Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von sunnydani am 13.06.2021, 23:13 Uhr

Gebärmutterhalsschwäche

Ich hab meinen ersten Sohn wegen einer Zervixinsuffizienz in der 18. Woche still zur Welt gebracht.

In der nächsten Schwangerschaft bekam ich in der 15. Woche deshalb prophylaktisch eine Cerclage gelegt und die hat sich wirklich bewährt. Ich hatte zwar wieder recht bald einen verkürzten Gebärmutterhals und musste mich die ganze Schwangerschaft über schonen, aber der Muttermund blieb dank Cerclage geschlossen. Ab der 33. Woche lag ich drei Wochen wegen vorzeitiger Wehen und Trichterbildung stationär im KH 24 h an der Tokolyse.
Aber wir haben es bis 36+4 geschafft und mein Sohn kam gesund und munter zur Welt.

In meiner nächsten Schwangerschaft war ich zu Zwillingen schwanger und bekam wieder eine Cerclage. In dieser Schwangerschaft war mein Gebärmutterhals jedoch so lang wie nie zuvor und blieb auch stabil, auch der Bauch war völlig ruhig und absolut ohne Wehentätigkeit. Leider bekam ich hier einen vorzeitigen Blasensprung und die Kinder mussten wegen einer daraus folgenden Infektion bereits bei 25+2 geholt werden. Aber das hatte ja nichts mit der Zervixinsuffizienz zu tun, sondern war leider einfach Pech. Der Gebärmutterhals war in der Schwangerschaft bis zum frühen Ende konstant bei 4 cm. Erst im Zuge der Wehen aufgrund der Infektion und dem damit vom Körper eingeleiteten Geburtsbeginn verkürzte sich der Gebärmutterhals.

Es muss nicht sein, dass es wieder passiert. Lass dich gut beraten bezüglich Cerclage, etc., ärztlich überwachen, schone dich sehr viel und denke positiv!
Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut ausgeht und du ein gesundes, reifes Baby bekommst!

Alles Gute!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.