Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Tinkerbell  am 05.04.2021, 14:06 Uhr

Körperbegrenzung

Hallo zusammen. Ich hatte vor ein paar Wochen hier schon mal geschrieben. Es wurde mir gesagt das mein Sohn vor der 36 SSW kommen würde. Ich hab es dann noch bis 36+3 geschafft also er ist nicht mehr viel zu früh gekommen.
Der kleine wedelt immer stark mit den Armen und manchmal auch mit den Beinen. Mir wurde gesagt das er seine Körperbegrenzung noch nicht kennt. Er ist jetzt fast vier Wochen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und könnte mir sagen ob ich etwas machen kann das es besser wird? Oder hört es einfach von alleine auf? Ich werde auch die Hebamme beim nächsten Besuch fragen aber ich dachte vielleicht kann mir hier einer weiterhelfen. Liebe Grüße

 
11 Antworten:

Re: Körperbegrenzung

Antwort von ml1820 am 05.04.2021, 14:39 Uhr

Hallo!
Normalerweise schreibe ich hier nicht, weil ich nicht wirklich hergehöre, aber meine große kam auch bei 36+3.
Puckst du ihn zum Schlafen? Das würde uns empfohlen, allerdings haben wir ihr die Arme frei gelassen, weil sie das nicht mochte.
Die Babys sind es ja nicht gewohnt, so viel Platz zu haben, das kann natürlich verunsichernd sein für sie. Es wird aber sicher weniger, je mehr er "ankommt" und in ein paar Monaten rudert er dann mit allen Vieren, weil er vom Fleck kommen möchte :)
Alles Gute euch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von Tinkerbell am 05.04.2021, 15:06 Uhr

Danke für deine Antwort. Mit dem Pucken hat uns keiner gesagt. Werde ich mal ausprobieren. Meine beiden anderen Kinder haben das nicht gemacht. Ich dachte vielleicht liegt es daran dass er ein bisschen früher zur Welt gekommen ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von fritzi3 am 05.04.2021, 17:43 Uhr

Meine Tochter ist bei 36+5 gekommen und hat sich ähnlich verhalten.
Im Krankenhaus haben sie uns auch das Pucken empfohlen.
Der Kinderarzt hat uns dann aufgeklärt, dass das Pucken nach seiner Meinung, gerade bei Frühchen (auch bei späten Frühchen) das Risiko für den plötzlichen Kindstod erhöht, weil durch die dicht anliegenden Schichten beim Pucken die Gefahr der Überhitzung steigt und auch schon ein hochstehendes Tuch (das sich lösen könnte) wenige Zentimeter vor dem Gesicht des Kindes die Gefahr der CO2-Rückatmung birgt.
Deshalb haben wir das Pucken zu Hause sein lassen. Langsam wurde das Ganze dann auch von selbst besser ....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von Tinkerbell am 05.04.2021, 19:14 Uhr

Ok wie unterschiedlich. Ich denke ich werde dann noch mal meine Hebamme fragen. Uns wurde im Krankenhaus nur gesagt das es normal sei und sich schnell legen würde. Aber es hat sich noch gar nicht gebessert. Darum bin ich ein bisschen verunsichert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von Maroulein am 05.04.2021, 20:44 Uhr

Das haben nicht nur Frühchen
Wenn er dadurch nicht zur Ruhe kommt pucken,ist er wach lass ihn rudern
So hab ich das bei meiner Kleinen gemacht,sie hat auch ganz wild gefuchtelt,da hat eine ganze Weile angehalten (sie ist kein Frühchen aber ein SGA Baby)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von Maroulein am 05.04.2021, 20:44 Uhr

Das haben nicht nur Frühchen
Wenn er dadurch nicht zur Ruhe kommt pucken,ist er wach lass ihn rudern
So hab ich das bei meiner Kleinen gemacht,sie hat auch ganz wild gefuchtelt,da hat eine ganze Weile angehalten (sie ist kein Frühchen aber ein SGA Baby)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von zschnecke am 06.04.2021, 10:38 Uhr

Wenn du unsicher bist mit einem Tuch zu pucken, dann schau dir mal die Pucksäcke an.
Die sind einfacher zu handhaben und bergen auch keine Risiko, dass sich ein Teil des Tuches löst.
Wir haben auch gepuckt - ein erhöhtes Risiko für plötzlichen Kindstod wurde uns nie genannt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von fritzi3 am 06.04.2021, 14:38 Uhr

Stimmt, diese Pucksäcke haben wir dann auch verwendet.
Weil aber die Arme komplett frei blieben, hatte das bei unserer Tochter wenig Effekt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von zschnecke am 06.04.2021, 15:12 Uhr

Pucksäcke gibt es mittlerweile auch mit "eingewickelten" Armen. Der Sack wird mit Klettverschlüssen zusammengehalten.
Auch beim Material gibt es verschiedene Varianten - warme Säcke mit Fleece oder auch leichte Baumwollstoffe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von fritzi3 am 06.04.2021, 18:24 Uhr

Interessant!
Ich war damals schon froh, dass es so etwas wie Pucksäcke gibt.
Wir hatten dann auch einen stressigen Monat lang so einen Schlafsack, der mit Klettbändern so befestigt wird, dass die Kinder sich nicht auf den Bauch drehen können.
Ich war froh, als auch das Zurückdrehen so gut funktioniert hat, dass man das nicht mehr brauchte, weil so die Schlafphasen für alle noch kürzer wurden ....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Körperbegrenzung

Antwort von icarriedawatermelon am 14.04.2021, 13:16 Uhr

Du musst aber nicht unbedingt pucken ...du kannst auch anders für "Begrenzung " auf der Frühchenintensiv wurde bei unseren Twins immer ein Handtuch zusammen gerollt und um sie gelegt ... und das halt einmal oben und einmal unten ...die Beinchen manchmal darüber gelegt zur Entlastung des Bauches ... du kannst dann wenn du dieses kleine "Nestchen" geschaffen hast noch ein Tuch quasi so drüber legen und unten einschlagen ...sodass es eng anliegt ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.