Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von FrauUngewöhnlich am 24.05.2013, 21:53 Uhr

Wer hat Erfahrung mit Plazentainsuffizienz?

Wer hat Erfahrung mit Plazentainsuffizienz?
Hallo
Ich bin 36+3 und mein Baby ist sehr klein, besonders der Bauchumfang. Im Moment wird es noch gut versorgt, aber es wird weiter beobachtet, ob eine Plazentainsuffizienz besteht.
Mein Baby wiegt jetzt ca. 2200g.
Wie war der Verlauf bei euch, als ihr die Diagnose bekommen habt?
Habt ihr, falls sie bei euch zu einer frühzeitigen Geburt geraten wurde, einen Wehenbelastungstest gemacht oder habt ihr euch zur Sicherheit direkt für einen Kaiserschnitt entschieden?
Wart ihr in einer Klinik mit Kinderklinik oder waren eure zu kleinen Babys dann so fit, dass sie keine Kinderstation brauchten?
Mein Wunschkrankenhaus hat nämlich keine Kinderklinik. Haben die denn dann ein Wärmebett auf der normanen Säuglingsstation?
Erzählt mal, falls ihr Erfahrungen hattet!
Dankeschön!

 
3 Antworten:

Re: Wer hat Erfahrung mit Plazentainsuffizienz?

Antwort von Stoepsel1078 am 25.05.2013, 0:47 Uhr

Hey.
Also mit den Schätzungen des Gewichts hab ich so meine Erfahrungen gemacht.
Also ich werde bei der nächsten SS relativ früh in die Klinik zur Kontrolle gehen und auf jeden Fall in eine mit Kinderklinik. ich hab mit anderen schlechte Erfahrungen gemacht. Eichung des Indikators nicht mehr aktuell usw. auch bei reif geborenen Babys kann etwas sein und dann ist man in meinen Augen in einer Klinik mit Kinderklinik am Besten aufgehoben.
Aber dennoch ist es jedem selbst überlassen. Man kann immer nur Ratschläge geben letztendlich entscheidet jeder für sich.
ich wünsche Euch alles Liebe und das Dein Bauchzwerg sich noch etwas Zeit lässt.
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer hat Erfahrung mit Plazentainsuffizienz?

Antwort von SophieundLina1 am 25.05.2013, 20:12 Uhr

Ich habe 2 Kinder wegen Placentainsuffizienz als Frühchen entbunden . Bei der Großen bekam ich die Diagnose bei 29+2 mit sofotiger Einweisung in die Uniklinik (Perinatalzentrum 1)und geboren wurde sie dann bei 29+6 wegen Hellp-Syndrom bei mir und abfallenden Herztönen per Not-Kaiserschnitt. Sie lag dann ein Vierteljahr in der Klinik .
Bei der Kleinen war dann ab der ca.20 SSW wieder die Placentainsuff. bekannt ,man hat es dann aber mit intensiver Therapie und Überwachung geschaft,daß sie dann bei 33+0 geholt wurde. Man sagte zu uns,daß alles über der 32.SSw dann außerhalb des Mutterleibes besser versorgt sei als bei mir und am Schluß hatte ich einen Null-Fluß in der Nabelschnur-Arterie und so stellte sich die Fage nach einer natürlichen Entbindung /oder einem Wehenbelastungstest nicht mehr . Die Kleine war 4 Wochen in der Klinik.
LG!
Anke mit Sophie(29+6,1140g+39cm) und Lina (33+0,1660g+43,5cm)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer hat Erfahrung mit Plazentainsuffizienz?

Antwort von sani19 am 26.05.2013, 16:58 Uhr

Hallo, wir haben eine ähnliche Situation gehabt. Ich hatte eine Placentainsuffizienz, erkannt bei 20+4 und habe bis 35+0 mit wöchentlichen Ultraschall und Doppleruntersuchungen es geschafft, ohne das Verzögerungen erkennbar waren. Bei 35+0 hiess es dann, sie wächst nicht mehr - Kontrolle im KH ergab, dass der Doppler noch unauffällig war, aber es war "Nullwachstum". Bin dann tägl. mit CTG überwacht worden und bei 36+1 ins KH eingewiesen worden. Dort wollte man bis 37+0 warten, hat dann aber bei 36+3 einen Wehenbelastungstest mit Gel gemacht, um zu schauen, ob sie eine nat. Geburt packen würde. Naja, aus dem Test wurde die Geburt, nach nur 2 Stunden nach Gel kam ohne jede Wehe der Blasensprung, danach Wehensturm. Die Herztöne waren nicht super, daher wurde am Ende mit Saugglocke geholfen, aber nur ganz leicht. ( 1 1/2 h nach Blasensprung, bis zum BS war der GMH vollständig und alles zu... Also Turbo, aber den haben wir gut weggesteckt. Gewicht lag bei 36+3 genau da, wo mein Arzt es bei 35+0 gemessen hat: 2220 g und 45 cm.

Bis auf eine Trinkschwäche, die dazu führte, dass ich nicht stillen konnte, sondern 7 Monate lang die Milchpumpe bedient hab, war nichts, ihr ging es und geht es prima. Sie hat dann ein Aufholwachstum hingelegt, bei dem selbst der Kinderarzt gestaunt hat, bei der U3 mit 5 Wochen hatte sie 57 cm (!). Heute ist sie auch eher groß und leicht: 4 1/2 Jahre, 109 cm, 15.3 kg.

Sie war nicht in der Kinderklinik, konnte gleich bei mir bleiben, hat sehr sehr viel geschlafen (zu Hause auch noch), entlassen wurden wir nach 7 Tagen (das KH hätte uns nach 3 Tagen entlasen, mein FA riet dazu, abzuwarten, bis sie wieder zunimmt, aus Sicherheitsgründen.)
Also, ich kann Dir Mut machen, auch wenn ich Monatelang (wusste ja ab 20+, was kommen kann( musste ja ab da liegen und hatte ja auch fast kein Fruchtwasser dadurch) große Unruhe hatte!!!
Du hast es weit geschafft, alles andere wird jetzt auch und 2200 g ist kein Problem (kauf dir ein paar 46er Bodies und Strampler, alles andere ist nur blöd, wenn's alles "rumschlabbert"), aber Ihr werdet es bestimmt alles gut schaffen. Mein FA hat immer gesagt, "fragen sie nicht im KH nach KS, den machen die bei Ihnen sofort, aber das muss nicht sein!" - Recht hatte er!!!

Ich dürck Dir die Daumen und bei Fragen: meld Dich jederzeit!!!
LG, Sani mit zwei Mädels

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum für frühgeborene Babys - Frühchen:

Plazentainsuffizienz

Hallo ihr Lieben! Eine Freundin von mir ist jetzt in der 27. SSW und hat wohl eine Plazentainsuffizienz. Abdomineller und Thoraxumfang vom Krümel viel zu klein, sie liegt jetzt im KH und hat auch schon die Lungenreifungspritzen bekommen. Meine Fragen: Hat eine von euch das ...

von Fischstäbchen 21.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Plazentainsuffizienz

Hallo Früchenmamais, ich bin momentan in der 32. SSW (31+4) und muss wöchentlich zur Kontrolle mit Doppler-Sono und CTG, da meine Maus insgesamt zwei Wochen in der Entwicklung zurück liegt. Vorallem ist wohl ihr Bauchumfang zu klein. Zwar war der Doppler und das CTG bis jetzt ...

von Mami-in-spe 06.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.