eine Möglichkeit geben! Bleib dran! Ich wünsche dir und euch viel Kraft, Mut und natürlich Erfolg für die kommende Zeit. Auch hier im forum kann man immer mal wieder neu fragen, vielleicht gibt es zwischenzeitlich neue user, die dann Erfahrung haben oder alte user sind gerade jetzt nicht online.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

falsche Behandlung !?

Antwort von Nussi88 am 14.11.2014, 14:46 Uhr

So nun war ich nochmal beim FA um den Befund der Plazenta zu besprechen. ..
Leider war auch der genauso auffällig wie die ersten beiden.
Scheint also als würde meine Plazenta nicht richtig wachsen.
Plazentareifestörung mit unreifen Zotten.
Leider ist das KH darauf bei der letzten SS nicht eingegangen.
Wir waren ja beim Humangenetiker und alles ist gut.
Mein FA hat nun gemeint dass wir uns auf jeden Fall bei den Unikliniken hier in der Nähe erkundigen sollen ob das nicht vllt sogar der Auslöser sein könnte.
Ich bin seit gestern ziemlich sauer auf die Ärzte im KH weil vllt hätten wir ja auch anders behandelt werden können ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum für frühgeborene Babys - Frühchen:

Cerclage+Frühgeburt- vorsorglich bei nächster Schwangerschaft?

Ist hier jemand, die nach einer Frühgeburt noch mal schwanger geworden ist? Ich habe meine Zwillinge bei 34+2 bekommen nach Cerclage, wochenlangen Wehen und Wehenhemmer, Lungenreifespritzen. Mir geht es nun hauptsächlich um die Cerclage. Falls ich noch mal schwanger werden ...

von Vanillepudding 06.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

Cerclage

Hallo, befinde mich gerade in der Ssw 25+4 und liege seit einer Woche im Kh, da der MuMu ca 1.4cm geöffnet war. Jetzt nur noch ca 1/2cm. Wehen hatte ich noch keine, bekomme Wehenhemmer und bekam auch schon 2x die Lungenreife. Hier spricht jeder Arzt etwas anderes. Der ...

von Haribo 10.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

not cerclage

huhu ich bins wieder habe ja diese not cerclage bekommen bin jetzt in der 20ssw und bin jetzt über 4 wochen im KH...bis jetzt läuft alles ganz gut...auser heute morgen als ich auf toilette war hatte ich am klopapier einen blauen faden entdeckt habe auch direkt der schwester ...

von kyra386 23.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

cerclage oder muttermundverscluss

hallo.meine kleine kam aufgrund einer früheren konisation in der 31+2 zur welt sie ist nun 3 jahre alt.hatte damals eine cerclage gehabt und ab der 17 woche strenge bettruhe.nun planen wir das 2 kind der arzt meinte ich muss wieder ne cerclage haben und liegen.wer hat erfahrung ...

von karibiksonne 21.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

Cerclage bei Frühgeburtenrisiko??

Hallo ihr lieben! Ich schleich mich mal aus dem Februarforum zu euch und hoffe jemand hier kann mir helfen?! Ich habe 2004 in der 22.SSW eine Cerclage bekommen nachdem ich seit der 12.SSW Kontraktionen und ab der 20.SSW muttermundswirksame Wehen mit Öfffnung des ...

von Teyla 29.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Cerclage

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.