Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Murmel2022  am 13.06.2021, 19:08 Uhr

Gebärmutterhalsschwäche

Hallo ihr lieben

Ich bin eine Frühchenmama mein "Frühchen" wird im August 7 Jahre alt ist top fit wird im September eingeschult und auch so sieht man es ihm nicht mehr an ....

Nun zu meiner frage er kam damals bei 32+2 unerwartet durch eine zervixinsuffizienz auf Die Welt wurde mir danach sofort weggenommen und in ein anderes Krankenhaus 20km weiter verlegt
(Nach 3 Tagen und selbstentlassung durfte ich ihn endlich kennenlernen und sehen)

So nun bin ich unerwartet wieder schwanger aufgrund der Komplikationen damals wollte ich kein weiteres Kind bis 31+4 war auch alles supi
Nun bin ich heute bei 5+4 und hab irgendwie Angst davor das alles wieder so kommt
Hab mich natürlich schon belesen cerclage ring schonen Bettruhe usw meine frage ist ging es jemanden schon mal so wie mir und konnte das nächste Baby bis zur 37 austragen ohne große Komplikationen?
Ich hab erst in 8 Tagen meinen Termin beim Frauenarzt dort kläre ich das natürlich aber es ist noch so lange und nun will man ja nur das beste für die kleine Murmel
Lg

 
4 Antworten:

Re: Gebärmutterhalsschwäche

Antwort von sunnydani am 13.06.2021, 23:13 Uhr

Ich hab meinen ersten Sohn wegen einer Zervixinsuffizienz in der 18. Woche still zur Welt gebracht.

In der nächsten Schwangerschaft bekam ich in der 15. Woche deshalb prophylaktisch eine Cerclage gelegt und die hat sich wirklich bewährt. Ich hatte zwar wieder recht bald einen verkürzten Gebärmutterhals und musste mich die ganze Schwangerschaft über schonen, aber der Muttermund blieb dank Cerclage geschlossen. Ab der 33. Woche lag ich drei Wochen wegen vorzeitiger Wehen und Trichterbildung stationär im KH 24 h an der Tokolyse.
Aber wir haben es bis 36+4 geschafft und mein Sohn kam gesund und munter zur Welt.

In meiner nächsten Schwangerschaft war ich zu Zwillingen schwanger und bekam wieder eine Cerclage. In dieser Schwangerschaft war mein Gebärmutterhals jedoch so lang wie nie zuvor und blieb auch stabil, auch der Bauch war völlig ruhig und absolut ohne Wehentätigkeit. Leider bekam ich hier einen vorzeitigen Blasensprung und die Kinder mussten wegen einer daraus folgenden Infektion bereits bei 25+2 geholt werden. Aber das hatte ja nichts mit der Zervixinsuffizienz zu tun, sondern war leider einfach Pech. Der Gebärmutterhals war in der Schwangerschaft bis zum frühen Ende konstant bei 4 cm. Erst im Zuge der Wehen aufgrund der Infektion und dem damit vom Körper eingeleiteten Geburtsbeginn verkürzte sich der Gebärmutterhals.

Es muss nicht sein, dass es wieder passiert. Lass dich gut beraten bezüglich Cerclage, etc., ärztlich überwachen, schone dich sehr viel und denke positiv!
Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut ausgeht und du ein gesundes, reifes Baby bekommst!

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gebärmutterhalsschwäche

Antwort von Murmel2022 am 14.06.2021, 7:19 Uhr

Ich danke dir
Ich bin auch gespannt hab erst am 21. Den ersten Termin beim fa ich hoffe das auch sie mir die Angst nehmen kann denn ich möchte nicht wieder auf der neo sitzen auch wenn bei meinem großen alles super ist aber diese Zeit war so schrecklich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gebärmutterhalsschwäche

Antwort von sunnydani am 14.06.2021, 12:46 Uhr

Das kann ich total verstehen. Ich möchte auch nicht noch einmal auf der Neo sein. Die Zeit prägt einfach und das Erlebte sitzt doch tief in einem drinnen.
Bei uns ist die Kinderplanung jetzt sowieso abgeschlossen, aber wäre mir das beim ersten Kind passiert, hätte ich sicher auch die Ängste beim nächsten gehabt, noch einmal auf die Neo zu müssen.

Schreib dir alles auf, was dir wichtig ist und sprich das dann beim FA an. Lass dir alles gut erklären, damit du dir sicher bist und versuche dich wirklich zu beruhigen und dir gut zuzureden, dass alles gut gehen wird. Mir hat das eigene, innerliche, positive Zureden immer total gut getan.
Es kann auch wirklich alles gut gehen. Und mein Großer war bei 36+4 wie ein normales, reifes Baby. Er musste weder auf die Neo, noch hat er irgendwas gehabt, er war von Anfang an bei mir, wie jedes andere Baby auch und hat sich auch völlig normal entwickelt.

Ich drücke dir wirklich fest die Daumen, dass du eine komplikationslose Schwangerschaft hast und alles gut ausgeht!
Alles Liebe!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gebärmutterhalsschwäche

Antwort von Murmel2022 am 15.06.2021, 20:27 Uhr

Vielen lieben Dank für deine positiven Worte ich bin sehr gespannt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.